Фирма е 1: Мебельная компания Е1 — Циклопедия

Содержание

Мебельная компания Е1 — Циклопедия

Компания

Тип Коммерческое предприятие
Год основания 1 апреля 2007
Прежние названия Лабиринт (2007-2012)
Отрасль мебельная промышленность, торговля
Продукция серийные шкафы-купе, гардеробные, встроенные шкафы, двери

Е1 — российский производитель мебели. Предприятие выпускает серийные шкафы-купе, гардеробные, а также шкафы на заказ (в том числе встроенные). Производственные мощности компании находятся в Белореченске и в Электрогорске.

1 апреля 2007 года — Е1 была основана в г. Белореченске Краснодарского края. Компания изготавливала корпусную мебель на заказ.

2011 год — предприятие переходит на серийный выпуск шкафов-купе.

2011 год — открытие первых фирменных салонов. В Краснодаре в торговом комплексе «Медиаплаза» (ул. Стасова, 178) и в ТРК «СБС» (ул. Уральская, 79/1).

2017 год — выход на международный рынок. География зарубежных поставок: Беларусь, Казахстан, Литва, Израиль, Саудовская Аравия, Англия, Бразилия, Греция.

2019 год — предприятие открыло новое производство в Московской области. Площадка в Электрогорске расположена на базе завода известного производителя древесных плит и смежной продукции «Кроношпан».

Фабрика оснащена высокотехнологичными станками и линиями. На предприятии работают около 600 сотрудников. Объем производства — до 20 000 шкафов-купе в месяц. В Белореченске находится центральный офис, из которого специалисты компании руководят работой компании: продажами и логистикой по всей стране. Ассортимент продукции насчитывает 16 миллионов вариантов исполнения. Шкафы изготавливают из экологически безопасного ДСП высокого европейского класса Е1. Благодаря которому компания получила свое название.

Предприятие выпускает модели с использованием фотопечати, декостекла, экокожи и бамбука. Шкаф-купе серии «Экспресс» — один из самых популярных в РФ, его ежемесячно покупают до 14 000 семей. Шкафы-купе реализуют через широкую сеть магазинов компании более чем в 100 городах России и в 3000 торговых точках партнеров.

Е1 принимает участие в отраслевых выставках как в России, так и за ее пределами. Компания — постоянный участник: IMM — международная выставка в г. Кельне (Германия). UMIDS — Международная выставка мебели, материалов, комплектующих и оборудования для деревообрабатывающего и мебельного производства в Краснодаре. Мебель, фурнитура и обивочные материалы — международная выставка в Москве.

Губернатор Вениамин Кондратьев посетил мебельную фабрику Е1 в Белореченске

Заграница с субсидиями и без//Мебельный бизнес: журнал, 2019. — № 2 (177).

Е1 — это когда всё в порядке!//ЛесПромИнформ: информационно-аналитический журнал, 2018. — № 6 (136).

Ближний — стал ближе//Мебельный бизнес: журнал, 2018. — № 168.

Догнать и перегнать//Мебельный бизнес: журнал, 2017. — № 156.

Шкаф-купе – лучший вариант для любого жилья

Е1: подтвердить статус//Мебельный бизнес: журнал, 2018. — № 173.

Кубанской мебелью заинтересовались в Европе

Фабрика Е1. Шкафы-купе наступают//ЛесПромИнформ: информационно-аналитический журнал, 2014. — № 3 (101).

Мебельная компания Е1 представляет Кубань в Экспоцентре//«Огни Кавказа»: общественно-политическая газета Белореченского района.

«Золотые руки», сильные ноги и здоровый дух!//ТНТ Белореченск

Вакансии компании Торговый дом Е ОДИН

Вакансии компании Торговый дом Е ОДИН — работа в Белореченске, Краснодаре, Санкт-Петербурге, Электрогорске{«employerViewSelectedAreas»: [], «searchResumeSeoCatalog»: {}, «isLightPage»: false, «isWebView»: false, «forbidden»: false, «authUrl»: {«login-url»: «/account/login?backurl=%2Femployer%2F1434854», «login-form»: «/account/login?backurl=%2Femployer%2F1434854», «login-field-value»: «», «backurl-field-name»: «backUrl», «remember-field-name»: «remember», «remember-field-value»: «yes», «backurl»: «https://spb.hh.ru/employer/1434854», «failurl»: «/account/login?backurl=%2Femployer%2F1434854», «signup-form»: «/account/signup?backurl=%2Femployer%2F1434854», «auth-employer-url»: «/auth/employer/?backurl=%2Femployer%2F1434854», «remember-password»: «/account/remember_password?backurl=%2Femployer%2F1434854», «agreement-form»: «/account/agreement?backurl=%2Faccount%2Fsignup%3Fbackurl%3D%252Femployer%252F1434854», «employer-agreement»: «/auth/employer/agreement?backurl=%2Fauth%2Femployer%2F%3Fbackurl%3D%252Femployer%252F1434854»}, «accountTemporarilyLocked»: {}, «applicantSignupFields»: [], «applicantPhoneVerification»: {}, «applicantVacancyResponseStatuses»: {}, «applicantResponseStreaks»: {}, «loginForm»: {«passwordRecovery»: {«trl»: «\u041f\u043e\u043b\u0443\u0447\u0438\u0442\u044c \u043f\u0430\u0440\u043e\u043b\u044c»}, «registration»: [{«trl»: «\u0421\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u044f», «code»: «REG_APPLICANT», «translationKey»: «account.login.registration.applicant.capitalized»}, {«trl»: «\u0420\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u044f», «code»: «REG_EMPLOYER», «translationKey»: «account.login.registration.employer.capitalized»}], «socialNetworks»: [{«trl»: «\u041c\u043e\u0439 \u041c\u0438\[email protected]», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=MAIL&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «MAIL», «translationKey»: «socialNetworkTitle.mail»}, {«trl»: «\u041e\u0434\u043d\u043e\u043a\u043b\u0430\u0441\u0441\u043d\u0438\u043a\u0438», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=OK&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «OK», «translationKey»: «socialNetworkTitle.ok»}, {«trl»: «Facebook», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=FB&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «FB», «translationKey»: «socialNetworkTitle.fb»}, {«trl»: «\u0412\u041a\u043e\u043d\u0442\u0430\u043a\u0442\u0435», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=VK&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «VK», «translationKey»: «socialNetworkTitle.vk»}, {«trl»: «LinkedIn», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=LI&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «LI», «translationKey»: «socialNetworkTitle.li»}, {«trl»: «Google», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=GPLUS&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «GPLUS», «translationKey»: «socialNetworkTitle.gplus»}, {«trl»: «\u0414\u043e\u043a\u0442\u043e\u0440 \u043d\u0430 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0435», «url»: «/account/connect?backurl=%2Femployer%2F1434854&site=DNR&_xsrf=316dde6d25c89f6525feb2b4f46cc2f8&hhtmSource=employer_view», «code»: «DNR», «translationKey»: «socialNetworkTitle.dnr»}]}, «noMenu»: false, «assessments»: {«assessments»: []}, «resumeViewHistory»: {}, «recaptcha»: {«isBot»: false, «siteKey»: null}, «resumeComments»: {«status»: «FETCH»}, «userId»: null, «userSearchPointsByResumeHash»: {}, «commentsByUserId»: {}, «competitorAnalysis»: {}, «competitorAnalysisReport»: {}, «competitorAnalysisReportData»: {}, «competitorAnalysisReportTab»: «», «canViewEmployerStatistics»: false, «applicantNegotiations»: {«topicList»: [], «total»: null, «paging»: null, «filterInUse»: «all»}, «applicantNegotiationsActionsData»: {«deleteAction»: {}, «filters»: [], «filterByStatus»: [], «backUrl»: «», «order»: {}}, «showMessengersTip»: false, «applicantEmployersNegotiationStats»: {«employer-negotiation-stats»: []}, «applicantEmployerManagersActivity»: [], «applicantPackageType»: «basic», «applicantServiceType»: «», «applicantPaymentBackUrl»: «», «applicantAnalyticsAction»: «», «applicantPaymentTypes»: [], «applicantAvailableQuantities»: [], «applicantServicesPrices»: {}, «applicantPaymentSource»: «desktop», «applicantFindJobRecommendedQuantity»: null, «relatedVacancies»: {«vacancies»: []}, «applicantSuitableVacancies»: {}, «applicantPaymentServices»: [«COMPLETE_RESUME», «CAREER_MARATHON_BASE», «RESUME_MARK», «RESUME_RENEWAL», «CAREER_GUIDANCE», «CAREER_VECTOR», «COMPLETE_RESUME_BASE», «COMPLETE_RESUME_MAXIMAL», «COMPLETE_RESUME_OPTIMAL», «VACANCY_RESPONSES_SUMMARY», «FAST_VACANCIES», «CAREER_MARATHON_OPTIMAL», «HH_ACADEMY», «COMPLETE_RESUME_CONSULT_ONLY», «CAREER_MARATHON_MAXIMAL», «TARGET_EMPLOYER»], «vacanciesShort»: {«vacanciesList»: [], «total»: null}, «checkedEmployerFAQLink»: null, «vacancyView»: {}, «vacancyAnalyticsConversion»: null, «messengers»: [], «employerMarketSegmentType»: null, «vacancyMessages»: [], «vacancyFeedback»: {}, «relocationWarning»: {}, «vacancyResponsePopup»: {}, «vacancyResponsePopupVisible»: false, «vacancyConstructor»: {«vacancyBrandedTemplates»: [], «expirationTime»: null}, «vacancyConstructorTemplate»: {«pictures»: {«VACANCY_CONSTRUCTOR_TOP»: {}, «VACANCY_CONSTRUCTOR_BOTTOM»: {}}, «visibleCropImagePopup»: false, «imageCropSettings»: {}}, «vacancyConstructorBackOfficeView»: null, «vacancyConstructorTemplateMode»: null, «vacancyConstructorExpirationDate»: null, «vacancyConstructorMobilePreview»: {«templateId»: null}, «vacancyConstructorSettings»: null, «applicantInfo»: {«total»: null, «finished»: null, «visible»: null, «searchable»: null}, «printVersion»: {}, «trl»: {«RU»: {«employer.edit.simple.sidebar.button.constructor»: «\u0417\u0430\u0431\u0440\u0435\u043d\u0434\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c», «employer.edit.simple.sidebar.button.constructor.paid»: «\u0412\u00a0\u043a\u043e\u043d\u0441\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u043e\u0440», «employer.edit.simple.sidebar.button.constructor.tooltip»: «\u041f\u043e\u043c\u043e\u0433\u0438\u0442\u0435 \u043a\u0430\u043d\u0434\u0438\u0434\u0430\u0442\u0430\u043c \u043f\u0440\u0438\u043d\u044f\u0442\u044c \u0440\u0435\u0448\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0432 \u0432\u0430\u0448\u0443 \u043f\u043e\u043b\u044c\u0437\u0443:\u202f\u0437\u0430\u0431\u0440\u0435\u043d\u0434\u0438\u0440\u0443\u0439\u0442\u0435\u202f\u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0443 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438. \u0421\u0434\u0435\u043b\u0430\u0439\u0442\u0435 \u0435\u0435 \u0437\u0430\u043f\u043e\u043c\u0438\u043d\u0430\u044e\u0449\u0435\u0439\u0441\u044f \u0438 \u0432\u044b\u0434\u0435\u043b\u0438\u0442\u0435 \u0441\u0440\u0435\u0434\u0438\u202f\u0434\u0440\u0443\u0433\u0438\u0445\u00a0\u043f\u0443\u0431\u043b\u0438\u043a\u0430\u0446\u0438\u0439.», «employer.edit.sidebar.editSidebar»: «\u0420\u0435\u0434\u0430\u043a\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c», «employer.edit.sidebar.constructorGuide»: «\u0413\u0430\u0439\u0434 \u043f\u043e \u0437\u0430\u043f\u043e\u043b\u043d\u0435\u043d\u0438\u044e», «employer.edit.sidebar.constructorGuideLink»: «https://hhcdn.ru/file/16878806.pdf», «vacancySearchResults.saveSearchPreference.employerPage.companyVacancies»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438», «tooltip.checked.employer»: «\u041a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u044f \u043f\u0440\u043e\u0448\u043b\u0430 \u043f\u0440\u043e\u0432\u0435\u0440\u043a\u0443 \u043d\u0430\u00a0\u0441\u0430\u0439\u0442\u0435», «employerview.title.type.agency»: «\u041a\u0430\u0434\u0440\u043e\u0432\u043e\u0435 \u0430\u0433\u0435\u043d\u0442\u0441\u0442\u0432\u043e», «employerview.title.type.private_recruiter»: «\u0427\u0430\u0441\u0442\u043d\u044b\u0439 \u0440\u0435\u043a\u0440\u0443\u0442\u0435\u0440», «employerview.title.type.project_director»: «\u0420\u0443\u043a\u043e\u0432\u043e\u0434\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c \u043f\u0440\u043e\u0435\u043a\u0442\u0430», «organization.form.0»: «\u041e\u041e\u041e», «organization.form.1»: «\u041e\u0410\u041e», «organization.form.2»: «\u0417\u0410\u041e», «organization.form.3»: «\u0423\u041f», «organization.form.4»: «\u0422\u041e\u041e», «organization.form.5»: «\u041d\u0435\u043a. \u043e\u0440\u0433.», «organization.form.6»: «\u041e\u0431\u0449. \u043e\u0440\u0433.», «organization.form.7»: «\u0424\u043e\u043d\u0434», «organization.form.8»: «\u0413\u043e\u0441. \u043a\u043e\u0440\u043f.», «organization.form.9»: «\u0418\u041f», «organization.form.10»: «\u0414\u0440\u0443\u0433\u043e\u0435», «organization.form.11»: «\u041e\u0414\u041e», «organization.form.12»: «\u0418\u043d\u043e\u0441\u0442\u0440. \u043f.», «organization.form.13»: «\u0421\u043e\u0432\u043c\u0435\u0441\u0442\u043d. \u043f.», «organization.form.14»: «\u041e\u0431\u0449\u0435\u0441\u0442\u0432. \u043e\u0431\u044a\u0435\u0434.», «organization.form.15»: «\u0410\u041e», «organization.form.16»: «\u041f\u0410\u041e», «organization.form.17»: «\u0410\u041d\u041e», «organization.form.18»: «\u0410\u0423», «organization.form.19»: «\u0410\u0422\u041f», «organization.form.20»: «\u041c\u0414\u041e\u0423», «organization.form.21»: «\u0414\u041e\u0423», «organization.form.22»: «\u0411\u0424», «organization.form.23»: «\u0411\u0423», «organization.form.24»: «\u0413\u0411\u0423», «organization.form.25»: «\u0413\u041a\u0423», «organization.form.26»: «\u0413\u041f», «organization.form.27»: «\u0413\u0423\u041f», «organization.form.28»: «\u0413\u0423\u0427», «organization.form.29»: «\u0413\u0411\u0423\u0417», «organization.form.30»: «\u0424\u0413\u0411\u0423\u0417», «organization.form.31»: «\u0424\u0411\u0423\u0417», «organization.form.32»: «\u0414\u041e\u0423\u0447», «organization.form.33»: «\u041a\u0411», «organization.form.34»: «\u041c\u0421\u0427», «organization.form.35»: «\u041c\u0423\u041f», «organization.form.36»: «\u041c\u041a\u041f», «organization.form.37»: «\u041c\u0423\u0423\u041f», «organization.form.38»: «\u041c\u0423\u0423\u0427», «organization.form.39»: «\u041c\u041a\u0423», «organization.form.40»: «\u041c\u0411\u0423», «organization.form.41»: «\u041c\u0423\u0427», «organization.form.42»: «\u041d\u041f\u041e», «organization.form.43»: «\u041d\u041f\u041f», «organization.form.44»: «\u041d\u0422\u0426», «organization.form.45»: «\u041f\u0410\u0422\u041f», «organization.form.46»: «\u0420\u041e», «organization.form.47»: «\u0421\u041a\u0411», «organization.form.48»: «\u0422\u041f\u041f», «organization.form.49»: «\u0424\u0413\u0423\u041f», «organization.form.50»: «\u0424\u041a\u041f», «organization.form.51»: «\u0424\u0411\u0423», «organization.form.52»: «\u0424\u0413\u0423», «organization.form.53»: «\u0424\u0413\u0411\u0423», «organization.form.54»: «\u0424\u041a\u0423», «organization.form.55»: «\u041c\u0438\u043d\u0438\u0441\u0442\u0435\u0440\u0441\u0442\u0432\u043e», «organization.form.56»: «\u0414\u0435\u043f\u0430\u0440\u0442\u0430\u043c\u0435\u043d\u0442», «organization.form.57»: «\u0410\u0434\u043c\u0438\u043d\u0438\u0441\u0442\u0440\u0430\u0446\u0438\u044f», «organization.form.58»: «\u041f\u0440\u0430\u0432\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c\u0441\u0442\u0432\u043e», «organization.form.59»: «\u0412/\u0427», «organization.form.60»: «\u041c\u0412\u0414», «employer.sidebar.vacancies.title»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438», «employer.sidebar.vacancies.count.one»: «\u0430\u043a\u0442\u0438\u0432\u043d\u0430\u044f \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f», «employer.sidebar.vacancies.count.some»: «\u0430\u043a\u0442\u0438\u0432\u043d\u044b\u0435 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438», «employer.sidebar.vacancies.count.many»: «\u0430\u043a\u0442\u0438\u0432\u043d\u044b\u0445 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0439», «employer.sidebar.awards»: «\u041d\u0430\u0433\u0440\u0430\u0434\u044b», «employer.sidebar.scope»: «\u0421\u0444\u0435\u0440\u044b \u0434\u0435\u044f\u0442\u0435\u043b\u044c\u043d\u043e\u0441\u0442\u0438», «employer.page.interview»: «\u0418\u043d\u0442\u0435\u0440\u0432\u044c\u044e», «employer.page.hrbrand.winner»: «\u041f\u043e\u0431\u0435\u0434\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c \u041f\u0440\u0435\u043c\u0438\u0438 HR-\u0431\u0440\u0435\u043d\u0434», «employer.page.hrbrand.nominee»: «\u041d\u043e\u043c\u0438\u043d\u0430\u043d\u0442 \u041f\u0440\u0435\u043c\u0438\u0438 HR-\u0431\u0440\u0435\u043d\u0434», «employer.hhrating.1»: «1-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.2»: «2-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.3»: «3-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.4»: «4-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.5»: «5-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.6»: «6-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.7»: «7-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.8»: «8-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.9»: «9-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.10»: «10-\u0435\u00a0\u043c\u0435\u0441\u0442\u043e \u0432\u00a0\u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.20»: «\u0422\u043e\u043f-20 \u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0430 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.hhrating.50»: «\u0422\u043e\u043f-50 \u0420\u0435\u0439\u0442\u0438\u043d\u0433\u0430 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u0435\u0439\u00a0\u0420\u043e\u0441\u0441\u0438\u0438», «employer.edit.sidebar.addLogo»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u0442\u044c \u043b\u043e\u0433\u043e\u0442\u0438\u043f», «employer.edit.sidebar.logoParams»: «JPG, PNG\n\u043d\u0435 \u0431\u043e\u043b\u0435\u0435 1\u041c\u0411», «employer.logo.upload.notify.fileTooLarge»: «\u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0434\u0440\u0443\u0433\u043e\u0435 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435.\n\u0418\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0434\u043e\u043b\u0436\u043d\u043e \u0431\u044b\u0442\u044c \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0440\u043e\u043c \u043d\u0435 \u0431\u043e\u043b\u0435\u0435 1 \u041c\u0431\u0430\u0439\u0442», «employer.logo.upload.notify.unsupportedFileFormat»: «\u041d\u0435\u0432\u043e\u0437\u043c\u043e\u0436\u043d\u043e \u0437\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u0430\u0439\u043b.\n\u0424\u043e\u0440\u043c\u0430\u0442 \u0444\u0430\u0439\u043b\u0430 \u0434\u043e\u043b\u0436\u0435\u043d \u0431\u044b\u0442\u044c PNG \u0438\u043b\u0438 JPEG», «employer.logo.upload.notify.uploadSuccess»: «\u041b\u043e\u0433\u043e\u0442\u0438\u043f \u0443\u0441\u043f\u0435\u0448\u043d\u043e \u0437\u0430\u0433\u0440\u0443\u0436\u0435\u043d», «employer.logo.upload.notify.uploadTimeout»: «\u041f\u0440\u0435\u0432\u044b\u0448\u0435\u043d\u043e \u0432\u0440\u0435\u043c\u044f \u043e\u0436\u0438\u0434\u0430\u043d\u0438\u044f \u043e\u0442\u0432\u0435\u0442\u0430 \u043e\u0442 \u0441\u0435\u0440\u0432\u0435\u0440\u0430. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u043f\u043e\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0442\u044c \u043f\u043e\u043f\u044b\u0442\u043a\u0443 \u043f\u043e\u0437\u0434\u043d\u0435\u0435», «vacancySearchResults.saveSearch.success.text»: «\u041d\u0430 \u0443\u043a\u0430\u0437\u0430\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441 \u043e\u0442\u043f\u0440\u0430\u0432\u043b\u0435\u043d\u043e \u043f\u0438\u0441\u044c\u043c\u043e \u0441 \u043f\u043e\u0434\u0442\u0432\u0435\u0440\u0436\u0434\u0435\u043d\u0438\u0435\u043c. \n\u0427\u0442\u043e\u0431\u044b \u043d\u0430\u0447\u0430\u0442\u044c \u0441\u043b\u0435\u0434\u0438\u0442\u044c \u0437\u0430 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f\u043c\u0438, \n\u043f\u0435\u0440\u0435\u0439\u0434\u0438\u0442\u0435 \u043f\u043e \u0441\u0441\u044b\u043b\u043a\u0435 \u0432 \u043f\u0438\u0441\u044c\u043c\u0435», «vacancySearchResults.saveSearch.success.title»: «\u0412\u044b \u043f\u043e\u0434\u043f\u0438\u0441\u0430\u043b\u0438\u0441\u044c \u043d\u0430 \u0430\u0432\u0442\u043e\u043f\u043e\u0438\u0441\u043a \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0439», «serp.savedSearch.success.1»: «\u041f\u043e\u0434\u043f\u0438\u0441\u043a\u0430 \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0435\u043d\u0430 \u0432», «serp.savedSearch.teaser.autosearch»: «\u0430\u0432\u0442\u043e\u043f\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0445», «serp.savedSearch.success.2.vacancy»: «\u041c\u044b \u0441\u043e\u043e\u0431\u0449\u0438\u043c \u0412\u0430\u043c, \u043a\u043e\u0433\u0434\u0430 \u043f\u043e\u044f\u0432\u044f\u0442\u0441\u044f \u043d\u043e\u0432\u044b\u0435 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u043f\u043e \u044d\u0442\u043e\u043c\u0443 \u0437\u0430\u043f\u0440\u043e\u0441\u0443», «employer.page.wantWork»: «\u042f \u0445\u043e\u0447\u0443 \u0442\u0443\u0442 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0430\u0442\u044c», «employer.view.sidebar.button.vacanciesSubscribe»: «\u041f\u043e\u0434\u043f\u0438\u0441\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f», «vacancySearchResults.saveSearch.withEmail.title»: «\u041f\u043e\u0434\u043f\u0438\u0441\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f \u043d\u0430 \u0440\u0435\u0437\u0443\u043b\u044c\u0442\u0430\u0442\u044b \u043f\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430», «save-search-employer-autosearch-link»: «\u041f\u0435\u0440\u0435\u0439\u0442\u0438 \u0432 \u0430\u0432\u0442\u043e\u043f\u043e\u0438\u0441\u043a», «vacancySearchResults.saveSearch.authRequired.text»: «\u0410\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0437\u0443\u0439\u0442\u0435\u0441\u044c \u043d\u0430 \u0441\u0430\u0439\u0442\u0435 \u043a\u0430\u043a \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u044c\n\u0438 \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u0435 \u0437\u0430\u043f\u0440\u043e\u0441 \u0435\u0449\u0435 \u0440\u0430\u0437.», «vacancySearchResults.saveSearch.authRequired.link»: «\u0410\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0437\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f», «vacancySearchResults.saveSearch.wrongEmail.text»: «\u0423\u043a\u0430\u0437\u0430\u043d \u043d\u0435\u043a\u043e\u0440\u0440\u0435\u043a\u0442\u043d\u044b\u0439 e-mail», «vacancySearchResults.saveSearch.error.title»: «\u041f\u0440\u043e\u0438\u0437\u043e\u0448\u043b\u0430 \u043e\u0448\u0438\u0431\u043a\u0430. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u043f\u043e\u0437\u0436\u0435.», «vacancySearchResults.saveSearch.withEmail.text»: «\u0427\u0442\u043e\u0431\u044b \u043d\u0430\u0447\u0430\u0442\u044c \u0441\u043b\u0435\u0434\u0438\u0442\u044c \u0437\u0430 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f\u043c\u0438 \u043f\u043e \u0432\u0430\u0448\u0435\u043c\u0443 \u0437\u0430\u043f\u0440\u043e\u0441\u0443, \u0443\u043a\u0430\u0436\u0438\u0442\u0435 \u044d\u043b\u0435\u043a\u0442\u0440\u043e\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441», «vacancySearchResults.saveSearch.withEmail.save»: «\u041f\u043e\u0434\u043f\u0438\u0441\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f», «employer.complain.reason.NOT_VACANCY»: «\u042d\u0442\u043e \u043d\u0435 \u043f\u0440\u0435\u0434\u043b\u043e\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u043e \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0435», «employer.complain.reason.DECEIVER»: «\u041d\u0435 \u0442\u0435, \u0437\u0430 \u043a\u043e\u0433\u043e \u0441\u0435\u0431\u044f \u0432\u044b\u0434\u0430\u044e\u0442», «employer.complain.reason.OFFENSIVE»: «\u041e\u0441\u043a\u043e\u0440\u0431\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c\u043d\u044b\u0439 \u0442\u0435\u043a\u0441\u0442 \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u044f», «employer.complain.button.title»: «\u041f\u043e\u0436\u0430\u043b\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f», «employer.complain.button.already»: «\u042f \u0441\u043e\u043e\u0431\u0449\u0438\u043b \u043e \u043d\u0430\u0440\u0443\u0448\u0435\u043d\u0438\u044f\u0445», «employer.complain.reason.wtf»: «\u041f\u043e\u0447\u0435\u043c\u0443 \u0436\u0430\u043b\u0443\u0435\u0442\u0435\u0441\u044c?», «employer.complain.placeholder»: «\u041f\u043e\u0436\u0430\u043b\u0443\u0439\u0441\u0442\u0430, \u043e\u043f\u0438\u0448\u0438\u0442\u0435 \u043f\u043e\u0434\u0440\u043e\u0431\u043d\u0435\u0435 \u044d\u0442\u0443\u00a0\u0441\u0438\u0442\u0443\u0430\u0446\u0438\u044e», «employer.complain.submit»: «\u041f\u043e\u0436\u0430\u043b\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f», «employer.complain.notification»: «\u0421\u043f\u0430\u0441\u0438\u0431\u043e, \u0432\u0430\u0448\u0430 \u0436\u0430\u043b\u043e\u0431\u0430 \u043f\u0440\u0438\u043d\u044f\u0442\u0430 \u0432 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0443», «beta.employer.statistics.filter.all»: «\u0412\u0441\u0435», «employerview.title»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438», «employerview.current-region»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u0432 \u0442\u0435\u043a\u0443\u0449\u0435\u043c \u0440\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d\u0435:», «employerview.other-regions»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u0432 \u0434\u0440\u0443\u0433\u0438\u0445 \u0440\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d\u0430\u0445:», «employerview.filteredRegions»: «\u0412\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u0438 \u0432 \u0432\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u044b\u0445 \u0440\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d\u0430\u0445», «employer.vacancies.none»: «\u041a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u044f \u043d\u0435 \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0441\u0442\u0438\u043b\u0430 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0446\u0438\u044e \u043e\u0431 \u043e\u0442\u043a\u0440\u044b\u0442\u044b\u0445 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f\u0445.», «employer.vacancies.emptyInRegion»: «\u041a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u044f \u043d\u0435 \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0441\u0442\u0438\u043b\u0430 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0446\u0438\u044e \u043e\u0431 \u043e\u0442\u043a\u0440\u044b\u0442\u044b\u0445 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f\u0445 \u0434\u043b\u044f \u0432\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u043e\u0433\u043e \u0440\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d\u0430», «employer.vacancies.emptyInMultipleRegion»: «\u041a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u044f \u043d\u0435 \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0441\u0442\u0438\u043b\u0430 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0446\u0438\u044e \u043e\u0431 \u043e\u0442\u043a\u0440\u044b\u0442\u044b\u0445 \u0432\u0430\u043a\u0430\u043d\u0441\u0438\u044f\u0445 \u0434\u043b\u044f \u0432\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u044b\u0445 \u0440\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d\u043e\u0432», «treeselector.quicksearch»: «\u0411\u044b\u0441\u0442\u0440\u044b\u0439 \u043f\u043e\u0438\u0441\u043a», «treeselector.notFound»: «\u0421\u043e\u0432\u043f\u0430\u0434\u0435\u043d\u0438\u0439 \u043d\u0435 \u043d\u0430\u0439\u0434\u0435\u043d\u043e», «treeselector.save»: «\u0412\u044b\u0431\u0440\u0430\u0442\u044c», «treeselector.cancel»: «\u041e\u0442\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «resume.search.field.area»: «\u0420\u0435\u0433\u0438\u043e\u043d», «vacancy.compensation.to»: «\u0434\u043e {0} {1}», «vacancy.compensation.from.to»: «\u043e\u0442 {0} \u0434\u043e {1} {2}», «vacancy.compensation.from»: «\u043e\u0442 {0} {1}», «vacancySearchResults.compensationNotSet»: «\u0437/\u043f \u043d\u0435 \u0443\u043a\u0430\u0437\u0430\u043d\u0430», «USD»: «USD», «AZN»: «AZN», «KZT»: «KZT», «UAH»: «\u0433\u0440\u043d.», «BYR»: «\u0431\u0435\u043b.\u00a0\u0440\u0443\u0431.», «RUR»: «\u0440\u0443\u0431.», «EUR»: «EUR», «KGS»: «KGS», «UZS»: «\u0441\u0443\u043c», «GEL»: «GEL», «date.today.lowercase»: «\u0441\u0435\u0433\u043e\u0434\u043d\u044f», «date.yesterday.lowercase»: «\u0432\u0447\u0435\u0440\u0430», «mobile.date.at»: «\u0432», «calendar.genitive.month.0»: «\u044f\u043d\u0432\u0430\u0440\u044f», «calendar.genitive.month.1»: «\u0444\u0435\u0432\u0440\u0430\u043b\u044f», «calendar.genitive.month.2»: «\u043c\u0430\u0440\u0442\u0430», «calendar.genitive.month.3»: «\u0430\u043f\u0440\u0435\u043b\u044f», «calendar.genitive.month.4»: «\u043c\u0430\u044f», «calendar.genitive.month.5»: «\u0438\u044e\u043d\u044f», «calendar.genitive.month.6»: «\u0438\u044e\u043b\u044f», «calendar.genitive.month.7»: «\u0430\u0432\u0433\u0443\u0441\u0442\u0430», «calendar.genitive.month.8»: «\u0441\u0435\u043d\u0442\u044f\u0431\u0440\u044f», «calendar.genitive.month.9»: «\u043e\u043a\u0442\u044f\u0431\u0440\u044f», «calendar.genitive.month.10»: «\u043d\u043e\u044f\u0431\u0440\u044f», «calendar.genitive.month.11»: «\u0434\u0435\u043a\u0430\u0431\u0440\u044f», «contents.interviewInsider»: «\u0423\u0437\u043d\u0430\u0442\u044c \u043e \u0436\u0438\u0437\u043d\u0438 \u0432 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438», «more»: «\u0415\u0449\u0435», «employer.constructor.page.title»: «\u041a\u043e\u043d\u0441\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u043e\u0440 \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u044b \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u044f», «employer.edit.simple.page.title»: «\u0420\u0430\u0431\u043e\u0442\u043e\u0434\u0430\u0442\u0435\u043b\u044c\u00a0\u2014 \u0440\u0435\u0434\u0430\u043a\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u043d\u0438\u0435 \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u044f», «employerview.title.jobsIn»: «- \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0430 \u0432», «error.400.message»: «\u041f\u043b\u043e\u0445\u043e\u0439 \u0437\u0430\u043f\u0440\u043e\u0441», «error.403.message»: «\u041f\u043e\u0436\u0430\u043b\u0443\u0439\u0441\u0442\u0430, \u0430\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0437\u0443\u0439\u0442\u0435\u0441\u044c \u043d\u0430 \u0441\u0430\u0439\u0442\u0435», «error.404.message»: «\u0422\u0430\u043a\u043e\u0439 \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u044b \u043d\u0435 \u0441\u0443\u0449\u0435\u0441\u0442\u0432\u0443\u0435\u0442», «error.500.tryAgain»: «[RU:7:error.500.tryAgain]», «error.599.tryAgain»: «[RU:7:error.599.tryAgain]», «navi.logo.title»: «hh.ru», «footer.tutby.copyrights»: «\u00a9 \u041e\u041e\u041e \u00ab\u0412\u0421\u042f \u0420\u0410\u0411\u041e\u0422\u0410\u00bb, 2020», «index.footer.menuitem.copyright»: «\u00a9 {0} \u0413\u0440\u0443\u043f\u043f\u0430 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0439 HeadHunter», «employer.constructor.header.cropimage.title»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u044e», «employer.constructor.header.cropimage.description»: «\u0412\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u0430\u044f \u043e\u0431\u043b\u0430\u0441\u0442\u044c \u0431\u0443\u0434\u0435\u0442 \u043f\u043e\u043a\u0430\u0437\u044b\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f \u043d\u0430\u00a0\u0432\u0430\u0448\u0435\u0439 \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0435», «employer.constructor.cropimage.button.save»: «\u0421\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.cropimage.button.cancel»: «\u041e\u0442\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.header.uploadNew»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u043e\u0442\u043e», «employer.constructor.header.image.invalid.selection»: «\u041d\u0435\u00a0\u0443\u0434\u0430\u0435\u0442\u0441\u044f \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c \u0432\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u0443\u044e \u043e\u0431\u043b\u0430\u0441\u0442\u044c. \u0418\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u0435 \u0432\u044b\u0434\u0435\u043b\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0438\u00a0\u043f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0441\u043d\u043e\u0432\u0430», «employerconstructor.notify.responseTimeOut»: «\u041f\u0440\u0435\u0432\u044b\u0448\u0435\u043d\u043e \u0432\u0440\u0435\u043c\u044f \u043e\u0436\u0438\u0434\u0430\u043d\u0438\u044f \u043e\u0442\u0432\u0435\u0442\u0430 \u043e\u0442 \u0441\u0435\u0440\u0432\u0435\u0440\u0430. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u043f\u043e\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0442\u044c \u043f\u043e\u043f\u044b\u0442\u043a\u0443 \u043f\u043e\u0437\u0434\u043d\u0435\u0435», «lux.error»: «\u041f\u0440\u043e\u0438\u0437\u043e\u0448\u043b\u0430 \u043e\u0448\u0438\u0431\u043a\u0430. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u043f\u0435\u0440\u0435\u0437\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0443.», «company.constructor.edit.forbidden»: «\u041a \u0441\u043e\u0436\u0430\u043b\u0435\u043d\u0438\u044e, \u0432\u043d\u0435\u0441\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0438\u0437\u043c\u0435\u043d\u0435\u043d\u0438\u0439 \u0432\u0440\u0435\u043c\u0435\u043d\u043d\u043e \u043d\u0435\u0434\u043e\u0441\u0442\u0443\u043f\u043d\u043e. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u043f\u043e\u0437\u0436\u0435.», «employerconstructor.notify.pictureFileTooLarge»: «\u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0434\u0440\u0443\u0433\u043e\u0435 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435.\n\u0418\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0434\u043e\u043b\u0436\u043d\u043e \u0431\u044b\u0442\u044c \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0440\u043e\u043c \u043d\u0435 \u0431\u043e\u043b\u0435\u0435 6 \u041c\u0431\u0430\u0439\u0442», «employerconstructor.notify.unsupportedPictureFileFormat»: «\u041d\u0435\u0432\u043e\u0437\u043c\u043e\u0436\u043d\u043e \u0437\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u0430\u0439\u043b.\n\u0424\u043e\u0440\u043c\u0430\u0442 \u0444\u0430\u0439\u043b\u0430 \u0434\u043e\u043b\u0436\u0435\u043d \u0431\u044b\u0442\u044c PNG \u0438\u043b\u0438 JPEG», «employerconstructor.notify.invalidPictureSize»: «\u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0434\u0440\u0443\u0433\u043e\u0435 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435.\n\u0418\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0434\u043e\u043b\u0436\u043d\u043e \u0431\u044b\u0442\u044c \u043c\u0438\u043d\u0438\u043c\u0443\u043c {0} \u043f\u0438\u043a\u0441\u0435\u043b\u0435\u0439 \u0432 \u0448\u0438\u0440\u0438\u043d\u0443 \u0438 {1} \u043f\u0438\u043a\u0441\u0435\u043b\u0435\u0439 \u0432 \u0432\u044b\u0441\u043e\u0442\u0443», «employerconstructor.notify.saveTemplateOk»: «\u0418\u0437\u043c\u0435\u043d\u0435\u043d\u0438\u044f \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0435\u043d\u044b», «employerconstructor.notify.saveTemplateError»: «\u041f\u0440\u043e\u0438\u0437\u043e\u0448\u043b\u0430 \u043e\u0448\u0438\u0431\u043a\u0430 \u043f\u0440\u0438 \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0435\u043d\u0438\u0438», «employerconstructor.notify.imageUploaded»: «\u0418\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0443\u0441\u043f\u0435\u0448\u043d\u043e \u0437\u0430\u0433\u0440\u0443\u0436\u0435\u043d\u043e», «employerconstructor.notify.imageResized»: «\u0418\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u0443\u0441\u043f\u0435\u0448\u043d\u043e \u043e\u0442\u0440\u0435\u0434\u0430\u043a\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u043d\u043e», «employer.constructor.header.promo.upload.tooltip»: «\u0412 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0438 \u0442\u0440\u0430\u043d\u0441\u043b\u0438\u0440\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0444\u0438\u0440\u043c\u0435\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0441\u0442\u0438\u043b\u044c \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438.\u00a0\u0421\u0442\u0430\u0440\u0430\u0439\u0442\u0435\u0441\u044c \u0432\u044b\u0431\u0438\u0440\u0430\u0442\u044c \u0441\u043f\u043e\u043a\u043e\u0439\u043d\u044b\u0439, \u043d\u0435\u043d\u0430\u0433\u0440\u0443\u0436\u0435\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0434\u0435\u0442\u0430\u043b\u044f\u043c\u0438 \u0444\u043e\u043d, \u0436\u0435\u043b\u0430\u0442\u0435\u043b\u044c\u043d\u043e \u0431\u0435\u0437 \u043d\u0430\u0434\u043f\u0438\u0441\u0435\u0439.», «employer.constructor.header.uploadAnother»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0434\u0440\u0443\u0433\u043e\u0435», «employer.constructor.header.edit.tooltip»: «\u0412\u044b\u0431\u0435\u0440\u0438\u0442\u0435 \u043e\u0431\u043b\u0430\u0441\u0442\u044c, \u043a\u043e\u0442\u043e\u0440\u0430\u044f \u0431\u0443\u0434\u0435\u0442 \u043f\u043e\u043a\u0430\u0437\u044b\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f \u043d\u0430 \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0435», «employer.constructor.widgetname.companyDescription»: «\u041e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u0435 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438», «employer.edit.description.error.text_too_long»: «\u041d\u0435\u00a0\u0443\u0434\u0430\u043b\u043e\u0441\u044c \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u0435. \u0422\u0435\u043a\u0441\u0442 \u0441\u043b\u0438\u0448\u043a\u043e\u043c \u0434\u043b\u0438\u043d\u043d\u044b\u0439», «employer.edit.description.error.text_too_short»: «\u041d\u0435\u00a0\u0443\u0434\u0430\u043b\u043e\u0441\u044c \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u0435. \u0422\u0435\u043a\u0441\u0442 \u0434\u043e\u043b\u0436\u0435\u043d \u0431\u044b\u0442\u044c \u043d\u0435\u00a0\u043c\u0435\u043d\u0435\u0435 200 \u0441\u0438\u043c\u0432\u043e\u043b\u043e\u0432», «employer.edit.description.error.too_many_caps»: «\u041d\u0435\u00a0\u0443\u0434\u0430\u043b\u043e\u0441\u044c \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u0435. \u0422\u0435\u043a\u0441\u0442 \u043d\u0435\u00a0\u0434\u043e\u043b\u0436\u0435\u043d \u0441\u043e\u0434\u0435\u0440\u0436\u0430\u0442\u044c \u0431\u043e\u043b\u0435\u0435\u00a030% \u0431\u0443\u043a\u0432, \u043d\u0430\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u043d\u044b\u0445 \u0432\u00a0\u0432\u0435\u0440\u0445\u043d\u0435\u043c \u0440\u0435\u0433\u0438\u0441\u0442\u0440\u0435», «employer.edit.description.error.unknown»: «\u0412\u043e\u0437\u043d\u0438\u043a\u043b\u0430 \u043d\u0435\u043f\u0440\u0435\u0434\u0432\u0438\u0434\u0435\u043d\u043d\u0430\u044f \u043e\u0448\u0438\u0431\u043a\u0430 \u043f\u0440\u0438 \u0441\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0435\u043d\u0438\u0438 \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u044f. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0438\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c \u0442\u0435\u043a\u0441\u0442 \u0438\u00a0\u043f\u043e\u0432\u0442\u043e\u0440\u0438\u0442\u044c \u043f\u043e\u043f\u044b\u0442\u043a\u0443», «employer.constructor.widget.TEXT.tip»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0434\u043e\u043f\u043e\u043b\u043d\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c\u043d\u044b\u0435 \u0431\u043b\u043e\u043a\u0438 \u0441\u00a0\u0437\u0430\u0433\u043e\u043b\u043e\u0432\u043a\u0430\u043c\u0438, \u043d\u0430\u043f\u0440\u0438\u043c\u0435\u0440: \u041c\u0438\u0441\u0441\u0438\u044f \u0438\u00a0\u0446\u0435\u043d\u043d\u043e\u0441\u0442\u0438, \u0421\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u0443\u0440\u0430 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438, \u041a\u0430\u0440\u044c\u0435\u0440\u0430, \u0421\u0438\u0441\u0442\u0435\u043c\u0430 \u043c\u043e\u0442\u0438\u0432\u0430\u0446\u0438\u0438, \u041e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u0435 \u043f\u0440\u043e\u0435\u043a\u0442\u043e\u0432, \u0423\u0441\u043b\u043e\u0432\u0438\u044f \u0442\u0440\u0443\u0434\u0430, \u041e\u0444\u0438\u0441.», «employer.constructor.widget.DESCRIPTION.tip»: «\u041e\u0431\u0449\u0430\u044f\u0441\u044c \u0441\u00a0\u043a\u0430\u043d\u0434\u0438\u0434\u0430\u0442\u0430\u043c\u0438, \u0432\u0430\u0436\u043d\u043e \u0431\u044b\u0442\u044c \u0438\u0441\u043a\u0440\u0435\u043d\u043d\u0438\u043c\u0438: \u0434\u0430\u0439\u0442\u0435 \u043f\u043e\u043b\u043d\u0443\u044e \u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0446\u0438\u044e \u043e\u00a0\u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438, \u043a\u043e\u043c\u0430\u043d\u0434\u0435 \u0438\u00a0\u0441\u043f\u0435\u0446\u0438\u0444\u0438\u043a\u0435 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u044b. \u041e\u0431\u0440\u0430\u0442\u0438\u0442\u0435 \u0432\u043d\u0438\u043c\u0430\u043d\u0438\u0435, \u0434\u0430\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0431\u043b\u043e\u043a \u0441\u0442\u0430\u0442\u0438\u0447\u0435\u043d.», «employer.constructor.widget.GALLERY.tip»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u0438 \u043e\u0444\u0438\u0441\u0430, \u043f\u0440\u043e\u0438\u0437\u0432\u043e\u0434\u0441\u0442\u0432\u0430, \u0441\u043e\u0442\u0440\u0443\u0434\u043d\u0438\u043a\u043e\u0432, \u043a\u043e\u0440\u043f\u043e\u0440\u0430\u0442\u0438\u0432\u043d\u044b\u0445 \u043c\u0435\u0440\u043e\u043f\u0440\u0438\u044f\u0442\u0438\u0439. \u0420\u0430\u0437\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0442\u0435\u043a\u0441\u0442 \u043f\u0440\u0438\u0432\u043b\u0435\u043a\u0430\u044e\u0449\u0438\u043c\u0438 \u0432\u043d\u0438\u043c\u0430\u043d\u0438\u0435 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u044f\u043c\u0438. \u0418\u0441\u043f\u043e\u043b\u044c\u0437\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u043a\u0443, \u0444\u0438\u0440\u043c\u0435\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0441\u0442\u0438\u043b\u044c.», «employer.constructor.widget.PICTURE.tip»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u0438 \u043e\u0444\u0438\u0441\u0430, \u043f\u0440\u043e\u0438\u0437\u0432\u043e\u0434\u0441\u0442\u0432\u0430, \u0441\u043e\u0442\u0440\u0443\u0434\u043d\u0438\u043a\u043e\u0432, \u043a\u043e\u0440\u043f\u043e\u0440\u0430\u0442\u0438\u0432\u043d\u044b\u0445 \u043c\u0435\u0440\u043e\u043f\u0440\u0438\u044f\u0442\u0438\u0439. \u0420\u0430\u0437\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0442\u0435\u043a\u0441\u0442 \u043f\u0440\u0438\u0432\u043b\u0435\u043a\u0430\u044e\u0449\u0438\u043c\u0438 \u0432\u043d\u0438\u043c\u0430\u043d\u0438\u0435 \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u044f\u043c\u0438. \u0418\u0441\u043f\u043e\u043b\u044c\u0437\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u043a\u0443, \u0444\u0438\u0440\u043c\u0435\u043d\u043d\u044b\u0439 \u0441\u0442\u0438\u043b\u044c.», «employer.constructor.widget.VIDEO.tip»: «\u0420\u0430\u0437\u043c\u0435\u0441\u0442\u0438\u0442\u0435 \u0432\u0438\u0434\u0435\u043e\u0440\u043e\u043b\u0438\u043a\u0438, \u043f\u043e\u043a\u0430\u0437\u044b\u0432\u0430\u044e\u0449\u0438\u0435 \u0436\u0438\u0437\u043d\u044c \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438 \u0438\u0437\u043d\u0443\u0442\u0440\u0438, \u043d\u0430\u043f\u0440\u0438\u043c\u0435\u0440: \u0434\u0435\u043d\u044c \u043e\u0442\u043a\u0440\u044b\u0442\u044b\u0445 \u0434\u0432\u0435\u0440\u0435\u0439, \u043f\u0440\u043e\u0433\u0443\u043b\u043a\u0430 \u043f\u043e\u00a0\u043e\u0444\u0438\u0441\u0443, \u0442\u0438\u043c\u0431\u0438\u043b\u0434\u0438\u043d\u0433\u043e\u0432\u044b\u0435 \u043c\u0435\u0440\u043e\u043f\u0440\u0438\u044f\u0442\u0438\u044f, \u0438\u043d\u0442\u0435\u0440\u0432\u044c\u044e \u0441\u00a0\u0441\u043e\u0442\u0440\u0443\u0434\u043d\u0438\u043a\u0430\u043c\u0438, \u0438\u0441\u0442\u043e\u0440\u0438\u0438 \u0443\u0441\u043f\u0435\u0445\u0430.», «employer.constructor.widget.image.loadareadescription»: «\u041f\u0435\u0440\u0435\u0442\u0430\u0449\u0438\u0442\u0435 \u0441\u044e\u0434\u0430 \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u044e \u0438\u043b\u0438 \u0432\u044b\u0431\u0435\u0440\u0438\u0442\u0435 \u043d\u0430\u00a0\u043a\u043e\u043c\u043f\u044c\u044e\u0442\u0435\u0440\u0435\n\u0432 \u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0442\u0435 PNG \u0438\u043b\u0438 JPEG, \u0440\u0430\u0437\u043c\u0435\u0440\u043e\u043c \u043e\u0442\u00a0{0}x{1}\u00a0px \u043d\u0435\u00a0\u0431\u043e\u043b\u0435\u0435 {2}\u00a0\u041c\u0431», «employer.constructor.widget.image.uploadButton»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u043e\u0442\u043e», «employer.constructor.widget.type.gallery»: «\u0413\u0430\u043b\u0435\u0440\u0435\u044f», «employer.constructor.widget.gallery.addOrUpdate»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u0442\u044c/\u0438\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.widget.image.cropimage.title»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u044e», «employer.constructor.widget.image.cropimage.description»: «\u0412\u044b\u0431\u0440\u0430\u043d\u043d\u0430\u044f \u043e\u0431\u043b\u0430\u0441\u0442\u044c \u0431\u0443\u0434\u0435\u0442 \u043f\u043e\u043a\u0430\u0437\u044b\u0432\u0430\u0442\u044c\u0441\u044f \u0432\u00a0\u0431\u043b\u043e\u043a\u0435 \u0441\u00a0\u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435\u043c», «employer.constructor.widgetname.image»: «\u0424\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u044f», «employer.constructor.widgetupload.text»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0434\u0440\u0443\u0433\u0443\u044e», «employer.constructor.widget.image.invalid»: «\u042d\u0442\u043e \u0438\u0437\u043e\u0431\u0440\u0430\u0436\u0435\u043d\u0438\u0435 \u043d\u0435\u043b\u044c\u0437\u044f \u043e\u0442\u0440\u0435\u0434\u0430\u043a\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u0442\u044c, \u0442\u0430\u043a \u043a\u0430\u043a \u043e\u043d\u043e \u043d\u0435\u00a0\u043e\u0442\u0432\u0435\u0447\u0430\u0435\u0442 \u043c\u0438\u043d\u0438\u043c\u0430\u043b\u044c\u043d\u044b\u043c \u0442\u0440\u0435\u0431\u043e\u0432\u0430\u043d\u0438\u044f\u043c», «employer.constructor.widgetname.map»: «\u0410\u0434\u0440\u0435\u0441», «employer.constructor.widgetedit.map»: «\u0418\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.addresswidget.description»: «\u0412\u0432\u0435\u0434\u0438\u0442\u0435 \u043e\u0434\u0438\u043d \u0438\u0437\u00a0\u0430\u0434\u0440\u0435\u0441\u043e\u0432 \u0432\u0430\u0448\u0435\u0439 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438», «employer.constructor.addresswidget.uploadButton»: «\u0421\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441», «employer.constructor.addresswidget.saveAddress»: «\u0421\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.addresswidget.cancelEdit»: «\u041e\u0442\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.addresswidget.inputPlaceholder»: «\u041d\u0430\u0447\u043d\u0438\u0442\u0435 \u0432\u0432\u043e\u0434\u0438\u0442\u044c \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441», «metrostation»: «\u043c. «, «employer.constructor.addresswidget.invalid»: «\u0422\u0430\u043a\u043e\u0439 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441 \u043d\u0435\u00a0\u043d\u0430\u0439\u0434\u0435\u043d. \u0418\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u0435 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441 \u0438\u043b\u0438 \u0434\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u043d\u043e\u0432\u044b\u0439», «employer.constructor.addresswidget.addaddress»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u0442\u044c \u043d\u043e\u0432\u044b\u0439 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441», «employer.constructor.widgetname.text»: «\u0422\u0435\u043a\u0441\u0442», «employer.constructor.widget.text.invalid»: «\u0422\u0435\u043a\u0441\u0442\u043e\u0432\u044b\u0439 \u0431\u043b\u043e\u043a \u0434\u043e\u043b\u0436\u0435\u043d \u0441\u043e\u0434\u0435\u0440\u0436\u0430\u0442\u044c \u043d\u0435\u00a0\u0431\u043e\u043b\u0435\u0435 {0}\u00a0\u0441\u0438\u043c\u0432\u043e\u043b\u043e\u0432», «employer.constructor.widgetedit.video»: «\u0418\u0437\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.widgetname.video»: «\u0412\u0438\u0434\u0435\u043e», «employer.constructor.widget.video.description»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0432\u0438\u0434\u0435\u043e \u0441\u00a0\u0441\u0435\u0440\u0432\u0438\u0441\u043e\u0432 YouTube \u0438\u043b\u0438 Vimeo», «employer.constructor.widget.video.inputPlaceholder»: «\u0423\u043a\u0430\u0436\u0438\u0442\u0435 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441 \u0432\u0438\u0434\u0435\u043e-\u0444\u0430\u0439\u043b\u0430 (URL)», «employer.constructor.widget.video.uploadButton»: «\u0417\u0430\u0433\u0440\u0443\u0437\u0438\u0442\u044c \u0432\u0438\u0434\u0435\u043e», «employer.constructor.widget.video.cancelEdit»: «\u041e\u0442\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.widget.video.saveVideo»: «\u0421\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.widget.video.invalid»: «\u041d\u0435\u00a0\u0443\u0434\u0430\u043b\u043e\u0441\u044c \u0440\u0430\u0441\u043f\u043e\u0437\u043d\u0430\u0442\u044c \u0441\u0441\u044b\u043b\u043a\u0443. \u041f\u043e\u043f\u0440\u043e\u0431\u0443\u0439\u0442\u0435 \u0432\u0432\u0435\u0441\u0442\u0438 \u0437\u0430\u043d\u043e\u0432\u043e», «employer.constructor.widget.type.separator»: «\u0420\u0430\u0437\u0434\u0435\u043b\u0438\u0442\u0435\u043b\u044c», «employer.constructor.addBlock»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u0442\u044c \u0431\u043b\u043e\u043a», «employer.constructor.widget.type.text»: «\u0422\u0435\u043a\u0441\u0442», «employer.constructor.widget.type.picture»: «\u0424\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u044f», «employer.constructor.widget.type.address»: «\u0410\u0434\u0440\u0435\u0441», «employer.constructor.widget.type.video»: «\u0412\u0438\u0434\u0435\u043e», «employer.constructor.widgets.nolimit.TEXT»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0431\u043b\u043e\u043a\u0438 \u043e\u043f\u0438\u0441\u0430\u043d\u0438\u044f \u0432\u0430\u0448\u0435\u0439 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u0438 \u0443\u0437\u043d\u0430\u043b\u0438 \u043e\u00a0\u0432\u0430\u0441 \u0431\u043e\u043b\u044c\u0448\u0435.», «employer.constructor.widgets.nolimit.PICTURE»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u0438, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u0438 \u0443\u0432\u0438\u0434\u0435\u043b\u0438, \u0447\u0435\u043c \u0436\u0438\u0432\u0435\u0442 \u0432\u0430\u0448\u0430 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u044f.», «employer.constructor.widgets.nolimit.ADDRESS»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0430\u0434\u0440\u0435\u0441 \u043e\u0444\u0438\u0441\u0430 \u043d\u0430\u00a0\u043a\u0430\u0440\u0442\u0435, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u0438 \u0443\u0437\u043d\u0430\u043b\u0438, \u0433\u0434\u0435 \u043e\u043d\u0438 \u0431\u0443\u0434\u0443\u0442 \u0440\u0430\u0431\u043e\u0442\u0430\u0442\u044c.», «employer.constructor.widgets.nolimit.GALLERY»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0444\u043e\u0442\u043e\u0433\u0440\u0430\u0444\u0438\u0438 \u0432\u00a0\u0441\u043b\u0430\u0439\u0434\u0435\u0440, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u0434\u0435\u043b\u0430\u0442\u044c \u0432\u0430\u0448\u0443 \u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0443 \u044f\u0440\u0447\u0435 \u0438\u00a0\u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0442\u0438\u0432\u043d\u0435\u0435.», «employer.constructor.widgets.nolimit.VIDEO»: «\u0414\u043e\u0431\u0430\u0432\u044c\u0442\u0435 \u0432\u0438\u0434\u0435\u043e\u043f\u0440\u0435\u0437\u0435\u043d\u0442\u0430\u0446\u0438\u044e, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u0438 \u043d\u0430\u0433\u043b\u044f\u0434\u043d\u043e \u0443\u0432\u0438\u0434\u0435\u043b\u0438 \u043f\u0440\u0435\u0438\u043c\u0443\u0449\u0435\u0441\u0442\u0432\u0430 \u0432\u0430\u0448\u0435\u0439 \u043a\u043e\u043c\u043f\u0430\u043d\u0438\u0438.», «employer.constructor.widgets.nolimit.SEPARATOR»: «\u041e\u0442\u0434\u0435\u043b\u0438\u0442\u0435 \u0438\u043d\u0444\u043e\u0440\u043c\u0430\u0446\u0438\u043e\u043d\u043d\u044b\u0435 \u0431\u043b\u043e\u043a\u0438 \u043f\u043e\u00a0\u0441\u043c\u044b\u0441\u043b\u0443 \u0441\u00a0\u043f\u043e\u043c\u043e\u0449\u044c\u044e \u0440\u0430\u0437\u0434\u0435\u043b\u0438\u0442\u0435\u043b\u044f, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0441\u043e\u0438\u0441\u043a\u0430\u0442\u0435\u043b\u0438 \u043b\u0435\u0433\u0447\u0435 \u043e\u0440\u0438\u0435\u043d\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u043b\u0438\u0441\u044c \u043d\u0430\u00a0\u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0435.», «employer.constructor.widgets.limit»: «\u0412\u044b\u00a0\u0434\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u043b\u0438 \u043c\u0430\u043a\u0441\u0438\u043c\u0430\u043b\u044c\u043d\u043e\u0435 \u043a\u043e\u043b\u0438\u0447\u0435\u0441\u0442\u0432\u043e \u0431\u043b\u043e\u043a\u043e\u0432 \u00ab{0}\u00bb \u043d\u0430\u00a0\u0441\u0442\u0440\u0430\u043d\u0438\u0446\u0443», «employer.constructor.widgets.nolimit»: «\u0412\u044b\u00a0\u043c\u043e\u0436\u0435\u0442\u0435 \u0434\u043e\u0431\u0430\u0432\u0438\u0442\u044c \u0435\u0449\u0435 {0}\u00a0{1} \u00ab{2}\u00bb», «employer.constructor.widgets.nolimit.blocks.one»: «\u0431\u043b\u043e\u043a», «employer.constructor.widgets.nolimit.blocks.some»: «\u0431\u043b\u043e\u043aa», «employer.constructor.widgets.nolimit.blocks.many»: «\u0431\u043b\u043e\u043a\u043e\u0432», «employer.constructor.controls.goToPreview»: «\u041f\u043e\u0441\u043c\u043e\u0442\u0440\u0435\u0442\u044c, \u043a\u0430\u043a \u0443\u0432\u0438\u0434\u044f\u0442 \u043a\u0430\u043d\u0434\u0438\u0434\u0430\u0442\u044b», «employer.constructor.controls.goToConstructor»: «\u0412\u0435\u0440\u043d\u0443\u0442\u044c\u0441\u044f \u0432 \u043a\u043e\u043d\u0441\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u043e\u0440», «employer.constructor.controls.cancel»: «\u041e\u0442\u043c\u0435\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.controls.save»: «\u0421\u043e\u0445\u0440\u0430\u043d\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.controls.buy»: «\u041a\u0443\u043f\u0438\u0442\u044c», «employer.constructor.controls.editModeDisabled»: «\u0423\u0432\u0435\u043b\u0438\u0447\u044c\u0442\u0435 \u043e\u043a\u043d\u043e \u0431\u0440\u0430\u0443\u0437\u0435\u0440\u0430, \u0447\u0442\u043e\u0431\u044b \u0432\u0435\u0440\u043d\u0443\u0442\u044c\u0441\u044f \u0432\u00a0\u0440\u0435\u0436\u0438\u043c \u0440\u0435\u0434\u0430\u043a\u0442\u0438\u0440\u043e\u0432\u0430\u043d\u0438\u044f», «employer.constructor.controls.about»: «\u041e \u043a\u043e\u043d\u0441\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u043e\u0440\u0435», «employer.constructor.snippet.needBuy»: «\u0412\u044b \u0438\u0441\u043f\u043e\u043b\u044c\u0437\u0443\u0435\u0442\u0435 \u0434\u0435\u043c\u043e-\u0432\u0435\u0440\u0441\u0438\u044e \u043a\u043e\u043d\u0441\u0442\u0440\u0443\u043a\u0442\u043e\u0440\u0430: \u0432 \u043d\u0435\u0439 \u0434\u043e\u0441\u0442\u0443\u043f\u043d\u043e \u0442\u043e\u043b\u044c\u043a\u043e \u0

Работа в мебельная компания е 1, вакансии в России 2021

Array ( [0] => Array ( [post_title] => Что делать, если устал: 5 способов сделать свою работу приятнее [post_content] =>

На работе обычный человек, который не является ни родственником Рокфеллера, ни им самим, проводит большую часть своей жизни. И даже если работа эта не требует постоянного нахождения в офисе, рано или поздно наступает критическая точка, когда накатывает усталость, опускаются руки и очень остро встает вопрос: а в чем, собственно, заключается смысл моей деятельности и что она приносит лично для меня?

Это именно тот случай, когда избитая фраза «Не в деньгах счастье» обретает вполне реальные очертания. И пусть тот, с кем такого никогда не случалось, первым бросит в меня камень.

Так что же теперь делать? Бросить все и начать сначала? Или все-таки найти какое-то иное, менее радикальное решение? На мой взгляд, это вполне возможно, если только несколько изменить свой подход к означенному вопросу.

Я не есть моя работа

Итак, предположим, вы пишете статью (или выполняете какую-то иную работу) и предлагаете ее заказчику. Вы работали и день, и ночь, и еще день. А в перерывах вы размышляли над сутью проблемы, рылись в интернете и даже (только представьте!) в печатных изданиях. И вот наступил дедлайн. Нажата кнопка, письмо отправлено.

Но ответа нет. И день нет, и три нет. Вы пишете заказчику. И наконец, получаете короткую отписку: «Ваша работа не подходит». Что вы делаете? Скорей всего, первая мысль, которая приходит вам в голову: «Я плохой специалист».

Это не оно! Возможно, вы не идеальны. Но суть не в этом. У заказчика есть сотни других причин отказать вам: не тот стиль изложения, не та концепция или задание вообще утратило актуальность. Не каждый готов потратить свое время на то, чтобы все это вам объяснить.

Что делать?

Найти применение своей работе, если это возможно, и перестать клеймить себя. У всех есть куда развиваться. Но это вовсе не значит, что уже сейчас вы не представляете собой ценность.

Я ценю результаты своего труда

Вы нашли заказчика. Или вам поручили решение какой-то интересной задачи, в которой вы хорошо разбираетесь. И задают вполне резонный вопрос: «Сколько это стоит?».

Я знаю множество людей, которые пугаются этого вопроса так, как будто их попросили продемонстрировать личного скелета в шкафу. Почему? Да потому что большинство из нас склонно сомневаться в собственной компетентности. К сожалению, чаще это происходит именно с теми, кто действительно является спецом.

Что делать?

Никогда не должно быть стыдно оценить себя по достоинству. То есть назвать именно ту сумму, которой вы заслуживаете. Как это сделать? Изучить рынок и предложения от специалистов вашего уровня (ведь в глубине души вы его все равно знаете) и сложить цену.
Если в вас заинтересованы, никто никуда убегать не будет. Просто заказчик либо согласится на ваши условия, либо предложит более приемлемую для себя сумму. И тогда решение будете принимать вы.

Я имею право на отдых

Вы увлечены работой? Вы работаете быстро и со вкусом? Вы ответственны? Прекрасные качества! Ваш начальник или заказчик непременно оценит это и… нагрузит вас по максимуму.

В какой-то момент вы почувствуете, что в баке закончился бензин, и начнете снижать скорость. Либо вообще остановитесь. И, поверьте, никто вас толкать не будет. Вокруг достаточно желающих впрячься в вашу телегу. А вот вам потребуется отдых. И, возможно, выход из затяжной депрессии, которая обычно сопровождает хроническое переутомление.

Что делать?

Учиться тормозить вовремя. А лучше – планировать свой день, оставляя в нем, пусть небольшие, но приятные «карманы» для отдыха. Кофе или чай, музыка в наушниках, несколько минут с закрытыми глазами, а если это возможно – небольшая прогулка в обеденный перерыв… Усталость снимет, и мир вокруг станет намного добрее. Работа в таком настроении значительно продуктивнее.

Моя работа имеет смысл

Что я даю этому миру? Да, вопрос достаточно избитый, и в нем много патетики, но в той или иной форме он посещает очень многих. Деньги перестали радовать? Представляете, и такое возможно. Когда все, что ты делаешь, кажется мелким и незначительным.

Что делать?

Одна стилист всегда рекомендовала своим клиенткам отойти от зеркала на пять шагов. Хороший совет в любой ситуации.
Большое видится на расстоянии. Каждый из нас выполняет работу, которая часто является лишь пазлом в одной огромной мозаике. Отойдите на пять шагов и посмотрите, действительно ли эта мозаика будет цельной и законченной, если вашего кусочка в ней не будет? Вы увидите, что нет.

Я оставляю свой рюкзак

В какой-то театральной студии был принцип, который звучал так: «Всегда нужно оставлять рюкзак за порогом». Это действительно очень важно – оставить груз проблем там, где их предстоит решать. Дом должен быть вашим убежищем, местом, где позволительно отдохнуть и забыть о рабочих неурядицах.

И даже если вы работаете дома, постарайтесь, покидая свое рабочее место, оставить там ваши чертежи, заготовки для будущих статей и прочее, и прочее. Время пить чай, есть пирожные и дарить свое тепло и внимание близким.

Что делать?

Включайте воображение. Вполне можно визуализировать процесс. Закройте глаза и представьте портфель или рюкзак, в который вы складываете листы с вашими планами, рисунками, набросками, свой ежедневник, калькулятор, список дел и прочее. Закройте его поплотнее. И оставьте на своем рабочем месте. Идти домой без такого груза будет намного легче.

Ну а если ваше состояние стало хроническим, быть может, стоит подумать, действительно ли ваши сомнения вызваны усталостью и рутинной работой или вам пора менять род деятельности. Учиться не страшно и никогда не поздно. Быть может, работа вашей мечты уже ждет вас, и вам остается лишь сделать пару решительных шагов.

[guid] => https://jobius.com.ua/news/?p=88114 [photo] => https://jobius.com.ua/news/wp-content/uploads/2020/08/ja-ne-est-moja-rabota-1.jpg [post_name] => chto-delat-esli-ustal-5-sposobov-sdelat-svoju-rabotu-prijatnee ) [1] => Array ( [post_title] => Пассивный доход в сетевом бизнесе — это реальность? [post_content] =>

Сетевики зазывают новичков тем, что говорят о пассивном доходе, то есть не делаешь ничего, а денежки каждый день приваливают сами по себе. Именно так человек и слышит, когда говорят о пассивном доходе.

Пассивный — это же от слова «ничего не делать»?

  • На самом деле не существует никакого пассивного дохода, если у человека не построена самостоятельная, самодостаточная структура, которая приносит ему ежемесячный стабильный доход.
  • Но и сам человек при этом не сидит на месте, а делает хотя бы минимум, чтобы поддерживать достойный уровень.
  • Ему все равно приходится привлекать новых людей, учить новичков, контролировать процесс.
  • Не говоря уже о тех, кто еще не построил структуру, находится в самом начале пути.
  • Тут пассивность вообще не приветствуется, ибо человек всего лишь месяц не поработал, а уже у него нет никакого дохода.

    Получается, что пассивный доход — это миф, так как простой ведет к обнулению или резкому падению доходов, о чем говорят практически все сетевики.

Как правильно работает сетевой маркетинг

Никто не видит, чтобы сетевик преспокойно сидел себе дома и ничем не занимался. И это реальность, в которую приходится поверить. Так что придется оставить вопрос о пассивном доходе, если не построена многоступенчатая, расширенная, разветвленная структура, которая работает без перебоев постоянно, регулярно, а не разваливается после того, как лидер этой структуры решил отдохнуть полгодика.

Поэтому, если лидер еще не имеет такой структуры, ему придется работать во сто раз больше и активнее, иначе придется распрощаться с теми доходами, что у него есть. Но об этом не говорят новичкам или же говорят неправильно, отчего новичок начинает просто ждать, когда деньги сами придут, поработал немного — и довольно. Вообще люди пассивны сами по себе, поэтому и хотят, чтобы текла вода под лежачий камень. И поражаются, почему такого не происходит.

Однако это не значит, что не надо пробовать, пытаться построить стабильную и приносящую действительно пассивный доход структуру, если есть запал, желание и возможности.

Но не надеяться, что после полугода интенсивной работы можно будет сложить ручки, так как ручки лидеры сложили поначалу, но когда все идет наперекосяк, приходится справляться с вызовами времени.

Кстати, есть и другие способы обрести пассивный доход, но это уже другая история, и она тоже не связана с ничегонеделанием и ожиданием, когда деньги с неба посыпятся. Так что дерзать, но не надеяться на безделье.

[guid] => https://jobius.com.ua/news/?p=88108 [photo] => https://jobius.com.ua/news/wp-content/uploads/2020/08/passivnyj-dohod-v-setevom-biznese-2.jpg [post_name] => passivnyj-dohod-v-setevom-biznese-jeto-realnost ) [2] => Array ( [post_title] => 5 ошибок новичка, приводящих к эксплуатации его на работе [post_content] =>

Первые дни и недели на новой работе – время волнительное. Особенно если это ваша первая работа. Вы отчаянно стараетесь показать себя в лучшем свете перед начальником, понравиться коллегам и заявить о себе как о квалифицированном специалисте.

И, конечно, не отказываетесь от всевозможных поручений, которые вам дают старшие товарищи или шеф. В результате через месяц-другой вы с ужасом обнаруживаете, что круг ваших обязанностей расширился неимоверно, а зарплата при этом больше не стала.

Пять классических ошибок новичка, которые приводят к подобному сценарию:

Мелкие поручения

Полить офисный кактус, сбегать в магазин за какой-нибудь мелочью, заменить воду в кулере – это несложно. Но безропотно брать на себя исполнение всех мелких поручений в офисе не стоит. Иначе вскоре окажется, что это – ваша обязанность. И при виде закончившейся в кулере воды ваш коллега не примет меры сам, а будет гневно требовать, чтобы вы немедленно отправились решать эту проблему, бросив все дела. Вам действительно хочется стать порученцем всего коллектива?

Что делать?

Убедитесь, что мелкие обязанности справедливо распределены между всеми сотрудниками. И время от времени отказывайтесь выполнять подобные поручения: пусть сегодня воду в кулере меняет кто-нибудь другой. Помните: вы не единственный сотрудник в офисе и вовсе не обязаны быть слугой для своих коллег.

Готовность брать на себя неприятные обязанности

Выйти в ночную смену, дежурить в выходные или праздники, отправиться добровольцем на скучное мероприятие. Эти дела нужны и важны для работы, но плохо, если их постоянно спихивают на вас. Безропотно соглашаясь с таким положением дел, вы вскоре не будете иметь ни одного спокойного выходного, а ваш рабочий день увеличится чуть ли ни вдвое. Зарплата при этом, разумеется, останется прежней. Так какой смысл стараться?

Что делать?

Установить очередь на дежурства, в том числе и в праздничные дни. Если нужно, распечатать график и повесить на стену. Главное, чтобы все сотрудники были вовлечены в систему дежурств на равных условиях. Тогда и сидеть на работе в праздник будет не так обидно.

Широкая помощь коллегам

Вы мастерски обращаетесь с принтером, а ваша пожилая коллега боится даже близко подойти к этому страшному агрегату. Вы легко и непринужденно рисуете реалистичные портреты в Adobe Photoshop, а ваш коллега еле-еле выцарапывает загогулины в Paint. Вы сделали отчет за два часа, а ваш сосед уже четвертый час умирает перед монитором, и понятно, что сидеть ему так до завтрашнего вечера.

Как не помочь коллеге? Тем более что ваша помощь сопровождается восторженным «Ой, как здорово у тебя получается!». Вы польщены и искренне уверены в том, что приобретаете любовь и уважение коллег. На самом деле вы просто бесплатно выполняете чужую работу. Восхищение коллег вскоре сойдет на нет, вашей помощи будут уже не просить, а требовать. И, разумеется, ваша зарплата не увеличится, даже если вы выполняете работу за весь офис. Так зачем вам это надо?

Что делать?

Подсказать коллеге, как решить задачу – это святое, но выполнять за него работу необязательно. Отговоритесь занятостью либо заключите взаимовыгодное соглашение с коллегой (например, вы быстро закончите за него отчет, а коллега подежурит вместо вас в выходные). Но ни в коем случае не позволяйте себя эксплуатировать.

Бескорыстие

Шеф просит вас выполнить несложную дополнительную работу за небольшое вознаграждение. Вы с блеском выполняете задачу, но от денег смущенно отказываетесь. Это же мелочь, ерунда, вам было несложно, за что тут платить?

Или ваша зарплата задерживается, потому что у фирмы сейчас трудные времена. Как не помочь? Такое бескорыстие, по вашему мнению. Демонстрирует ваше уважение к начальнику и преданность фирме. На самом деле вы просто соглашаетесь работать бесплатно. Отныне можете забыть о премиях, а вашу зарплату будут всячески урезать. Зачем платить вам больше, если вы уже согласились усердно трудиться за копейки?

Что делать?

Вы пришли на работу, чтобы зарабатывать деньги, и имеете полное право получать достойное вознаграждение за ваш труд. Конечно, не стоит требовать оплаты за каждую мелочь, но если «мелочей» становится слишком много – откажитесь либо поставьте вопрос о денежном вознаграждении.

Услуги друзьям шефа

Ваш начальник просит вас (неофициально, разумеется) помочь его старому другу. Бесплатно сделать визитки, вычитать текст или сделать еще что-то в том же духе. Несложно, да и отказать начальству трудно. Но если подобных просьб становится слишком много, задумайтесь: не работаете ли вы бесплатно на друзей шефа, ничего за это не получая?

Что делать?

Вежливо сообщите шефу, что трудиться на его друзей бесплатно вы не намерены. Либо он достойно оплачивает ваши труды, либо «золотая рыбка» в вашем лице прекращает исполнение желаний.

Достойно поставить себя на новой работе – сложная задача, но результат того стоит. Всегда защищайте свои интересы и требуйте справедливой оплаты за свой труд. И тогда пребывание в офисе станет для вас легким и комфортным.

Удачной работы!

[guid] => https://jobius.com.ua/news/?p=88101 [photo] => https://jobius.com.ua/news/wp-content/uploads/2020/08/neprijatnye-objazannosti.jpg [post_name] => 5-oshibok-novichka-privodjashhih-k-jekspluatacii-ego-na-rabote ) [3] => Array ( [post_title] => Опыт клиента в почтовом маркетинге: советы по каждому этапу воронки продаж [post_content] =>

Наиболее распространенная цель использования почтового маркетинга — не просто отправка контента, а перспектива продаж. Однако сегодня потребители гораздо более требовательны и осведомлены о рекламной деятельности. Поэтому уже недостаточно привлекать их скидками или промо-акциями, необходимо создать лучший опыт взаимодействия с вашим брендом.

Опыт клиента

Опыт клиента — ключевой элемент, который решает, останется ли клиент с вами в будущем. В него входит весь опыт контакта клиента с вашим брендом. Этот опыт состоит не только из рекламных сообщений, но и из всех возможных взаимодействий на разных уровнях и в разных точках контакта.

Вы должны знать, что всякий раз, когда клиент встречает упоминания о вашей компании, в нем рождаются эмоции. Это определяет его восприятие бренда. Одноразовый неудачный опыт может заставить покупателя негативно воспринимать весь бренд. Если вы хотите построить ценные отношения, позаботьтесь об этом на каждом этапе общения с клиентом.

Из каких этапов состоит общение с клиентом?

Существует четыре основных этапа, которые соответствуют классической воронке продаж, а именно:

— открытие бренда;
— обзор доступных опций, первый интерес к товару;
— решение о покупке;
— послепродажное обслуживание, удержание клиентов и повторная продажа.

Открытие

Представьте себе следующую ситуацию. У клиента есть явная потребность — он ищет хороший лазерный принтер, но не знает, какой выбрать. Прежде чем принять решение о покупке, он ищет информацию в Интернете.

Вы управляете магазином электроники. На данный момент вы можете повлиять на его решение.

Каким образом? Создавая контент, который отвечает его потребностям. В этом случае это могут быть обзоры лучших лазерных принтеров, подбор оборудования к конкретным потребностям (например, офисный или домашний принтер) или руководство о том, как работать с определенными типами принтеров, чтобы они работали как можно дольше.

Если получатель получает ценный и полезный контент, а также связывает их с вашим брендом — это огромный плюс.

Почтовый маркетинг

Помните, что реакция на бренд может быть хорошей, но короткой. Поэтому уже на этом этапе старайтесь держать читателя дольше. Вы можете сделать это с помощью рассылки.

Предложите подписку на вашу рассылку в обмен на любые преимущества — например, скидку в вашем магазине. Однако не заблуждайтесь, что после первого посещения вы получите волну заказов — не все готовы взаимодействовать с брендом сразу после знакомства. Поэтому используйте возможности объединения разных каналов.

Вы можете сделать это, применив ремаркетинг к людям, которые ранее посещали сайт. Можно использовать рекламу на Facebook, которая является еще одним методом привлечения клиентов. Что показывать в таких объявлениях? Например, сравнение различных моделей аналогичных товаров, информация о скидках или промокодах.

Первый интерес

После того, как клиент сделал первый шаг, стоит поддержать его интерес, отправив приветственное письмо.

  • В рассылках удивляйте своих подписчиков и старайтесь их заинтересовать.
  • Хорошим примером будет создать серию однодневных акций.
  • Получатель с большей вероятностью будет открывать электронные письма, когда ему будет интересно, что бренд предложит ему на следующий день.

    Не забудьте подчеркнуть свою готовность помочь и поддержать на каждом этапе общения с клиентом, будь то по почте или на сайте.

  • Чтобы превзойти ожидания и возможные вопросы будущих клиентов, заранее подготовьте ответы на распространенные вопросы и предложите с ними ознакомиться.
  • Если вы предлагаете пользователю установить приложение — разместите подсказки на каждом этапе его использования.

Объединяйте разные каналы связи. Например, если клиент является членом вашего клуба лояльности, помимо отправки ему электронного письма с текущей рекламной акцией, также отправьте ему SMS, чтобы он не пропустил это сообщение.

Чем лучше ваш пользователь знает продукт, тем больше вероятность, что он совершит покупку. В своих решениях он руководствуется не только рекламой и ценой, но и мнениями, размещаемыми в сети. И в этой области у вас есть шанс оставить положительный опыт, активно отвечая на вопросы пользователей о вашем бренде, поддерживая его советами или просто принимая критику. Получатели ценят надежные компании.

Не переусердствуйте с «бомбардировкой» рекламы, потому что вы можете столкнуться с явлением «баннерной слепоты». Это означает, что получатели уже автоматически игнорируют элементы на странице, которые выглядят как объявления.

Решение о покупке

Момент, когда покупатель решает купить ваш продукт, чрезвычайно важен для формирования его положительного опыта работы с брендом. Любая недоработка может снизить его уверенность, и ее сложно восстановить позднее.

На этом этапе вы должны убедиться, что процесс покупки проходит гладко и что клиент чувствует себя в безопасности на каждом этапе транзакции. В этом вам помогут транзакционные электронные письма, содержащие самую необходимую информацию о заказе. Также полезно отправить благодарственное письмо за доверие и выбор вашей компании.

Хорошим примером является бренд Adidas. В транзакционном электронном письме, помимо информации о продукте и состоянии заказа, вы найдете наиболее часто задаваемые вопросы (предвидя любые сомнения клиентов), рекомендуемые дополнительные продукты или контактные данные, чтобы клиент мог получить поддержку в любое время.

Послепродажная деятельность

Чтобы дольше сохранять положительный опыт работы с клиентом, стоит поддерживать с ним связь даже после совершения покупок.

Каким образом? Например, через несколько дней после покупки отправьте электронное письмо клиенту с просьбой оценить покупку и сам опыт взаимодействия с магазином.

Чтобы дать клиенту еще больше положительных эмоций, вы можете дать ему некоторую награду в виде скидки или купона на небольшую сумму за заполнение опроса или оценку бренда.

[guid] => https://jobius.com.ua/news/?p=88093 [photo] => https://jobius.com.ua/news/wp-content/uploads/2020/08/opyt-klienta-v-pochtovom-marketinge.jpg [post_name] => opyt-klienta-v-pochtovom-marketinge-sovety-po-kazhdomu-jetapu-voronki-prodazh ) [4] => Array ( [post_title] => Какими будут технологии ближайшего десятилетия? [post_content] =>

Давайте попробуем пофантазировать о том, какие изменения   произойдут в нашей жизни в ближайшем десятилетии. Разумеется, определенные технологии прочно закрепятся в ней, а также появятся новые.

Попытаемся спрогнозировать наиболее вероятные варианты развития событий на этот год, а может и на грядущее десятилетие. Что ж, приступим.

Возможный прорыв в технологиях

Электромобили

Этот пункт самый очевидный из всех. Электромобили продолжат отвоевывать себе место под солнцем не только за счет растущего спроса среди пользователей, но и благодаря государственной поддержке. Распространение технологии и усиление конкуренции в отрасли приведет к удешевлению устройств.

Таким образом, можно с большой долей вероятности предположить, что ближайшее десятилетие пройдет под знаком повышения доступности электромобилей. Тем не менее, инфраструктура пока еще развита недостаточно: зарядные станции являются скорее диковинкой, нежели обыденностью, что негативно сказывается на уровне продаж. Решение этих проблем позволит ускорить развитие рынка электромобилей.

Повсеместное использование роботов, их совершенствование

Тут сразу на ум приходят печальные произведения различных писателей-фантастов, но давайте думать в более позитивном ключе. Роботы будут крайне полезны в быту и производстве, где могут спасти не одну сотню жизней или просто избавить людей от монотонного изматывающего труда. И этот процесс уже начался.

Но встает вопрос: что же будет с людьми, которые в результате повсеместного внедрения роботов лишатся своих рабочих мест? Решение может найтись в базовом доходе, который в качестве эксперимента практикуется в развитых странах. Те, кого не устроит такой пассивный доход, смогут попробовать себя в других областях деятельности.

С домашней работой будут помогать справляться роботы-помощники, которые станут логичным развитием роботов-пылесосов и прочей подобной техники. Все сферы нашей жизни станут автоматизированы.

Технологии умного дома

Техника с каждым годом умнеет, это факт. На сегодняшний день рынок представлен всевозможными датчиками температуры и влажности воздуха, термостатами, способными автоматически поддерживать необходимую температуру воздуха в помещении, умными замками, в том числе оснащенными сканерами отпечатка пальца.

На сегодняшний день есть лишь одна проблема ¬– совместимость всех этих устройств. В ближайшие годы не исключено создание единого стандарта для умных домов, который позволит сделать все эти гаджеты совместимыми друг с другом.

Нейронные сети

Пожалуй, самый главный прорыв прошлого десятилетия. Искусственный интеллект в дальнейшем только ускорит свое развитие. Разумеется, прогнозировать апокалипсис мы не хотим, надеемся, что люди будут достаточно благоразумны, чтобы не обратить эту перспективную технологию в зло. Что же мы получим от развития ИИ? Произойдет повышение качества и разнообразия контента, а также появятся новые направления в искусстве.

Уже сейчас нейронные сети делают первые шаги в написании музыки и создании картин. Здесь, кстати, возникает проблема авторских прав. Пока что неясно, кому же они принадлежат: машине или же написавшему код программисту?

Этот вопрос и предстоит решить в ближайшее время. Нейросети найдут свое применение и в более «приземленных» сферах жизни. Потенциальные экономические риски могут быть обнаружены с помощью технологий машинного обучения, а распознавание лиц даст возможность быстро находить преступников.

В то же время, человечество может столкнуться с полным отсутствием тайны личной жизни. Никому не захочется жить в атмосфере полного контроля, как в худших мирах-антиутопиях. В общем, тема интересная и захватывающая.

Беспилотные автомобили

Развитие ИИ приведет и к прорыву в этой сфере. Беспилотные автомобили можно встретить на дорогах уже сейчас. Для их правильной работы необходимо большое количество датчиков и соответствующее ПО. К сожалению, огрехов в работе этих автомобилей пока что предостаточно. Статистику ДТП не стоит анализировать, поскольку таких автомобилей на дорогах совсем мало, но что технология еще сыра и нуждается в доработке – очевидно.

В будущем может быть создана специальная инфраструктура: например, опасные участки дорог можно оснастить датчиками, с которыми беспилотники будут обмениваться данными точно так же, как и с другими автомобилями. В целом же, беспилотные автомобили обладают огромным потенциалом как в сфере грузовых, так и пассажирских перевозок, так что не сомневайтесь, в ближайшее время новостей из этой отрасли будет более чем достаточно.

Летательные беспилотники

Надо полагать, что дроны перейдут из категории игрушек и развлечений с сугубо профессиональную сферу. Уже сейчас запуск БПЛА сопряжен с множеством трудностей: от регистрации воздухоплавательного аппарата до получения разрешения на полет, что отбивает охоту у простых пользователей запускать дроны ради развлечения. Зато они найдут свое применение у журналистов, операторов, видоеблогеров. Кроме того, дроны – удобное средство доставки мелких грузов.

В последнее время возникла идея создания летающего такси на основе беспилотника. Если разработки в этой сфере продолжатся, вероятно, в ближайшие 10 лет мир увидит промышленные образцы таких девайсов.

Цифровые валюты


По большому счету, мы уже движемся к переходу на полностью цифровую валюту, оплачивая покупки в магазинах пластиковыми картами, а то и бесконтактно с помощью смартфонов с NFC. Тут как раз кстати пришелся blockchain, на основе которого в перспективе и будет строиться цифровая валюта. Разумеется, бумажные деньги не исчезнут в одночасье, но уменьшение наличности в наших кошельках с течением времени уже ни у кого не вызывает сомнений.

Редактирование генома

В середине 2010-х годов возникла технология CRISPR, дальнейшее развитие которой в теории поможет избавиться от заболеваний, передающихся по наследству. Наиболее упрощенно эту технологию можно представить так: из цепочки ДНК удаляется ген, способствующий развитию заболевания, а на его место внедряется здоровая копия из парной хромосомы. Проводить эту операцию необходимо на стадии эмбриона. Также данная технология может найти применение для борьбы с потенциально болезнетворными бактериями. Так что новое десятилетие готовит нам развитие геномной медицины, которая сейчас еще только зарождается.

Говорить о безопасности и надежности таких процедур можно будет только после многочисленных исследований и клинических испытаний, однако уже сейчас перед учеными встают вопросы этики, ведь в теории с помощью редактирования генома можно изменить, например, внешность. Ведутся споры о корректности вмешательства в задуманное природой, не говоря уже о безопасности подобных операций.


Интернет тела

Достаточно новое веяние в медицине, возникшее совсем недавно. Понятие аналогично Интернету вещей, которое уже прочно вошло в обиход. Подход подразумевает использование умных имплантантов, которые будут составлять единую экосистему в организме пациента.

Сделает ли это нас киборгами? В ближайшие годы такой вариант маловероятен, но что будет через 50 лет? Сейчас все это не более чем теория, поскольку отсутствует как соответствующая техническая база, так и юридическое регулирование подобных устройств. Будем ждать новостей.

Повседневная жизнь

Помимо проникновения роботов во все сферы жизни, о которой говорилось выше, произойдут еще несколько изменений:

  • Стриминговые сервисы прочно войдут в нашу жизнь, а количество пиратского контента сократится;
  • Носимые гаджеты наподобие смарт-часов прибавят в функциональности;
  • Увеличится количество приложений, использующих нейронные сети. Это касается, в первую очередь, софта для обработки изображений и видео, создания медиаконтента.

[guid] => https://jobius.com.ua/news/?p=88084 [photo] => https://jobius.com.ua/news/wp-content/uploads/2020/08/kakimi-budut-tehnologii-blizhajshego-desjatiletija.jpg [post_name] => kakimi-budut-tehnologii-blizhajshego-desjatiletija ) )

Шкафы-купе от мебельной компании E-1

Что такое Е-1. Это единство во всем. Единый вектор развития с 2007 года. Мы производим только шкафы-купе и концентрируем все свои усилия и опыт в одном направлении, постоянно повышая качество и снижая стоимость продукции. Мы крупное высокотехнологичное предприятие на юге России, гарантируем качество продукции.  

Компания выпускает более 14000 шкафов в месяц. Единая сеть оптовых складов и собственная служба логистики по всей России — гарантия коротких сроков доставки. Единая розничная и дилерская сеть это уверенность подлинности продукции. Более 150 собственных розничных точек, и 2000 офисов наших партнеров. 

Единые стандарты обслуживания во всех салонах и единые стандарты производства каждой модели шкафов — гарантия низкой стоимости и коротких сроков изготовления, всего от 5 дней. 

Скачать каталог мебели E-1 Весна — лето

Первенство е-1 это одно из крупнейших производств шкафов-купе в России. Мы впервые запустили сервис отслеживания рекламаций и загрузки производства в режиме реального времени. Компания е-1 ответственный производитель мебели, публикующий в онлайн-режиме статистику выполнения текущих заказов. Кроме того, Вы можете проверить состояние вашего заказа на сайте компании е-1. 

Скачать каталог шкафов-купе E-1

Один из самых низких процентов рекламаций в мебельной отрасли. Менее одного процента от общего числа заказов. Вся продукция имеет сертификаты качества и производится из ДСП австрийской компании EGGER, соответствующего европейским стандартам качества, разрешенного для изготовления детской мебели. Фабрика е-1 оснащена первоклассными станками производства Италии и Германии. Все процессы автоматизированы, это существенно повышает качество продукции. В шкафах е-1 устанавливается фурнитура ведущих производителей: хеттих, italiano, фермента, mi box. Мы уверены в качестве продукции и поэтому даем гарантию до 4 лет. 

Formel 1 bei RTL: Новости, видео, Ergebnisse, интервью и аналитика

Die Formel 1 ist die Königsklasse des Automobilsports. В период 1950 года на чемпионате мира FIA Formula One World Championship Jahr ausgetragen. In der höchsten Rennserie der Welt wurden Formel-1-Fahrer с Ники Лауда, Михаэлем Шумахером, Айртоном Сенной и Джеки Стюарт цу Легенден. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Rennteams zählen Ferrari, Mercedes, McLaren und Williams. Актуальный футбол унтер и Себастьян Феттель, Льюис Хэмилтон и Нико Хюлькенберг на пьедестале почета.Nähere Infos zu den Fahrern und den Teams finden Sie bei RTL.de.

Bei der Formel 1 finden pro Saison insgesamt ca. 20 Einzelrennen, die sogenannten Grands Prix, в unterschiedlichen Ländern auf der ganzen Welt statt. Sei es der Große Preis von Kanada, das Rennen am hiesigen Hockenheimring, das Nachtrennen в Бахрейне или Berühmte Stadtparcours von Monte Carlo: Jede Grand-Prix-Strecke ist anders und ridet ihre Besonderheiten und den Tücken-Mitchen am Rennwochenende mit großer Akribie stellen muss.Pro Team fahren zwei Fahrer в Typgleichen Rennautos.

Die Rennwochenenden des Grand Prix beginnen stets mit den Freien F1-Trainings. Ein Tag vor dem Rennen wird ein weiteres Freies Training gefahren, bevor das Qualification beginnt. Der Gewinner des Qualifyings startet das große F1-Rennen — üblicherweise am Sonntag — von der heiß begehrten Pole-Position, dem ersten Platz in der Startaufstellung. Nach Ende eines Grand Prix wird das Rennergebnis mittels eines Punktsystems ausgewertet. Der Fahrer, der am Ende der Saison die höchste Punktzahl hat, gewinnt die Formel-1-Weltmeisterschaft in der Fahrerwertung.Das Rennteam mit den meisten Punkten gewinnt den Titel des Konstrukteursweltmeisters.

Bereits seit 1984 berichtet RTL live im TV von den Formel-1-Rennen auf der ganzen Welt — bis auf eine kurze Unterbrechung in den Jahren 1989/1990. Moderiert wird die F1-Weltmeisterschaft seit Jahren von Florian König. Die Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner begleiten die Rennen mit ihrem Knowhow. Ehemalige Formel-1-Fahrer wie der Nico Rosberg (Formel-1-Weltmeister von 2016) и Timo Glock begleiten die Saison zusätzlich als Experten.F1 – Experte Kai Ebel berichtet direkt aus den Boxengassen. Bei RTL.de finden Sie ausführliche Berichte und Hintergrundinformationen rund um die Formel-1-Rennen, die Fahrer und die Rennställe.

Формель 1 — Википедия

Die Formel 1 ist eine vom Automobil-Dachverband Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) festgelegte Formelserie. Hersteller konstruieren Autos, die den Formel-1-Regeln entsprechen. Diese Autos treten im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft zu Rennen in ungefähr 20 Orten pro Jahr an.Am Ende der Saison wird der Fahrer mit den meisten Punkten F1 Fahrerweltmeister und der Hersteller mit den meisten Punkten Konstrukteursweltmeister.

Die Formel 1 ist die höchstrangige von der FIA veranstaltete Rennserie des Formelsports. Sie wird als Königsklasse des Automobilsports bezeichnet, da sie den Anspruch erhebt, die höchsten technischen, fahrerischen, aber auch finanziellen Anforderungen attributes Rennserien an Fahrer und Konstrukteure zu stellen. Sie wird auch kurz F1 genannt.Die F1 Weltmeisterschaft heißt offiziell FIA Formula One World Championship , до 1980 hieß sie Automobil-Weltmeisterschaft .

Die Formel 1 wird seit der Saison 1950 jährlich als Weltmeisterschaft ausgetragen und besteht derzeit (Stand 2020) aus 21 Einzelrennen, die jeweils as Grand Prix (deutsch Großer Preis) bezeichnet werden.

Die einzelnen Rennergebnisse werden anhand eines Punktesystems gewertet. Seit der ersten Saison wird der Weltmeistertitel an den Fahrer vergeben, der in der Summe Aller gewerteten Rennen am Saisonende die höchste Punktezahl erreicht.

An der Weltmeisterschaft nehmen Konstrukteure in Teams teil, die jeweils zwei typgleiche Rennwagen und damit zwei Fahrer einsetzen müssen. In der Regel bestreiten die Fahrer eine gesamte Saison ausschließlich für ein Team. Fahrerwechsel innerhalb der Saison sind zwar möglich, finden jedoch eher selten statt — meist dann, wenn ein Stammfahrer verletzt ausfällt. Voraussetzung für die Teilnahme eines Fahrers bei einem Formel-1-Rennen ist die von der FIA vergebene Superlizenz.

Seit der Saison 1958 wird neben dem Fahrerweltmeister auch ein Team als Konstrukteursweltmeister ausgezeichnet.Diese Wertung berechnet sich durch die Addition der von den jeweiligen Fahrern erzielten Punkte.

Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaft werden parallel ermittelt, in der Vergangenheit zählten aber teilweise auch Rennen mit anderen Fahrzeugen (Formel 2, Champ Car) zur Fahrer-WM. Zudem waren nicht immer all Rennen mit F1-Fahrzeugen automatisch WM-Läufe. So gab es beispielsweise noch bis Anfang der 1980er-Jahre zahlreiche Rennen в Гудвуде, Oulton Park oder der Stuttgarter Solitude, bei denen keine WM-Punkte, sondern lediglich Preisgelder vergeben wurden.

Amtierender Fahrerweltmeister aus der Saison 2020 ist der Brite Lewis Hamilton im Mercedes. Die Weltmeisterschaft 2020 endete am 13. Dezember auf der Yas-Insel vor Abu Dhabi.

Für eine Übersicht von Rekorden und Statistiken siehe Formel-1-Statistik .

Länderbezug [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Jede Saison besteht aus mehreren Einzelrennen, die als Grand Prix или Großer Preis bezeichnet werden. Ein Großer Preis wird dabei in der Regel nach dem Land benannt, in dem er veranstaltet wird, beispielsweise als Großer Preis von Deutschland .Diese Tradition stammt aus dem Grand-Prix-Rennsport des frühen 20. Jahrhunderts. Sollen in einem Jahr zwei Formel-1-Veranstaltungen in einem Land ausgetragen werden, wird für den zweiten Grand Prix üblicherweise ein anderer Имя gewählt. Dafür wurden in der Vergangenheit etwa Namen von Regionen herangezogen, Beispiele sind der Große Preis von Europa, der bereits auf Rennstrecken in Großbritannien, Spanien, Deutschland und Aserbaidschan ausgetragen wurde-Imriel der Großerna der, der Emilia der Großerna der, der Emilia Eifel am Nürburgring im Jahr 2020, sowie der Große Preis des Pazifiks, der Mitte der 1990er-Jahre в Японии ausgetragen wurde.Ebenso wurden wiederholt die Namen von Nachbarländern verwendet, etwa der Große Preis von L Luxembourg, der als Name für zwei Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring в Deutschland verwendet wurde, oder der auf der italienischen 1981 Сан-Марино.

Seit der ersten 1950er Saison wurden 35 unterschiedlich benannte Große Preise в 25 Ländern auf 68 Formel-1-Rennstrecken veranstaltet. Die meisten Großen Preise finden в Europa statt, aber auch в Nord- und Südamerika, Asien und Australien werden regelmäßig Formel-1-Rennen ausgetragen.В Afrika fanden bis zur Saison 1993 einige Male der Große Preis von Südafrika und einmal der Große Preis von Marokko statt.

In den ersten Jahren bestand eine Formel-1-Weltmeisterschaft aus weniger als zehn Einzelrennen. Von 1958–1972 wurden jeweils neun bis 13 Rennen in einer Saison ausgetragen. Seit 1973 gibt es mindestens 14 and maximal 21 Rennen pro Saison. Die Höchstzahl von 21 veranstalteten Saisonrennen wurde bisher nur in den Saisons 2016, 2018 и 2019 erreicht.

Nur zwei Große Preise wurden lückenlos in jeder Saison ausgetragen: der Große Preis von Großbritannien und der Große Preis von Italien.Die meisten Formel-1-Rennen в einer WM-Saison в einem Land fanden 1982 в den USA mit je einem Rennen в Детройте, Лонг-Бич и Лас-Вегас. Der jüngste Grand Prix ist der erstmals 2017 veranstaltete Große Preis von Aserbaidschan. Neben dem 2008 zum ersten Mal veranstalteten Grand Prix von Singapur ist der Grand Prix von Abu Dhabi das zweite Nachtrennen der Formel 1, jedoch mit der Besonderheit, dass noch bei Tageslicht gestartet wird. Смотри 2014 год на Гран-при Бахрейна в Флютлихте. [1]

Die Einzelrennen werden von lokalen Organisationen veranstaltet und verfügen teils über eine längere Geschichte als die Formel-1-Weltmeisterschaft. Für die Abhaltung eines offiziell zur WM zählenden Grand Prix schließen die Organisatoren einen Vertrag mit der Formula One Management Ltd. (FOM) ab. Mehrere der Organisatoren sind in der Interessensvertretung Ассоциация промоутеров Формулы-1 (Fopa) organisiert. [2]

Anzahl der offiziell zur WM zählenden Grands Prix [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

In der folgenden Tabelle ist aufgelistet, wie viele Grands Prix in der Saison offiziell zur Fahrer- beziehungsweise Konstrukteursmeisterschaft zählten.In diesen Grands Prix wurden Meisterschaftspunkte vergeben. Darüber hinaus gab es einige Grands Prix, die nicht zur Meisterschaft zählten. Diese sind hier nicht enthalten.

Bis in die 1970er-Jahre hinein gab es neben den Rennen mit Weltmeisterschaftsstatus regelmäßig Rennen, die nach dem Formel-1-Reglement abgehalten wurden, die aber kein Bestandteil der jeweiligen Formel-1-Champions Weltmeisterschaft. . Für Platzierungen bei diesen Rennen erhielten die Piloten keine Punkte, die sie in der Weltmeisterschaftswertung des jeweiligen Jahres hätten einbringen können.Beispiele für Formel-1-Rennen ohne Weltmeisterschaftsstatus хранится в Deutschland der Große Preis der Solitude (1961-1964), на Großbritannien das Race of Champions и в Südeuropa der Gran Premio di Siracusa. Auch die Rennen der Südafrikanischen Formel-1-Meisterschaft hatten ganz überwiegend keinen Weltmeisterschaftsstatus. Solche Rennen waren zeitweise sehr populär, weil sie den Weltmeisterschaftsteams und -fahrern Gelegenheit gaben, ihr Material und ihr Können zu testen. Sie dienten gewissermaßen als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaftsläufe.Diese Rennen wurden erst dann obsolet, als private Testfahrten der Teams üblich wurden.

Ein Grand Prix beginnt am Freitag mit zwei freien Trainingseinheiten (Ausnahme: beim Grand Prix von Monaco finden die ersten beiden Trainingseinheiten am Donnerstag statt), die je 90 Minuten dauern.

Der Samstag beginnt mit dem dritten Freien Training, das eine Stunde dauert, mindestens zwei Stunden später beginnt das Qualification, ebenfalls von einer Stunde Dauer. Im Qualification werden die Startplätze für das Rennen am Sonntag ausgefahren.Der Modus wurde seit der Saison 2003 bereits mehrfach geändert. Aktuell entscheidet ein dreiteiliges Ausscheidungsrennen über die Startplätze (vgl. Aktuelles Reglement). Während und nach dem Qualification dürfen keine technischen Veränderungen mehr vorgenommen werden. Nach dem Qualifying folgt eine Pressekonferenz, an der die drei bestplatzierten Fahrer teilnehmen müssen.

Das Rennen beginnt mit einer Einführungsrunde, zu der sich die Fahrer im Starterfeld bereits in der Reihenfolge der Qualifying-Ergebnisse aufstellen.Nach der Einführungsrunde halten die Fahrzeuge wieder in ihrer Startbox auf der Start-und-Ziel-Geraden für den stehenden Rennstart an. Die Startfreigabe erfolgt durch eine über dem Starterfeld angebrachte, aus fünf Ampeln bestehende Signalanlage. Dabei werden die fünf Rotlichter nacheinander aktiviert. Nach dem Erlöschen Aller fünf Lichter ist der Start freigegeben.

Боксенстопп фон Макларен на Гран-при Малайзии 2006

Während des Rennens können die Fahrer seit 2010 nicht mehr nachtanken; nur für Reifenwechsel und kleine Reparaturarbeiten werden Boxenstopps eingelegt.Dabei kann die Wahl des richtigen Zeitpunktes entscheidend für den Erfolg des Fahrers sein, da sowohl der Zustand der Reifen als auch das durch die Benzinmenge beeinflusste Gewicht des Fahrzeugs großen Einögzeren auf die mößen. Bei Regenrennen ist außerdem zu planen, wann auf welchen Reifentyp gewechselt wird. An einem Regären Boxenstopp sind 18 Teammitglieder (Mechaniker) beteiligt: ​​zwei Mechaniker zum Aufbocken des Fahrzeugs, jeweils drei Mechaniker pro Reifen zum Reifenwechseln sowie jeweils ein Mechaniker zum Säubern des Visiers des Visiers.Ebenfalls werden zwei Mechaniker gebraucht, um die Kühlereinlässe von Fliegen, Staub und Sonstigem zu reinigen, da der Kühler sonst keine optimale Wirkung erzeugen kann, был mit einem Motorschaden enden kann. Vor 2010 waren zudem noch zwei Mechaniker zum Betanken beteiligt.

В Gefahrensituationen, zum Beispiel bei sehr starkem Regen oder wenn nach einem Unfall ein defktes Fahrzeug bzw. Teile davon die übrigen Rennfahrer gefährden können, entscheidet die Rennleitung über eine Safety-Car-Phase.Dabei setzt sich das Safety Car vor das führende Fahrzeug und regelt damit das Tempo auf eine sichere Geschwindigkeit herunter. Während der Safety-Car-Phase darf nicht überholt werden. Die hier gefahrenen Runden werden genauso wie andere Rennrunden gewertet, d. час führt ein Rennen über 50 Runden und werden dabei fünf Runden im Safety Car abgehalten, so können lediglich 45 Runden in Renngeschwindigkeit gefahren werden. Das Safety Car wird seit der Saison 2000 vom deutschen Rennfahrer Bernd Mayländer gefahren.Wenn ein Rennen nach zwei Stunden noch nicht wasdet ist, folgt ein Rennabbruch. Wenn 75 Prozent oder mehr des Rennens absolviert wurden, wird die volle Punktzahl vergeben, wenn der Führende mindestens zwei Runden absolviert hat, wird die halbe Punktzahl vergeben. Legt er weniger als zwei Runden zurück, geht das Rennen nicht in die Wertung ein. Ein Rennabbruch kann auch wegen zu starken Regens (wie am Nürburgring 2007) erfolgen.

Михаэль Шумахер (2005)

Die beiden erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte der Formel 1 sind Михаэль Шумахер и Льюис Гамильтон.Beide konnten siebenmal die Fahrer-Weltmeisterschaft gewinnen. Schumacher errang bei insgesamt 307 Старты 91 Rennsiege, Hamilton bei 264 Старты 94 Rennsiege.

Mit den einzelnen Epochen der Formel 1 werden jeweils unterschiedliche Fahrer verbunden:

Die frühen Jahre der Formel-1-Geschichte wurden von den Rennfahrern Джузеппе Фарина, Хуан Мануэль Фанхио, Альберто Аскари, Стирлинг Мосс, Майк Хоторн, Тони Брукс и Джек Брэбэм Доминирт. Fangio war dabei mit fünf Weltmeistertiteln und zwei Titeln als Vizeweltmeister am erfolgreichsten.

Мит Брюс Макларен, Грэм Хилл, Джим Кларк, Джон Сёртиз, Денис Халм, Джеки Стюарт, Йохен Риндт, Джеки Икс, Клэй Регаззони, Эмерсон Фиттипальди, Ронни Петерсон и другие лучшие фольклорные исполнители Реннденфахрера.

Mitte der 1970er-Jahre начал умирать от Ники Лауда, Марио Андретти, Алан Джонс, Карлос Ройтеман и Жиль Вильнев. Des Weiteren konnte Lella Lombardi als erste Pilotin in die Punkteränge fahren.

Anfang der 1980er-Jahre dominierte Nelson Piquet.Die weiteren Jahre wurden insbesondere von Alain Prost, Ayrton Senna и Nigel Mansell sowie von Gerhard Berger und Riccardo Patrese bestimmt. Nach dem Tod von Ayrton Senna zu Beginn der Saison 1994 начал умирать от Михаэля Шумахера. Weitere herausragende Fahrer Waren Дэймон Хилл, Дэвид Култхард, Жак Вильнев и Мика Хаккинен.

Ab Mitte der 2000er-Jahre errangen Фернандо Алонсо, Кими Райкконен, Льюис Хэмилтон, Дженсон Баттон, Себастьян Феттель и Нико Росберг стали обладателями титула WM.

Die Formel 1 steht allen Geschlechtern offen. In ihrer Geschichte gab es auch mehrere Frauen, die an Rennen teilnahmen: 1958 г., начатая Мария Тереза ​​де Филиппис цу Дрей Реннен и фон 1974–1976 гг., Лелла Ломбарди в дер Формель 1. [3]

Einen Überfolah Formel-1-Geschichte bieten die Liste der Formel-1-Weltmeister und die Liste der Formel-1-Rennfahrer, eine Zusammenstellung sämtlicher jemals in der Formel 1 angetretenen Fahrer.

Insgesamt traten in der Formel 1 mehr als 300 Verschiedene Rennställe bei offiziellen WM-Rennen an. Seit 1981 muss der Rennstall auch der Konstrukteur sein. Vorher wurden von den teilnehmenden Teams auch Fahrzeuge anderer Konstrukteure genutzt.

Neben einigen Rennställen mit nur wenigen Стартует 14 Rennställe bei mindestens 250 Rennen: Ferrari, McLaren, Williams, Lotus, Tyrrell, Brabham, Minardi, Ligier, Arrows, Renault, Benetton, Jordan, Red Bull und Sauber.

14 Rennställen gelang es bisher die Konstrukteurswertung für sich zu entscheiden.Hinzu kommt Matra as Konstrukteur im Jahr 1969, wobei Matra jedoch nicht mit dem Werksteam den Titel holte, sondern mit dem damaligen Kundenteam Tyrrell, das die Konstruktion von Matra nutzte.

Ferrari ist mit 16 gewonnenen Titeln (Стенд: 2020) in der Konstrukteursweltmeisterschaft das bisher erfolgreichste Formel-1-Team. Auch in der Zeit bis 1957, als noch kein Konstrukteurstitel vergeben wurde, war Ferrari sehr erfolgreich. Уильямс коннтэсич в период 1980- и 1990-х годов — Jahren seine bisher insgesamt neun WM-Titel erfahren.McLaren erreichte bisher acht Konstrukteurstitel; sieben Titel wurden von Lotus gewonnen. Das vergleichsweise молодежная команда Red Bull Racing может выступать в Konstrukteursweltmeisterschaften в Фольге — с Себастьяном Феттелем и Марком Уэббером. Mercedes konnte zwischen 2014 и 2020 siebenmal в Folge die Konstrukteursweltmeisterschaft gewinnen, был einen Rekord darstellt.

Жак Вильнев им Вильямс на Гран-при Канады 1996 г. Стирлинг Мосс в Германии, ГП 1961 г.
Konstrukteurs-Weltmeistertitel (Стенд: Saisonende 2019)
Platz Konstrukteur Название Jahre
1 Итальянский Феррари 16 1961, 1964, 1975–1977, 1979, 1982, 1983, 1999–2004, 2007, 2008
2 Vereinigtes Konigreich Williams 09 1980, 1981, 1986, 1987, 1992–1994, 1996, 1997
3 Vereinigtes Konigreich McLaren 08 1974, 1984, 1985, 1988–1991, 1998
4 Vereinigtes Konigreich Lotus 07 1963, 1965, 1968, 1970, 1972, 1973, 1978
Deutschland Mercedes 07 2014–2020 гг.
6 Остеррайх Ред Булл 04 2010–2013
7 Vereinigtes Konigreich Cooper 02 1959, 1960
Vereinigtes Konigreich Brabham 02 1966, 1967
Frankreich Renault 02 2005, 2006
10 Vereinigtes Konigreich Vanwall 01 1958
Vereinigtes Konigreich B.Р.М. 01 1962 г.
Frankreich Matra Sports 01 1969
Vereinigtes Konigreich Tyrrell 01 1971
Vereinigtes Konigreich Benetton 01 1995 г.
Vereinigtes Konigreich Brawn 01 2009 г.

Bis 1950 [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Auch vor dem Zweiten Weltkrieg gab es bereits eine Internationale Grand-Prix-Formel , in der vom Automobil-Weltverband AIACR die Regularien festgelegt wurden, nach denen die Internationalen Großen Preise (auch Grandes geneturveden)Diese Bestimmungen konnten sich dabei in erster Linie auf technische Vorgaben beziehen, wie beispielsweise die Begrenzung des Hubraums der Motoren, die Vorgabe von Verbrauchslimits oder die Festlegung bestimmter au fmessungen der regewesen, abmessungen de Regeweles wie beispielsweise Mindestdauern oder -distanzen für die Rennen.

Die konkrete Ausgestaltung dieser Formeln konnte dabei sehr unterschiedlich ausfallen.So galt beispielsweise von 1922 — 1925 eine Begrenzung der Motoren auf maximal zwei Liter Hubraum в Verbindung mit einem Minimalgewicht von 650 kg, wobei die Rennwagen bis 1924 außerdem noch jeweils von zwei Personen (Fahrerz und Mechaniker sein) beset beset. 1926 год. Объем добычи на 1,5 литра, время работы, выходящее на поверхность, унтершайдун цвишен сауг- унд Компрессормоторен гемахт вурде. 1928 erfolgte dann die Umstellung auf eine sogenannte freie Formel, bei der lediglich noch Minimal- und Maximalgewichte für die Rennwagen zwischen 550 и 750 кг sowie eine Mindestdistanz für die Rennen von 600 km vorgegeben wurden.Diese Formel erwies sich aber ebenso wenig als Erfolg wie die für 1929 и 1930 eingeführte Verbrauchsformel, bei der die Rennwagen unter Beibehaltung der minimalen Renndistanz von 600 km nicht mehr als 14 кг Betriebsstoffe (Benzin verfbrauchen drens). Für 1931 wurden daher die technischen Beschränkungen sogar komplett fallen gelassen, während gleichzeitig die Mindestdauer der Rennen auf zehn Stunden heraufgesetzt wurde, wobei sich dann jeweils zwei Fahrer ebewenbee amn.Doch auch diese Formel wurde nach nur einem Jahr wieder aufgegeben und die Renndauer für 1932 auf minimal fünf und maximal zehn Stunden festgelegt. Erst mit der ab 1934 eingeführten Rennformel, in der für die Rennwagen ein Minimalgewicht von 750 kg und eine Mindestbreite von 85 cm vorgeschrieben wurde, gelang es auch wieder, eine Phase der Stabilität zu erzielen, in der der vor allem Мерседес-Бенц унд Авто Юнион bald eine dominierende Stellung einnahmen.

Für 1938 wurde dann erstmals wieder eine «richtige» Rennformel eingeführt, in der auf einer gleitenden Skala Hubraum und Mindestgewicht der Rennwagen zueinander in Beziehung gesetzufenwurden, wobeiden, aubeiden, aubeiden, ubeiden,In der Realität stellte sich dabei schnell heraus, dass weiterhin wirklich konkurrenzfähig nur die deutschen Silberpfeile blieben, die mit ihren kompressorgeladenen Motoren von drei Litern Hubraum und 850 kg Minimalgewicht das vonkurrenzfähig. Weder Rennwagen mit 4,5-Liter-Saugmotoren, wie sie von französischen Teams bevorzugt wurden, noch die in Italien und Großbritannien populären Voiturettes mit 1,5-Liter-Kompressormotoren, für die das Minimalgewicht nur 560 kgs, mens vereinzelte Achtungserfolge erringen.

Da jedoch nur die Veranstalter der Grandes Épreuves an die Anwendung der Internationalen Formel gebunden waren, Hatte sich das Renngeschehen in den drei Ländern schon seit Mitte der 1930er-Jahre mehr und mehr den ahr übermächtigen Rennteams aus Deutschland auszuweichen. Im Endeffekt hatte sich hierdurch insbesondere die Voiturette-Klasse de facto bereits zu einer Art inoffizieller zweiter Rennformel entwickelt, auch wenn es Mercedes gelungen war, mit dem eigens für dieses Rennen in Rekordzeit entwickelten für dieses Rennen in Rekordzeit entwickelten für dieses Rennen in Rekordzeit entwickelten für dieses Rennen in Rekordzeit entwickelten für dieses Rennen in Rekordzeit entwickeltenfolius Gran de Kurziónas zu gewinnen.

Mit der Wiederaufnahme des Grand-Prix-Sports nach dem Krieg, bei dem die «Silberpfeile» selbstverständlich nun nicht mehr dabei sein konnten, erließ der den mittlerweile в FIA umbenannte Automobilue-Dach. beiden in Europa am weitesten verbreiteten Rennwagenkategorien zusammenfasste. Mit dem Hubraumlimit von 1,5 Litern für Rennwagen mit und 4,5 Litern ohne Kompressor waren somit sowohl die französischen Renn- und Rennsportwagen als auch die italienischen und britischen Voiturettes startberechtigt, so dass es den Veranstaltern der no Rennen aus der Vorkriegszeit zahlreich vorhandenen Rennwagen ansehnliche Starterfelder zusammenzubekommen.

Dennoch hatte die FIA ​​offenbar auch die Notwendigkeit gesehen, dieser neuen Internationalen Grand-Prix-Formel ab 1948 eine weitere «kleinere» Formel zur Seite zu stellen, in der Rennwagen bis 666 cm³ Hubraum mit nufgela 2 aufgeladenen Motoren startberechtigt waren. Zur Unterscheidung wurden diese beiden Kategorien anfangs auch als «Formel A» и «Formel B» benannt, bevor sich dann im weiteren Verlauf die Bezeichnungen «Formel 1» и «Formel 2» durchgesetzt haben.

Wie bisher üblich wurden auch weiterhin einzelne Grand-Prix-Rennen nach diesen Regeln ausgetragen, eine Serie oder Europameisterschaft wie vor dem Krieg gab es nicht mehr oder noch nicht. Als der Motorrad-Dachverband FIM für das Jahr 1949 eine Weltmeisterschaft ausschrieb, reagierte die FIA ​​mit der Ausschreibung einer Fahrer-WM für das Jahr 1950.

Die 1950er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Das erste zu der neuen Formel-1-Weltmeisterschaft zählende Rennen wurde am 13.Май 1950 года в Сильверстоуне (Англия) как Großer Preis von Großbritannien ausgetragen.

Um den Anspruch auf eine Weltmeisterschaft zu untermauern, obwohl neben den regelmäßigen Rennen in Argentinien Fast Nur Grands Prix in Europa stattfanden, wurden in den Jahren von 1950 до 1960 zudem für das vergeben, obwohl neben den regelmäßigen Rennen, в индийском городе Пилен-Реннен dort nach ganz anderen Regeln gefahren wurde. In diesen Jahren gab es zwar einige Versuche von Ferrari, dort wettbewerbsfähig zu sein, die jedoch allesamt an den sehr unterschiedlichen Voraussetzungen scheiterten.Außerdem gab es vereinzelte Versuche US-amerikanischer Piloten, mit ihren Champ-Car-Boliden в Монце zu bestehen, die jedoch ebenso misslangen.

In den ersten beiden Saisons 1950 und 1951 dominierten weiterhin die von Kompressor-Motoren angetriebenen Alfetta von Alfa Romeo. Diese Rennwagen waren Weiterentwicklungen der Vorkriegskonstruktionen und hatten noch große Ähnlichkeiten mit Diesen Modellen. Die ersten Formel-1-Weltmeister были представлены Alfa-Romeo-Fahrer Джузеппе Фариной и Хуаном Мануэлем Фанхио.Allerdings zog sich Alfa Romeo Ende 1951 nach zwei erfolgreichen Jahrzehnten vom GP-Rennsport zurück. Изначально Alfa-Rennleiter Enzo Ferrari участвовал в конкурсе F1-Rennautos и начал работу с Fahrer-Weltmeisterschaften der Jahre 1952 и 1953 для прежнего Formel-2-Fahréschrée. Da Ferrari auch schon das Formel-2-Klassement in den beiden Vorjahren beherrscht hatte, gewann der Ferrari-Fahrer Alberto Ascari jeweils unangefochten die Weltmeisterschaft.

Im Jahr 1954 traten neue, kostengünstigere Regeln (F1 mit Saugmotoren bis zu 2500 cm³ или aufgeladenen Motoren до 750 cm³, F2 до 1500 cm³) в крафт-бумаге, без изменений и Mercedes-Benz с демонстрацией Mercedes-Benz W196 zum Entschloss.

In den Jahren с 1954 по 1957 год были представлены ювелирными изделиями Weltmeisterschaft от Хуана Мануэля Фанхио gewonnen, der Diesen Titel 1954 и 1955 для Mercedes-Benz, 1956 для Ferrari и 1957 для Maserati gewann. 1958 год — пилот Ferrari Майк Хоторн и 1959 год, 1960 год — начальник Купера Джека Брэбэма.

Bis einschließlich 1957 war es erlaubt, während des Rennens einen Fahrerwechsel vorzunehmen. Die Punkte für den erreichten Platz wurden dann unter den beteiligten Fahrern aufgeteilt. Das führte dazu, dass in Rennen ausgeschiedene Fahrer, die in der WM aussichtsreich platziert waren, die Wagen ihrer noch im Rennen befindlichen Teamkollegen übernahmen, um so doch noch WM-Punkte zu ergattern.

Die 1960er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Von 1961 — 1965 wurden die ehemaligen Formel-2-Regeln zum F1-Standard erhoben, zum Ärger der inzwischen dominierenden kleinen britischen Teams wie Vanwall, Cooper, Lotus und B.R.M., die mit Ausnahme von B.R.M. keine eigenen Motoren bauten und auf Coventry-Climax angewiesen waren. Die britischen Teams drohten zunächst, die Formel 1 zu verlassen. Sie gründeten mit der Intercontinental Formula eine Konkurrenzserie, die 1961 kurz in Erscheinung trat, sich aber nicht dauerhaft etablieren konnte. Bereits Anfang 1961 war klar, dass all britischen Teams weiterhin an der Formel 1 teilnehmen würden. Wieder war Ferrari mit einem vorhandenen Formel 2 erfolgreich zur Stelle. Da Porsche берет собственный Jahren auch F2-Rennfahrzeuge baute, lag nun der Aufstieg в die Formel 1 nahe.Doch der bisher verwendete Vierzylinder, der noch vom Volkswagen abstammte, war 1961 nicht konkurrenzfähig. Auch das Chassis vom Typ Porsche 718 war im Vergleich zu den schlanken Autos der Konkurrenz zu plump. Mit dem neuen und eleganten Modell Porsche 804 mit Achtzylinder-Triebwerk gelang Dan Gurney 1962 endlich ein Sieg in einem WM-Lauf, dem GP des Automobilclubs von Frankreich в Руан-ле-Эссарт. In der Woche darauf, beim nicht zur WM zählenden Formel-1-Rennen auf der Stuttgarter Solitude, konnte der Amerikaner den Erfolg der Schwaben vor heimischem Publikum wiederholen.Am Saisonende zog sich Porsche jedoch wegen der hohen Kosten und der nicht gegebenen Seriennähe aus der Formel 1 zurück und konzentrierte sich wieder auf die angestammte Sportwagenszene.

In der ersten Hälfte der 1960er-Jahre wechselten sich mehrere Fahrer beim Fahrerweltmeistertitel ab: Zunächst gewann der US-American Phil Hill, gefolgt von dem Briten Graham Hill, dem Briten Jim Clark und Dem. 1965 konnte erneut Jim Clark die Weltmeisterschaft für sich entscheiden.Здесь вы найдете множество ярких друзей Австралии, Джека Брэбэма, новичка Дениса Хьюма, одного из самых известных британцев Грэхема Хилла и британцев Джеки Стюарт в мировом сообществе.

Der erfolgreichste Motor der Formel 1: Cosworth DFV (1967–1985)

Da Rennsportwagen und selbst einige Serienfahrzeuge zu dieser Zeit über mehr Leistung als die sogenannte Königsklasse mit ihren nur 220 PS leistenden und fragilen 1500er-Achtzylindern verfügtenurch, wurden für-Achtzylindern verfügtenurch, wurden für 1966 cm die Regäelnder wiegten 1500 см³ für aufgeladene Triebwerke).Coventry Climax, wo bisher die meisten frei verkäuflichen Formel-1-Motoren hergestellt worden waren, machte die Änderung nicht mit. Das Unternehmen zog sich vor Einführung der 3-Liter-Formel-1 aus dem Sport zurück. Obwohl die Regeländerung bereits в ноябре 1963 года beschlossen word war, waren zu Saisonbeginn nur drei Motorentypen verfügbar, die auf die neuen Bedingungen zugeschnitten waren. Es waren die Motoren von Repco, Ferrari und Maserati. Die Repco- und Ferrari-Motoren waren Neuentwicklungen; der Maserati-Motor hingegen war eine aufgebohrte Version des Zwölfzylindertriebwerks, das 1957 zu einigen Rennen eingesetzt worden war.Das Repco-Aggregat basierte auf einem Achtzylindermotor von Oldsmobile, der in Australia nach einer Hubraumänderung mit Leichtmetallzylinderköpfen versehen wurde. Die Verbreitung der neu konstruierten Motoren war beginzt. Ferrari behielt den neuen Zwölfzylinder seinem Werksteam vor, Maserati rüstete exklusiv das Cooper-Team aus, und der Repco-Motor wurde allein von Brabham eingesetzt, der die Entwicklung des Triebwerks в Auteftrag gegegeben. Zwar befanden sich weitere Motoren in der Entwicklung, sie waren aber zu Saisonbeginn nicht einsatzbereit.Команды Viele от имени sich daher zunächst mit Übergangslösungen. Zumeist wurden die in der 1,5-Liter-Formel verwendeten Achtzylindermotoren von Coventry Climax und B.R.M. aufgebohrt, sodass sie einen Hubraum von 2,0 bzw. 2,5 Litern erreichten. Im Laufe des Jahres Entstand bei B.R.M. ein neuer, 3,0 литровый двигатель Sechzehnzylindermotor mit H-Auslegung. Er bestand aus zwei übereinander liegenden Achtzylindermotoren mit jeweils 1,5 Liter Hubraum, die über Stirnräder miteinander verbunden waren. Das Triebwerk war schwer, kompliziert und defktanfällig.«Моторизованная ситуация» действовала для всех британских команд как unbefriedigend empfunden. Колин Чапман, шеф-повар команд Lotus, аппеллиерте им Соммер 1966 öffentlich an die Autoindustrie sowie an die britische Regierung, einen ebenso leistungsstarken wie leicht verfügbaren Motor für die britischen Teams zu entwickeln bzw. die Entwicklung zu unterstützen. Die Bemühungen mündeten in der Entwicklung des Cosworth DFV, der ab 1967 zunächst Lotus und später allen Teams as Kundenmotor zur Verfügung stand.Der DFV, der bis 1985 in unterschiedlichen Entwicklungsstufen eingesetzt wurde, ist das bislang erfolgreichste Triebwerk der Formel 1.

Высокий Флюгель: Matra MS10 (1969)

Eine weitere Neuerung, die den Formel-1-Sport seitdem prägt, war die Einführung von Spoilern und Flügeln in der Saison 1968. Auf diese Weise wurde eine Erhöhung des Abtriebs erreicht, so dass die Fahrzehung des Abtriebs erreicht, so dass die Fahrzehung des Abtriebs erreicht, so dass die Fahrzeugen kurbeenchängenhaft. In der Folgesaison untersagte die FIA ​​nach einigen Unfällen die Verwendung von hoch aufragenden Flügelkonstruktionen, womit sich die heute übliche Konfiguration aus einem Front- und einem Heckflügel etablierte.Lediglich zu Beginn der 1980er-Jahre, auf dem Höhepunkt der Wing-Car-Ära, wurde zeitweilig auf Frontflügel verzichtet, da die Fahrzeuge aufgrund des Bodeneffekts Schon ausreichend Abtrommflüzierstückendendefrommaster der der und der und der und der und der und der und der und der und der der de der.

Nachdem Porsche bereits 1947 mit dem Cisitalia 360 einen Formel-1-Wagen mit Allradantrieb gebaut hatte, beginnen in den 1960er-Jahren auch einige britische Rennställe, mit allradgetriebenen Rennwagen zu Experimentieren.Der P99 von Ferguson Research war 1961 das erste einsatzfähige Fahrzeug dieser Spezies, während der BRM P67 von 1964 nur ein einmaliges Trainingsgastspiel gab. Im Jahr 1969 тестируется в различных командах (Lotus, Matra, McLaren и все остальные Motorenbauer Cosworth) Allrad-Monopostos ohne nennenswerte Erfolge in der Formel 1, и einzig Colin Chapman (Lotus) wagte 1971 noch einmal einen Versuch mit eradinem. Предыдущая информация: Allradantrieb im Autosport.

Die 1970er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Lotus 72, der den Konstrukteurs-WM-Titel der Saisons 1970, 1972 и 1973 gewann.

In den Jahren 1970–1982 Dominierte der Schon 1967 im Lotus 49 auf Anhieb erfolgreiche Cosworth-Motor die Formel 1, da mehrere Teams mit diesem kompakten und zuverlässigen Triebwerk insgesamt 155 Rennen sowie 12 Fahrer-WM-Titel gewinnen. Nur Ferrari Konnte Mit Einem etwas leistungsstärkeren 180 ° -V12 auch 3 WM-Titel erringen; Мазерати, Уэслейк, Хонда, Б.Р.М. унд Brabham-Alfa Romeo с их двигателем V12 zudem auch einige wenige Einzelsiege. Eine technische Kuriosität war der Lotus 56, der von einer Gasturbine angetrieben und in der Saison 1971 bei mehreren Rennen getestet wurde.

Der erste Weltmeistertitel der 1970er-Jahre ging postum an Jochen Rindt, der beim Training zum Großen Preis von Italien в Монце, 5 сентября 1970 г., tödlich verunglückte. Bei den nächsten Titeln in den Jahren с 1971 по 1974 wechselten sich der Brite Джеки Стюарт и Бразилианец Эмерсон Фиттипальди ab.Die zweite Hälfte der 1970er-Jahre wurde vom Ferrari-Team dominiert, das in den Jahren 1975 — 1977 и 1979 jeweils den Konstrukteurstitel für sich entscheiden konnte. 1975 и 1977 gewann der Österreicher Niki Lauda die WM. 1976 год — британский Джеймс Хант, 1978 год — американский американец Марио Андретти и 1979 год — судья Джоди Шектер. Bei den Konstrukteuren liegen Lotus (1970, 1972–1973, 1978) и Ferrari (1975–1977, 1979) с Je vier Titeln gleichauf. Die übrigen Meisterschaften konnten Tyrrell (1971) и McLaren (1974) gewinnen.

In den 1970er-Jahren kam das Aus für lange Historische Strecken wie den Nürburgring mit einer Streckenlänge von 22 835 km und Spa-Francorchamps mit 14,12 km, die aus Sicherheitsgesichtspunkten (Streardsenbreite, Sturz. Hinzu kam, dass durch die hohe Streckenlänge die Dauer des Eintreffens von Rettungs- und Ambulanzwagen zu Unfällen inakzeptabel war. Der Wechsel vom Nürburgring zum Hockenheimring war für 1977 schon vor dem schweren Unfall von Niki Lauda beschlossen word, auch wenn bis auf den heutigen Tag noch immer gerne das Gegenteil kolportiert wird.В ähnlicher Weise wurden auch andere Rennstrecken wie beispielsweise Monza или Silverstone durch den Einbau von Schikanen verlangsamt und entschärft. Auf der anderen Seite gelangten Expizit mit Blick auf Sicherheit angelegte Strecken wie Le Castellet или Nivelles-Baulers in die Rennkalender, die jedoch schnell den Ruf innehatten, unspektakuläre «Retortenkurse» zu sein.

Ende der 1970er- und Anfang der 1980er-Jahre kam es zu technischen Revolutionen. Nach dem WM-Gewinn von Mario Andretti im Lotus 79 dominierten die so genannten Ground-Effect -Rennwagen, bei denen durch Seitenkästen mit umgekehrtem Flügelprofil sowie einem durch bewegliche Seitenschürzen seitlagenerbgedurdenichteisen.Dadurch wurden wesentlich höhere Kurvengeschwindigkeiten möglich. Zum Teil bizarre Konstruktionen wie der so genannte «Staubsauger» -Brabham, mit dem Niki Lauda beim Rennen im schwedischen Anderstorp 1978 einmalig antreten und gewinnen konnte, der sechsräd P34 von Tyrrell Scheme, der der sechsräd P34 von Tyrrell Deparder, 1976, denboder, Патрик Шерделл, Дюрделл, Дерпеллер, 1976, день Тиррелл, Дерпеллер, Дерпеллер, 1976 -Lotus waren übertriebene Auslegungen des Regelwerks und wurden alsbald verboten bzw. nicht zugelassen.

Ab 1977 führte Renault Turbo-Motoren ein, mit denen 1979 der erste Sieg gelang.Noch im Jahre 1982 behielten die leichter zu fahrenden, kostengünstigeren, zuverlässigeren und sparsameren Saugmotoren in der Endabrechnung die Überhand, trotz immer deutlicheren Leistungsdefizits.

Die 1980er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Ab 1983 Dominierten endgültig die leistungsstärkeren Turbos, die im Training kurzfristig weit über 1.000 PS freisetzen konnten und somit die Sauger-Piloten in den hinteren Teil der Startaufstellung verdrängten. Exorbitante Leistungsangaben sind dabei mit Vorsicht zu genießen, da kaum ein Prüfstand für die Messung derart hoher Motorleistungen ausgelegt war.Die Höchstgeschwindigkeiten waren jedenfalls nicht so hoch, wie sie bei doppelter oder dreifacher Motorleistung zu erwarten wären. Die Spitzenleistung wurde bald durch Ladedruckbegrenzung gesenkt, im Rennen musste zusätzlich auf den Verbrauch geachtet werden, da die Tankgrößen berenzt bzw. Verringert Wurden.

Макларен Т.А.Г. Porsche, ein Beispiel der ersten Turbo-Ära, 1985 г.

Die bewährten Cosworth-Aggregate mit etwa 500 PS wurden daraufhin in der Formel 3000 weiterverwendet, die damalige Formel 2 mit ihren Rennmotoren (2.000 см³, 320 л.с.) ablöste.

Die Saison 1986 markierte den Höhepunkt der so genannten Turbo-Ära. Sämtliche Fahrzeuge des Feldes setzen eine derartige Motorisierung ein, die nun vom Reglement vorgeschrieben war. Auch einer der stärksten Rennwagen der F1-Geschichte, der Benetton-BMW mit geschätzten 1.350 PS im Training, wurde vom Österreicher Gerhard Berger в дизельном Saison gefahren. Damit gewann er im selben Jahr den Großen Preis von Mexiko, Allerdings mit deutlich geringerer Dauerleistung.Später berichtete Berger, dass dieses Auto «vor lauter Kraft kaum noch laufen konnte».

Nach der Saison wurde jedoch beschlossen, die Turbomotoren bis 1989 zu verbieten. Zu diesem Zweck wurden in der Folgesaison mit der «Jim Clark Trophy» и «Colin Chapman Trophy» эксклюзивные Fahrer- und Teamwertungen für mit Saugmotoren angetriebene Fahrzeuge ausgeschrieben. Джонатан Палмер и команда Тиррелла, в регулярной категории на улице Plätzen 11 и 6 der jeweiligen Wertung notiert, gewannen diese einmaligen Wettbewerbe.Das Jahr 1988, in dem vorerst letztmals Turbomotoren erlaubt waren, markierte schließlich einen Übergang: Einige Topteams (darunter Williams und Benetton) kehrten bereits in dieser Saison zu Saugmotoren zurück, «um berengumen zurück», «um berengumen zurück», «um berengsammerenu en motorenu» diese Saison in der bisherigen Motorisierung weiter. McLaren доминирует с новой Honda-Turbo в сезоне, с 15 по 16 Реннен и сеттцте с новым сезоном Ausrufezeichen.

Ab 1989 wurden die aufwendigen Turbos schließlich wie geplant verboten und nur noch Sauger bis 3.500 см³ erlaubt (zur Unterscheidung von der F3000 mit 3000 см³ Hubraum), die in den Bauformen V8, V10, V12 und sogar W12 eingesetzt wurden. Von Renault wurde die pneumatische Ventilfederung eingeführt, bei der ein Hochdruck-Luftreservoir die bisherigen Stahlfedern ersetzte und — da das Problem der Resonanzkatastrophe bei Schraubenfedern umgangen werden konnteünte der eübergen deutlicin konnte000 — eine dutlicin deutlicin konnte000 Stehzahlis deutlicin.

Die erfolgreichsten Fahrer der 1980er-Jahre waren der Brasilianer Nelson Piquet mit drei WM-Titeln in den Jahren 1981, 1983 и 1987 sowie der Franzose Alain Prost mit ebenfalls drei Titeln 1985, 1986 и 1989.Die weiteren Formel-1-Weltmeistertitel gingen an den Australier Alan Jones, den Finnen Keke Rosberg, den Österreicher Niki Lauda und den Brasilianer Ayrton Senna. Die Titel des Konstrukteursweltmeisters teilten sich Williams mit vier Titeln in den Jahren 1980, 1981, 1986, 1987, McLaren mit ebenfalls vier Titeln 1984, 1985, 1988, 1989 и Ferrari mit zwei Titeln in den Saisons 1982 и 1983.

Die 1990er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Der Beginn der 1990er-Jahre war geprägt von elektronischen Entwicklungen wie aktiven Fahrwerken, Traktionskontrollen und ABS, wobei Williams-Renault die best Technik hatte.Diese Fahrhilfen wurden zur Saison 1994 запрещено. Hinzu kamen aktuelle Entwicklungen der Aerodynamik: 1990 hatte das zuvor kriselnde Tyrrell-Team mit dem 019 erstmals einen Frontflügel eingeführt, der an zwei Pylonen unter der nun hoch aufragenden Fahtierrzeugnase. Hiermit wurde eine bessere Anströmung des Fahrzeug-Unterbodens erreicht und zugleich der Luftwiderstand reduziert. Tyrrell konnte mit diesem Fahrzeug, das vom britischen Magazin Autosport zum Rennfahrzeug des Jahres gewählt wurde, eine Podestplatzierung erreichen, und diese Bauweise setzte sich mittelfristig durchlésédé.

Nach der von zwei tödlichen Unfällen überschatteten Saison 1994 wurde der Hubraum ab 1995 wieder auf 3000 cm³ reduziert, die Leistung sank von etwa 750 auf 650 PS.

1996 wechselte auch Ferrari vom традиционно, aber schweren und durstigen V12 auf den vorherrschenden V10, womit der neue Pilot Michael Schumacher drei Rennen gewinnen konnte. Schon 1997 hatte man wieder das alte Leistungsniveau von etwa 750 PS erreicht, die Drehzahlen stiegen auf mehr als 17000 / мин.

In den 1990er-Jahren gewannen je zweimal der Brasilianer Ayrton Senna, der Deutsche Michael Schumacher und der Finne Mika Häkkinen sowie je einmal der Brite Найджел Манселл, дер Франзоз Ален Прострер, дер Брит Дамон Хилле унд Джейкес Канн. Bei den Teams Dominierte Zunächst McLaren (1990–1991) unter Verwendung von Honda-Motoren, ehe sich erneut Williams (1992–1994, 1996–1997) и Spitze der Konstrukteursweltmeisterschaften setzen konnte. Zwischenzeitlich gewann das aufstrebende Benetton-Team den Titel (1995), während das Ende des Jahrzehnts den Wiederaufstieg von McLaren-Mercedes (1998) и Ferrari (1999) сах.

Die 2000er-Jahre [Bearbeiten | Quelltext Bearbeiten]

Nachdem Ferrari 1999 wieder die Konstrukteursweltmeisterschaft erringen konnte, schwangen sich die Italiener von 2000 до 2004 zum dominierenden Rennstall auf. Beide Weltmeistertitel gingen in dieser Zeit an Ferrari bzw. Михаил Шумахер. Die erdrückende Dominanz wurde insbesondere in der Saison 2002 sichtbar, in der Ferrari neun Doppelsiege feierte und genauso viele Punkte erreichte wie die gesamte Konkurrenz (221).

Ab der Saison 2005 wurde die Zylinderzahl zunächst auf V10, ab 2006 dann auf V8 beginzt. Des Weiteren mussten die Aggregate zwei Rennwochenenden (bis zu 1.200 km) ohne Wechsel durchhalten, um Kosten zu senken und um eine weitere Leistungssteigerung (etwa 900 PS bei 19.000 / min) zu bremsen. Zum Ende der Saison 2005 hatten die best Teams nach Ermittlungen eines unabhängigen Motoreningenieurs jedoch bereits wieder rund 925 PS по 19.800 / min erzielt. Ein Schlupfloch im Reglement, das es den Teams ermöglichte, in der Schlussrunde durch eine vermeintliche Aufgabe doch zum nächsten Rennen einen neuen Motor einzubauen, wurde nach dem ersten Saisonrennen durch Konkretisieren.

Die Saison 2007 wurde von einer Spionage-Affäre überschattet.

Im Dezember 2008 stieg Honda aufgrund der weltweiten Finanzkrise offiziell aus der Formel 1 aus, wie Konzernchef Takeo Fukui auf einer Pressekonferenz bekannt gab. Im März 2009 übernahm Ross Brawn den Rennstall, работает в Brawn GP umbenannt wurde.

Für die Saison 2009 wurde beschlossen, die Fahrzeuge mit der Bremsenergie-Rückgewinnung KERS auszustatten. Diese Leistung können die Fahrer dann als kurzzeitige zusätzliche Leistungssteigerung nutzen. [4] Durch die Erhöhung des Mechanischen und Die Senkung des aerodynamischen Grips rechnete man mit deutlich mehr Überholmanövern, da so die Fahrzeuge im Windschatten ein nicht mehr ganz so ausgeprägtes, diffiziles Fahrverdenhalten haben. Weitere Änderungen waren ein breiterer Frontflügel sowie ein schmalerer, aber höherer Heckflügel. [5]

Da es in diesen Jahren relativ leicht möglich war, die Fahrzeuge unterhalb der Mindestmasse zu konstruieren, wurden künstliche Gewichte, etwa Wolframplatten, an fahrphysikalisch optimierten Stellen ange.

In den Jahren 2000 — 2004 gewann Michael Schumacher fünf Fahrer-Weltmeisterschaften in Folge. 2005 и 2006 Triumphierte der Spanier Фернандо Алонсо. Die weiteren Weltmeisterschaften gewannen Кими Райкконен (2007), Льюис Хэмилтон (2008) и Дженсон Баттон (2009). In der Konstrukteursweltmeisterschaft Dominierten Zumeist die jeweiligen Teams der Fahrerweltmeister, und zwar Ferrari (2000–2004, 2007–2008), Renault (2005–2006) и Brawn (2009). Einzige Ausnahme war die Saison 2008, in der zwar McLaren-Pilot Lewis Hamilton die Fahrerwertung gewi

Formel 1 2021 — Новости, команды, квалификация и F1-Liveticker

Formel 1 2020

Die Formel 1 gilt als die Königskports.Die seit 1950 ausgetragene Weltmeisterschaft im Automobilrennsport hat die höchsten technischen, fahrerischen und finanziellen Anforderungen.

SPORT1 stellt die Formel 1 во всех ihren Facetten vor:

Die Formel-1-Rennautos jagen mit bis zu 370 Kilometer pro Stunde über die mindestens acht, maximum 21 festgelegten Strecken. В сезоне 2020 года 20 человек в 10 командах за один старт. Jeder Rennstall muss zwei Fahrzeuge einsetzen.

Zu den bekanntesten Teams zählen Mercedes, Ferrari, McLaren, Red Bull und Renault.

Mercedes ist die dominierende Mannschaft der aktuellen Ära. Seit 2014 konnten stets Mercedes-Fahrer den WM-Titel gewinnen. Чемпион Aktueller ist der Brite Льюис Хэмилтон. 2016 gelang dem Deutschen Nico Rosberg der Titelgewinn.

Der Dachverband der Formel 1 ist die Fédération Internationale de l’Automobile, kurz FIA. Die Organization ist nicht allein für die Formel 1 zuständig, sondern überwacht viele Wettbewerbe im internationalen Motorsport. Alle Regelungen zum Ablauf der Formel 1 und der technischen Eingrenzungen der Fahrzeuge werden durch den Verband festgelegt.

Die Formel-1-Rennstrecken

Die Rennen in der Formel 1 werden als Grand Prix (deutsch: Großer Preis) bezeichnet. Traditionell werden die Rennen nach dem jeweiligen Land benannt. So findet aktuell der Große Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring statt.

Eine Saison лучше всего на 21 Гран-при в Verschiedenen Ländern. Traditionsreich sind die Rennen auf Strecken wie dem Autodromo Nazionale Monza, dem Silverstone Circuit or dem Circuit de Monaco werden bereits seit der ersten Saison Rennen ausgetragen — teilweise allerdings mit Unterbrechungen.

Seit 2008 findet mit dem Großen Preis von Singapur ein Rennen in der Dunkelheit statt. В Абу-Даби в период с 2010 года и в Бахрейне с 2014 года в Dunkelheit hineingefahren. Die Strecken haben Lichtanlagen da Formel-1-Wagen kein Licht haben.

In der Saison 2019 gibt es keine neue Rennstrecke im Rennkalender der Formel 1.

Das Formel-1-Punktesystem

Diejenigen Fahrer, die einen Grand Prix unter den ersten 10 beden, erhaltenwer WM-Punkeste für.Seit einer Reform 2010 bekommt der Gewinner 25 Punkte, der Zweitplatzierte 18 Punkte und der Dritte auf dem Treppchen 15 Punkte. Der Fahrer auf Platz 10 erhält einen Punkt, all dahinter platzierten gehen leer aus.

Einen Zusatzpunkt gibt es seit diesem Jahr für denjenigen Fahrer, der im Rennen die schnellste Rundenzeit erzielt. Damit er den zusätzlichen Punkt erhält, muss er das Rennen Allerdings unter den besten 10 abschließen. Gelingt ihm dies nicht, wird der Zusatzpunkt nicht verteilt.

Wird ein Rennen vorzeitig abgebrochen, werden unter Umständen nur Punkte в халбеме Умфанг. Dieser Fall tritt ein, wenn mehr als zwei Runden, aber weniger als 75 Prozent der Renndistanz absolviert werden.

Weltmeister ist am Ende der Saison der Pilot, der die meisten Punkte auf seinem Konto vermerken kann. Derjenige ist dann Sieger der Fahrerwertung.

Seit 1958 erhält auch der Konstrukteur, der in der Summe beider Autos die meisten Zähler erreicht, den Konstrukteurs-Weltmeistertitel.Sie wird auch als Teamwertung bezeichnet, auch wenn dies Streng genommen der falsche Begriff ist.

Sind zwei Teilnehmer punktgleich, entscheiden Einzelplatzierungen über die Reihenfolge in der Gesamtwertung. Wer die größere Anzahl an ersten Plätzen hat, erhält dann den besseren Platz in der Wertung. Sind die Teilnehmer auch darin ebenbürtig, entscheidet die Anzahl der zweiten Plätze. Diese Regelung wird schließlich so lange angewendet, bis eine Entscheidung feststeht.

Das F1-Rennwochenende

Ein Rennwochenende findet von Freitag bis Sonntag statt.Am Freitag finden zwei freie Trainings mit einer Dauer von jeweils 90 Minuten statt.

Der Samstag beginnt erneut mit einem freien Training (60 минут), danach steht das Qualification an. Es beginnt in der Regel um 15 Uhr. Nach mehrfachen Änderungen wird das Qualification seit 2006 als ein dreiteiliges Ausscheidungsrennen ausgetragen. Nach dem ersten und zweiten Teil scheiden jeweils 5 Fahrer aus. Am Ende kämpfen damit noch 10 Piloten um die Pole-Position.

Am Ende des Qualifyings steht die provisorische Startaufstellung fest.Häufig werden nach der Qualifikation Strafen ausgesprochen, die die Startreihenfolge verändern. Die endgültige Startaufstellung wird am Renntag spätestens vier Stunden vor dem Start in die Einführungsrunde (15.10 Uhr) veröffentlicht.

Während des Rennens dürfen die Teams ihre Fahrzeuge nicht auftanken. Lediglich Reifenwechsel und kleine Reparaturen sind in der Boxengasse gestattet.

Nach dem Rennen findet die Siegerehrung mit der Übergabe der Pokale statt.

Die Formel-1-Regeln

Das Regelwerk der Formel 1 ist in das sportliche und in das technische Reglement untergliedert.

Die Formel 1 ist von häufigen Regeländerungen geprägt. Aktuell sind dies die wichtigsten Regeln:

Die Renndistanz: Im Vorfeld wird die Renndistanz в форме einer Rundenanzahl festgelegt. Dabei gilt die Regel, dass in einem Grand Prix so viele Runden absolviert werden, wie zum Überschreiten der Distanz von 305 Kilometern erforderlich sind. Die einzige Ausnahme gilt für Rennen в Монако. Дорога Бетрагт дер Гренцверт 260 километров.

Die Renndauer: Ein Formel-1-Rennen darf nie länger als zwei Stunden dauern.Ist es nicht möglich, die feststehende Rundenanzahl in dieser Zeit zu absolvieren, wird das Rennen nach zwei Stunden abgewunken.

Reifenwechsel: Während des Rennens können die Teams zwischen drei unterschiedlichen Reifenmischungen für Trockenreifen (weich, mittel, hart) wählen. Mindestens zwei Mischungen müssen sie verwenden. Somit gibt es einen Pflichtboxenstopp. Diese Regelung entfällt bei nasser Piste.

Das Safety-Car: Kommt es während eines Formel-1-Rennens zu Unfällen, Gefahren или Streckenbehinderungen rückt unter Umständen das Safety-Car aus.Es liegt im Ermessen der Rennleitung, zu entscheiden, ob der Einsatz des Safety-Cars notwendig ist. Das Sicherheitsfahrzeug setzt sich vor das Starterfeld und führt es an. Mit dem Safety-Car an der Spitze kann ein Rennen sowohl beginnen, als auch zu Ende gefahren werden. Den Formel-1-Piloten ist es während der Safety-Car Phase nicht gestattet, andere Fahrzeuge zu überholen.

Drei Power Units: In der Saison 2019 dürfen die Rennställe pro Fahrzeug maximal drei Power Units im Saisonverlauf einsetzen.Eine Power Unit лучше, чем Verbrennungsmotor, zwei Verschiedenen Generatoren für elektrische Energie und dem Turbo. Wird die Anzahl der erlaubten Elemente überschritten, wird jeder Wechsel mit einer Rückversetzung in der Startaufstellung für das nächste Rennen bestraft.

Tödliche Unfälle in der Formel 1

Aufgrund der extremen Schnelligkeit der Fahrzeuge und der mangelhaften Sicherheit gab es in der Vergangenheit einige tödliche Unfälle. Durch verbesserte Strecken und eine optimierte Crashstruktur der Fahrzeuge konnten die Gefahren stark reduziert werden.

Das wohl bekannteste Unglück der Formel-1-Geschichte ist der Unfall vom Ayrton Senna. Der dreifache Weltmeister schlug 1994 beim Großen Preis von San Marino с 240 км / ч в Eine Betonmauer ein. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus geflogen, wo er wenige Stunden später verstarb. Am Tag zuvor kam der junge Österreicher Roland Ratzenberger ums Leben.

Insgesamt muss die Formel 1 in ihrer Geschichte 33 Todesfälle verzeichnen. Der letzte ereignete sich im Oktober 2014, als der Franzose Jules Bianchi beim Großen Preis von Japan von der Strecke abkam und unter ein Bergungsfahrzeug rutschte.Bianchi lag daraufhin mehrere Monate im Koma und verstarb im Juli 2015.

Die F1-Rekorde

Michael Schumacher stellte zahlreiche Rekorde in der Formel 1 auf. Mit sieben Weltmeistertiteln gilt der Deutsche als der erfolgreichste Formel-1-Fahreraller Zeiten. В 307 году Rennen ging Schumacher an den Start und konnte 91 Siege einfahren.

Auch Себастьян Феттель hält einige Rekorde. Der vierfache Champion war jeweils der jüngste Pilot, dem eine Pole-Position und darauf der Rennsieg gelang.Er ist ebenso der jüngste Fahrer, der die Pole-Position, den Sieg und die schnellste Rennrunde gelungen ist und dabei während des gesamten Rennens geführt hat. Daneben ist der Deutsche der jüngste Titelgewinner überhaupt in der Formel 1.

Der Geschwindigkeitsrekord in der Formel 1 место на 378 Kilometer pro Stunde und wurde 2016 von Valtteri Bottas imuf Williams auf dem auf dem auf derkurstell. Er vereint sowohl enge Passagen in der Altstadt als auch einen Highspeed-Abschnitt.

2019 wurde der Rekord für den schnellsten Boxenstopp gleich mehrfach unterboten.Лучше всего подходит для Red Bull Racing. Das Team erledigte einen Reifenwechsel bei Max Verstappen in 1,88 Sekunden.

определение формы 1 и синонимов формы 1 (немецкий)

Die Formel 1 (kurz auch F1 ) ist eine Zusammenfassung der Regeln, Richtlinien und Bedingungen, in deren Rahmen die Formel-1-Weltmeisterschaft ( offiziell FIA Formula One World Championship ), eine vom Automobil-Dachverband Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) festgelegte Formelserie, ausgetragen wird.Die Formel-1-Weltmeisterschaft — это высшее образование от FIA veranstaltete Rennserie des Formelsports. Sie wird als Königsklasse des Automobilsports bezeichnet, da sie den Anspruch erhebt, die höchsten technischen, fahrerischen, aber auch finanziellen Anforderungen attributes Rennserien an Fahrer und Konstrukteure zu stellen.

Weltmeisterschaft

Die Formel 1 wird seit der Saison 1950 jährlich als Weltmeisterschaft ausgetragen und besteht derzeit (Stand 2012) aus 20 Einzelrennen, die jeweils als Grand Prix (dt. Großer Preis ) bezeichnet werden.

Die einzelnen Rennergebnisse werden anhand eines Punktesystems gewertet. Seit der ersten Formel-1-Saison wird der Weltmeistertitel an den Fahrer vergeben, der in der Summe Aller gewerteten Rennen am Saisonende die höchste Punktezahl erreicht.

An der Weltmeisterschaft nehmen Konstrukteure in Teams teil, welche jeweils zwei typgleiche Rennwagen und damit zwei Fahrer einsetzen müssen. In der Regel bestreiten die Fahrer eine gesamte Saison ausschließlich für ein Team.Fahrerwechsel innerhalb der Saison sind zwar möglich, finden jedoch eher selten statt — meist dann, wenn ein Stammfahrer verletzt ausfällt. Voraussetzung für die Teilnahme eines Fahrers bei einem Formel-1-Rennen ist die von der FIA vergebene Superlizenz.

Seit der Saison 1958 wird neben dem Fahrerweltmeister auch ein Team als Konstrukteursweltmeister ausgezeichnet. Diese Wertung berechnet sich pro Rennen durch die Addition der von den jeweiligen Fahrern erzielten Punkte.

Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaft werden heute parallel ermittelt, in der Vergangenheit zählten aber teilweise auch Rennen mit anderen Fahrzeugen (Formel 2, Champ Car) zur Fahrer-WM.Zudem waren nicht immer all Rennen mit F1-Fahrzeugen automatisch WM-Läufe. So gab es beispielsweise noch bis Anfang der 1980er-Jahre zahlreiche Rennen в Гудвуде, Oulton Park oder der Stuttgarter Solitude, bei denen keine WM-Punkte, sondern lediglich Preisgelder vergeben wurden.

Amtierender Fahrerweltmeister aus der Saison 2011 ist der Deutsche Sebastian Vettel im Red Bull-Renault. Die Weltmeisterschaft 2011 заканчивается 27 ноября. Ноябрь mit dem Großen Preis von Brasilien.

Für eine Übersicht von Rekorden und Statistiken siehe Formel-1-Statistik .

Гран-при

Jede Formel-1-Saison besteht aus mehreren Einzelrennen, die als Grand Prix или Großer Preis bezeichnet werden. Ein Großer Preis wird dabei in der Regel nach dem Land benannt, in welchem ​​er veranstaltet wird, beispielsweise als Großer Preis von Deutschland . Sollen in einem Jahr zwei Formel-1-Veranstaltungen in einem Land ausgetragen werden, wird für den zweiten Grand Prix üblicherweise ein anderer Имя gewählt. Beispiele sind der Große Preis von Europa, der bereits auf Rennstrecken in Großbritannien, Spanien und Deutschland ausgetragen wurde, der Große Preis von L Luxembourg, der als Name für zwei Formel-1-Rennen auf dem Nürderingen auf dem Nürderingen Pazifik, der Mitte der 1990er-Jahre в Японии, ausgetragen wurde oder der auf der italienischen Rennstrecke в Имоле фон с 1981 по 2006 год, ausgetragene Große Preis von San Marino.

Seit der ersten Formel-1-Saison wurden 35 unterschiedlich benannte Große Preise в 26 Ländern auf 68 Formel-1-Rennstrecken veranstaltet. Die meisten Großen Preise finden в Europa statt, aber auch в Nord- und Südamerika, Asien und Australien werden regelmäßig Formel-1-Rennen ausgetragen. В Afrika fanden bis zur Saison 1993 einige Male der Große Preis von Südafrika und einmal der Große Preis von Marokko statt.

In den ersten Jahren bestand eine Formel-1-Weltmeisterschaft aus weniger als zehn Einzelrennen.Von 1958–1972 wurden jeweils neun bis 13 Rennen in einer Saison ausgetragen. Seit 1973 gibt es mindestens 14 and maximal 19 Rennen pro Saison. Die Höchstzahl von 19 veranstalteten Saisonrennen wurden bisher nur zweimal, in der Saison 2005 und in der Saison 2010, erreicht.

Nur zwei Große Preise wurden lückenlos in jeder Formel-1-Saison ausgetragen: der Große Preis von Großbritannien und der Große Preis von Italien. Die meisten Formel-1-Rennen в einer WM-Saison в einem Land fanden 1982 в den USA mit je einem Rennen в Детройте, Лонг-Бич и Лас-Вегас.Der jüngste Grand Prix ist der erstmals 2009 в районе Den Vereinigten Arabischen Emiraten (Абу-Даби) выиграл Гран-при в Абу-Даби, der zunächst für sieben Jahre stattfinden soll. Er ist nach dem 2008 zum ersten Mal veranstalteten Grand Prix von Singapur das zweite Nachtrennen der Formel 1, jedoch mit der Besonderheit, dass noch bei Tageslicht gestartet wird. Seit 2008 ebenfalls neu ist ein Stadtkurs in Valencia, auf dem zwischen 2008 and 2014 der Grand Prix von Europa ausgetragen werden soll.In der Saison 2004 kamen der Große Preis von Bahrain und der Große Preis von China zum Veranstaltungskalender hinzu, 2005 der Große Preis der Türkei. 2010 fand zum ersten Mal der Große Preis von Korea auf dem Korean International Circuit в Yeongam, der neu gebaut wurde, statt. Bulgaria, das 2010 erstmals Gastgeber eines Laufes der Rallye-Weltmeisterschaft war, hat ebenso Interesse an einem Grand Prix bekundet. Rom bemühte sich für 2011 um ein Stadtrennen, dieses wurde jedoch nicht in den WM-Kalender aufgenommen. [1] [2] Neu aufgenommen wurde jedoch für den 30. Oktober 2011 der Große Preis von Indien auf dem Buddh International Circuit. [3] Ab 2014 wird in der Olympiastadt Sotschi erstmals der Große Preis von Russland ausgetragen. [4]

Ablauf eines Rennwochenendes

Ein Grand Prix beginnt am Freitag mit zwei freien Trainingseinheiten (Ausnahme: beim Grand Prix von Monaco finden die ersten beiden Trainingseinheiten am Donnerstag statt), die je 90 Minuten dauern.

Der Samstag beginnt mit dem dritten Freien Training, das eine Stunde dauert. Данах начал квалификацию. Es ist seit der Saison 2006 in drei Teile eingeteilt, seit 2008 erstreckt sich der erste Lauf über 20 Minuten, der zweite über 15 Minuten und der der dritte über über 10 Minuten. Im Qualification werden die Startplätze für das Rennen am Sonntag ausgefahren. Der Modus wurde seit der Saison 2003 bereits mehrfach geändert. Aktuell (стенд: Saison 2010) entscheidet ein dreiteiliges Ausscheidungsrennen über die Startplätze (vgl.aktuelles Reglement). Während und nach dem Qualification dürfen keine technischen Veränderungen mehr vorgenommen werden. Nach dem Qualifying folgt eine Pressekonferenz, an der die drei bestplatzierten Fahrer teilnehmen müssen.

Das Rennen beginnt mit einer Einführungsrunde, zu der sich die Fahrer im Starterfeld bereits in der Reihenfolge der Qualifying-Ergebnisse aufstellen. Die Startfreigabe erfolgt durch eine über dem Starterfeld angebrachte, aus fünf Ampeln bestehende, Signalanlage.Dabei werden die fünf Rotlichter nacheinander aktiviert. Nach dem Erlöschen Aller fünf Lichter ist der Start freigegeben.

Боксенстопп фон Макларен бейм Малайзия-ГП 2006

Während des Rennens können die Fahrer seit 2010 nicht mehr nachtanken; nur für Reifenwechsel und kleine Reparaturarbeiten werden Boxenstopps eingelegt. Dabei kann die Wahl des richtigen Zeitpunktes entscheidend für den Erfolg des Fahrers sein, da sowohl der Zustand der Reifen als auch das durch die Benzinmenge beeinflusste Gewicht des Fahrzeugs großen Einögzeren auf die mößen.Bei Regenrennen ist außerdem zu planen, wann auf welchen Reifentyp gewechselt wird. An einem Regären Boxenstopp sind 18 Teammitglieder (Mechaniker) beteiligt: ​​zwei Mechaniker zum Aufbocken des Fahrzeugs, jeweils drei Mechaniker pro Reifen zum Reifenwechseln sowie jeweils ein Mechaniker zum Säubern des Visiers des Visiers. Ebenfalls werden zwei Mechaniker gebraucht, um die Kühlereinlässe von Fliegen, Staub und Sonstigem zu reinigen, da der Kühler sonst keine optimale Wirkung erzeugen kann, был mit einem Motorschaden enden kann.Vor 2010 waren zudem noch zwei Mechaniker zum Betanken beteiligt.

В Gefahrensituationen, zum Beispiel bei sehr starkem Regen oder wenn nach einem Unfall ein defktes Fahrzeug bzw. Teile davon die übrigen Rennfahrer gefährden können, entscheidet die Rennleitung über eine Safety-Car-Phase. Dabei setzt sich das Safety Car vor das führende Fahrzeug und regelt damit das Tempo auf eine sichere Geschwindigkeit runter. Während der Safety-Car-Phase darf nicht überholt werden. Die hier gefahrenen Runden werden genauso wie andere Rennrunden gewertet, d.час führt ein Rennen über 50 Runden und werden dabei fünf Runden im Safety Car abgehalten, so können lediglich 45 Runden in Renngeschwindigkeit gefahren werden. Das Safety Car wird seit der Saison 2000 vom deutschen Rennfahrer Bernd Mayländer gefahren. Wenn ein Rennen nach zwei Stunden noch nicht wasdet ist, folgt ein Rennabbruch. Wenn 75 Prozent oder mehr des Rennens absolviert wurden, wird die volle Punktzahl vergeben, wenn der Führende mindestens zwei Runden absolviert hat, wird die halbe Punktzahl vergeben.Legt er weniger als zwei Runden zurück, geht das Rennen nicht in die Wertung ein. Ein Rennabbruch kann auch wegen zu starken Regens (wie am Nürburgring 2007) erfolgen.

Фахрер

Михаэль Шумахер (2005)

Стирлинг Мосс beim Deutschland-GP 1961

Der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der Formel 1 ist Михаэль Шумахер. Получено 290 Гран-при (Стенд: Großer Preis von China, 15 апреля 2012 г.) konnte er sieben Weltmeisterschaften für sich entscheiden und 91 Rennsiege erringen.Darüber hinaus hält er die meisten weiteren Rekorde in der Formel-1-Statistik.

Mit den einzelnen Epochen der Formel 1 werden jeweils unterschiedliche Fahrer verbunden:

Die frühen Jahre der Formel-1-Geschichte wurden von den Rennfahrern Джузеппе Фарина, Хуан Мануэль Фанхио, Альберто Аскари, Стирлинг Мосс, Майк Хоторн, Тони Брукс и Джек Брэбэм Доминирт. Fangio war dabei mit fünf Weltmeistertiteln und zwei Titeln als Vizeweltmeister am erfolgreichsten.

Мит Брюс Макларен, Грэм Хилл, Джим Кларк, Джон Сёртиз, Денис Халм, Джеки Стюарт, Йохен Риндт, Джеки Икс, Клэй Регаццони, Эмерсон Фиттипальди, Ронни Петерсон и другие лучшие фольклорные исполнители Jochen Rindt.

Mitte der 1970er-Jahre начал с Ары фон Ники Лауда, Марио Андретти, Алан Джонс, Карлос Ройтеманн и Жиль Вильнёв. Des Weiteren konnte Lella Lombardi als erste Pilotin in die Punkteränge fahren.

Anfang der 1980er-Jahre dominierte Nelson Piquet. Die weiteren Jahre wurden insbesondere von Alain Prost, Ayrton Senna и Nigel Mansell sowie von Gerhard Berger und Riccardo Patrese bestimmt. Nach dem Tod von Ayrton Senna, zu Beginn der Saison 1994, начал с Ära von Michael Schumacher.Weitere herausragende Fahrer Waren Дэймон Хилл, Дэвид Култхард, Жак Вильнев и Мика Хаккинен. 2005 и 2006 годы Фернандо Алонсо die Formel-1-Weltmeisterschaft für sich entscheiden, 2007 wurde es Kimi Räikkönen, 2008 Льюис Хэмилтон, 2009 Дженсон Баттон, 2010 и 2011 Себастьян Феттель.

In der Formel-1-Geschichte gab es auch Frauen, die an Rennen teilnahmen: 1958 года, начатая Мария Тереза ​​де Филиппис zu drei Rennen und von 1974 — 1976 fuhr Lella Lombardi in der Formel 1. [5]

Einen Überblick über die erfolgreichsten Fahrer der Formel-1-Geschichte bietet die Liste der Formel-1-Weltmeister und eine Zusammenstellung sämtlicher jemals in der Formel 1 angetretenen Fahrer die Liste der Formelah-1.

Rennställe

Insgesamt traten in der Formel 1 mehr als 300 Verschiedene Rennställe bei offiziellen WM-Rennen an. Neben einigen Rennställen mit nur wenigen Начинает стартовать dreizehn Rennställe bei mindestens 250 Rennen: Ferrari, McLaren, Williams, Lotus, Tyrrell, Brabham, Minardi, Ligier, Arrows, Renault, Benetton, Jordan und Sauber.

Zwölf Rennställen gelang es bisher die Konstrukteurswertung für sich zu entscheiden:

Жак Вильнев им Вильямс на Гран-при Канады 1996

Ferrari ist mit 16 gewonnenen Titeln (Стенд: 2010) in der Konstrukteursweltmeisterschaft das bisher erfolgreichste Formel-1-Team. Die Erfolge verteilen sich bei Ferrari auf die erste Hälfte der 1960er-Jahre, die zweite Hälfte der 1970er-Jahre, die erste Hälfte der 1980er-Jahre sowie die Zeit von с 1999 по 2004 год.Außerdem war Ferrari in den Ersten Jahren der Formel 1, als noch kein Konstrukteurstitel vergeben wurde, insbesondere in den Jahren 1951 — 1956 sehr erfolgreich.

Вильямс коннтэс в день 1980- и 1990-х годов — Jahren seine bisher insgesamt neun WM-Titel erfahren. McLaren erreichte ebenfalls in den 1980- und 1990er-Jahren sowie im Jahr 1974 bisher acht Konstrukteurstitel. Sieben Titel wurden von Lotus zwischen 1963 и 1978 gewonnen.

Zwei Titelgewinne in der Konstrukteurs-WM gelangen Cooper Ende der 1950er-Jahre, Brabham Ende der 1960er-Jahre, Tyrrell Anfang der 1970er-Jahre, Renault 2005 и 2006 и Red Bull Racing в ден Jahren 2010 и 2011.Außerdem konnten Vanwall, B.R.M., Matra, Benetton und Brawn GP einmal den Konstrukteurs-Titel gewinnen.

Zeitleiste der Formel-1 -Teams von 1980 bis heute

Aktuelles Team 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2
Феррари Феррари
(Феррари)
Макларен Макларен
(Форд)
Макларен
(Порше)
Макларен
(Хонда)
Макларен
(Форд)
Макларен
(Пежо)
Макларен
(Мерседес)
Уильямс Уильямс
(Форд)
Уильямс
(Хонда)
Уильямс
(Джадд)
Уильямс
(Рено)
Уильямс
(BMW)
Уильямс
(Форд)
Уильямс
(Тойота)
Уильямс
(Форд)
Уильямс
(Рено)
Sauber Sauber
(Мерседес)
Sauber
(Форд)
Sauber
(Феррари)
BMW Sauber
(БМВ)
Sauber
(Феррари)
Lotus Renault
(Рено)
Рено
(Рено)
Renault
(Рено)
Лотус Рено
(Рено)
Lotus
(Renault)
Toleman
(Hart)
Бенеттон
(BMW)
Бенеттон
(Форд)
Бенеттон
(Рено)
Мерседес Tyrrell
(Форд)
Tyrrell
(Рено)
Tyrrell
(Форд)
Tyrrell
(Хонда)
Тиррелл
(Илмор)
Tyrrell
(Ямаха)
Tyrrell
(Форд)
БАР
(Рено)
БАР
(Хонда)
Honda
(Хонда)
Brawn GP
(Мерседес)
Мерседес
(Мерседес)
Стрелки
(Форд)
Стрелки
(BMW)
Стрелки
(Форд)
Подножка
(Porsche)
Подножка
(Honda)
Подножка
(Ford)
Подножка
(Hart)
Стрелки
(Рено)
Стрелки
(Peugeot)
Стрелки
(Форд)
Супер Агури
(Хонда)
Force India Иордания
(Форд)
Иордания
(Ямаха)
Иордания
(Hart)
Иордания
(Peugeot)
Иордания
(Хонда)
Иордания
(Форд)
Иордания
(Тойота)
MF1
(Тойота)
Spyker
(Феррари)
Force India
(Феррари)
Force India
(Мерседес)
Pacific
(Мерседес)
Pacific
(Ford)
Lotus
(Ford)
Lotus
(Renault)
Lotus
(Honda)
Лотус
(Джадд)
Lotus
(Ягненок.)
Лотус
(Джадд)
Lotus
(Ford)
Lotus
(Honda)
Оселла
(Форд)
Оселла
(Альфа Ромео)
Оселла
(Форд)
Fondmetal
(Ford)
Форти
(Форд)
Брабхэм
(Форд)
Brabham
(BMW)
Брэбэм
(Джадд)
Brabham
(Ямаха)
Брабхэм
(Джадд)
Ред Булл Стюарт ГП
(Форд)
Ягуар
(Форд)
Red Bull
(Форд)
Red Bull
(Феррари)
Red Bull
(Рено)
Торо Россо Minardi
(Motori Moderni)
Minardi
(Ford)
Minardi
(Феррари)
Minardi
(Ягненок.)
Minardi
(Форд)
Minardi
(Hart)
Minardi
(Форд)
Minardi
(Пежо)
Minardi
(Ford)
Торо Россо
(Форд)
Торо Россо
(Феррари)
Ligier
(Форд)
Talbot-Ligier
(Matra)
Ligier
(Форд)
Ligier
(Рено)
Лижье
(Джадд)
Ligier
(Форд)
Ligier
(Ягненок.)
Ligier
(Рено)
Ligier
(Honda)
Прост
(Хонда)
Прост
(Пежо)
Прост
(Феррари)
Тойота Тойота
(Тойота)
Катерхэм Лотус
(Форд)
Lotus
(Renault)
Катерхэм
(Рено)
Hispania Hispania
(Ford)
Маруся Virgin
(Ford)
Marussia
(Форд)
Anm.: В Klammern sind die eigentlichen Motorenhersteller oder Muttergesellschaften erwähnt, auch wenn es Weiterentwicklungen или geleaste oder rebadge Motoren sind.

Entwicklung der Formel 1

Бис 1950

Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es neben den Regeln für reinrassige Grand-Prix-Fahrzeuge auch einen kostengünstigeren Unterbau, die so genannten Voiturettes , bei denen mit Kompressoren aufgeladene Haute zub. -Prix-Boliden, der bis 1937 sogar unbegrenzt war).

Aufgrund der Dominanz der Beiden deutschen Teams von Mercedes-Benz und Auto Union, die im Ausland sowohl politisch als auch sportlich nicht zufriedenstellend war, gab es Ende der 1930er-Jahre Bestrebungen, die bisherigen Regeln abzuschaffen und dietes -Kategorie zu erheben. Neben der deutlich besseren Wettbewerbsfähigkeit der italienischen, französischen und britischen Hersteller konnte diese Änderung auch mit Sicherheitsverbesserungen beginründet werden, da diebligen Silberpzeiel Forbesserungen, dermaligen Silberpziele Forbes, der leistungen der 1970, der.So wurde der Große Preis von Tripolis 1939 von den damals dort herrschenden Italienern für die Voiturettes ausgeschrieben, aber trotzdem überraschend von Mercedes-Benz mit einem eigens dafür neu entwickelten Fahrnenzeug gewon.

Direkt nach dem Krieg wurden insbesondere von Alfa Romeo weiterhin Voiturettes -Rennfahrzeuge gebaut, so dass der Automobil-Dachverband FIA das 1947 in Kraft tretende neue Regelwerk für Grand-Prix-Rennwagen entsprechend de formul 1 : предшественник 1-го поколения waren kompressoraufgeladene Motoren mit bis zu 1500 см³ erlaubt sowie Saugmotoren до 4500 см³.Zudem wurde auch eine Formel 2 Definiert — mit Saugmotoren bis zu 2000 cm³.

Wie bisher üblich wurden einzelne Grand-Prix-Rennen nach diesen Regeln ausgetragen, eine Serie oder Europameisterschaft wie vor dem Krieg gab es nicht mehr oder noch nicht. Als der Motorrad-Dachverband FIM für das Jahr 1949 eine Weltmeisterschaft ausschrieb, reagierte die FIA ​​mit der Ausschreibung einer Fahrer-WM für das Jahr 1950.

Siehe auch: Geschichte der Großen Preise vor 1950

Die 1950er-Jahre

Das erste zu der neuen Formel-1-Weltmeisterschaft zählende Rennen wurde am 13.Май 1950 года в Сильверстоуне (Англия) как Großer Preis von Großbritannien ausgetragen.

Um den Anspruch auf eine Weltmeisterschaft zu untermauern, obwohl neben den regelmäßigen Rennen in Argentinien Fast Nur Grand Prix in Europa stattfanden. nach ganz anderen Regeln gefahren wurde. In diesen Jahren gab es zwar einige Versuche von Ferrari, dort wettbewerbsfähig zu sein, die jedoch allesamt an den sehr unterschiedlichen Voraussetzungen scheiterten.Außerdem gab es vereinzelte Versuche US-amerikanischer Piloten, mit ihren Champ-Car-Boliden в Монце zu bestehen, die jedoch ebenso misslangen.

In den ersten beiden Saisons 1950 und 1951 dominierten weiterhin die von Kompressor-Motoren angetriebenen Alfetta von Alfa Romeo. Diese Rennwagen waren Weiterentwicklungen der Vorkriegskonstruktionen und hatten noch große Ähnlichkeiten mit Diesen Modellen. Die ersten Formel-1-Weltmeister были представлены Alfa-Romeo-Fahrer Джузеппе Фариной и Хуаном Мануэлем Фанхио.Allerdings zog sich Alfa Romeo Ende 1951 nach zwei erfolgreichen Jahrzehnten von GP-Rennsport zurück. Изначально Alfa-Rennleiter Enzo Ferrari участвовал в конкурсе F1-Rennautos и начал работу с Fahrer-Weltmeisterschaften der Jahre 1952 и 1953 для прежнего Formel-2-Fahréschrée. Da Ferrari auch schon das Formel-2-Klassement in den beiden Vorjahren beherrscht hatte, gewann der Ferrari-Fahrer Alberto Ascari jeweils unangefochten die Weltmeisterschaft.

Im Jahr 1954 traten neue, kostengünstigere Regeln (F1 mit Saugmotoren bis zu 2500 cm³ или aufgeladenen Motoren до 750 cm³, F2 до 1500 cm³) в крафте, находится под маркой Mercedes с демонстрацией Mercedes-Benz W196 zum Wiedechlosstieg.

In den Jahren с 1954 по 1957 год были изготовлены ювелирные изделия Weltmeisterschaft от Хуана Мануэля Фанхио, принадлежащих к названию 1954 и 1955 годов для Mercedes-Benz, 1956 года для Ferrari и 1957 года для Maserati gewann. 1958 год — пилот Ferrari Майк Хоторн и 1959 год, 1960 год — начальник Купера Джека Брэбэма.

Bis 1957 war es erlaubt, während des Rennens einen Fahrerwechsel vorzunehmen. Die Punkte für den erreichten Platz wurden dann unter den beteiligten Fahrern aufgeteilt. Das führte dazu, dass in Rennen ausgeschiedene Fahrer, die in der WM aussichtsreich platziert waren, die Wagen ihrer noch im Rennen befindlichen Teamkollegen übernahmen, um so doch noch WM-Punkte zu ergattern.

Die 1960er-Jahre

Von 1961 — 1965 wurden die ehemaligen Formel-2-Regeln zum F1-Standard erhoben, zum Ärger der inzwischen dominierenden kleinen britischen Teams wie Vanwall, Cooper, Lotus und B.R.M., die (außer B.R.M.) keine eigenen Motoren bauen konnten und auf Coventry-Climax angewiesen waren. Wieder war Ferrari mit einem vorhandenen Formel 2 erfolgreich zur Stelle. Da Porsche берет собственный Jahren auch F2-Rennfahrzeuge baute, lag nun der Aufstieg в die Formel 1 nahe. Doch der bisher verwendete Vierzylinder, der noch vom Volkswagen abstammte, war 1961 nicht konkurrenzfähig. Auch das Chassis vom Typ Porsche 718 war im Vergleich zu den schlanken Autos der Konkurrenz zu plump. Mit dem neuen und eleganten Modell Porsche 804 mit Achtzylinder-Triebwerk gelang Dan Gurney 1962 endlich ein Sieg in einem WM-Lauf, dem GP des Automobilclubs von Frankreich в Руан-ле-Эссарт.In der Woche darauf, beim nicht zur WM zählenden Formel-1-Rennen auf der Stuttgarter Solitude, konnte der Amerikaner den Erfolg der Schwaben vor heimischem Publikum wiederholen. Am Saisonende zog sich Porsche jedoch aufgrund der hohen Kosten und der nicht gegebenen Seriennähe aus der Formel 1 zurück und konzentrierte sich wieder auf die angestammte Sportwagen-Szene.

Da Rennsportwagen und selbst einige Serienfahrzeuge zu dieser Zeit über mehr Leistung als die so genannte Königsklasse mit ihren nur 220 PS leistenden und fragilen 1500er-Achtzylindern verfügten, wurden fürärzeuge zu dieser Zeit über mehr Leistung als die so genannte Königsklasse mit ihren nur Saugmotoren, 1500 см³ für aufgeladene Triebwerke).

In der ersten Hälfte der 1960er-Jahre wechselten sich mehrere Fahrer beim Fahrerweltmeistertitel ab: zunächst gewann der US-American Phil Hill, gefolgt von dem Briten Graham Hill, dem Schotten Jim Clark und dem Briten John. 1965 konnte erneut Jim Clark die WM für sich entscheiden. Здесь вы найдете счастливых женщин, австралийцев Джека Брэбэма, новичков Дениса Хульма, других молодых людей, британцев Грэхема Хилла, и их друзей Джеки Стюарт в мировом сообществе.

Nach der kurzfristigen Regeländerung standen wiederum keine geeigneten Motoren zur Verfügung, und selbst Ferrari brachte mit einem verkleinerten Sportwagen-Motor eine zu schwere und zu schwache Fehlkonstruktion an den Start. Б.Р.М. stapelte gar zwei Achtzylinder übereinander, zu einem h26 genannten Ungetüm; Maserati reaktivierte einen V12 aus der 2500 cm³-Ära der 1950er-Jahre. Siege errangen meist Fahrer mit dem relativ simplen Repco-Motor, der in den ersten beiden Jahren der Dreiliter-Formel dominierte, und die bewährten, nun auf etwa zwei Liter aufgebohrten Motoren von Coventry-Climax, die unter anderemins im Lotus 33 zum Eme.

Coventry-Climax wollte jedoch nicht in die Neuentwicklung von Dreiliter-Motoren investieren und zog sich zurück. Deren bisherige Rolle, einen siegfähigen Motor anzubieten, übernahm ab 1967 Cosworth mit dem zunächst für eine Saison exklusiv im Revolutionären Lotus 49 eingesetzten, ab 1968 dann frei verkäuflichen Ford-DFV-V8-Motor соллте.

Nachdem Porsche bereits 1947 mit dem CIS 360 einen Formel-1-Wagen mit Allradantrieb gebaut hatte, начало в 1960 году auch einige britische Rennställe, mit F1-Allrad-Boliden zu Experimentieren.Der P99 von Ferguson Research war 1961 das erste einsatzfähige Fahrzeug dieser Spezies, während der BRM P67 von 1964 nur ein einmaliges Trainingsgastspiel gab. Im Jahr 1969 тестируется в различных командах (Lotus, Matra, McLaren и все остальные Motorenbauer Cosworth) Allrad-Monopostos ohne nennenswerte Erfolge in der Formel 1, и einzig Colin Chapman (Lotus) wagte 1971 noch einmal einen Versuch mit eradinem. Следующая информация: Allradantrieb im Autosport.

Die 1970er-Jahre

In den Jahren 1970–1982 Dominierte der Schon 1967 im Lotus 49 auf Anhieb erfolgreiche Cosworth-Motor die Formel 1, da mehrere Teams mit diesem kompakten und zuverlässigen Triebwerk insgesamt 155 Rennen sowie 12 Fahrer-WM-Titel gewinnen.Nur Ferrari Konnte Mit Einem etwas leistungsstärkeren 180 ° -V12 auch 3 WM-Titel erringen; Maserati, Weslake, Honda, B.R.M. унд Brabham-Alfa Romeo с их двигателем V12 zudem auch einige wenige Einzelsiege.

Der erste Weltmeistertitel der 1970er-Jahre ging postum an Jochen Rindt, der beim Training zum Großen Preis von Italien в Монце, 5 сентября 1970 г., tödlich verunglückte. Bei den nächsten Titeln in den Jahren с 1971 по 1974 wechselten sich der Schotte Джеки Стюарт и Бразилианец Эмерсон Фиттипальди ab.Die zweite Hälfte der 1970er-Jahre wurde vom Ferrari-Team dominiert, das in den Jahren 1975 — 1977 и 1979 jeweils den Konstrukteurstitel für sich entscheiden konnte. 1975 и 1977 gewann der Österreicher Niki Lauda die WM. 1976 год — британский Джеймс Хант, 1978 год — американский американец Марио Андретти и 1979 год — судья Джоди Шектер.

In den 1970er-Jahren kam das Aus für lange Historische Strecken wie den Nürburgring mit einer Streckenlänge von 22 835 km und Spa-Francorchamps mit 14,12 km, die aus Sicherheitsgesichtspunkten (Streckenbreite, Sturzräume usw.) den steigenden Standards nicht mehr genügten. Hinzu kam, dass durch die hohe Streckenlänge die Dauer des Eintreffens von Rettungs- und Ambulanzwagen zu Unfällen inakzeptabel war. Der Wechsel vom Nürburgring zum Hockenheimring war für 1977 schon vor dem schweren Unfall von Niki Lauda beschlossen word, auch wenn bis auf den heutigen Tag noch immer gerne das Gegenteil kolportiert wird.

Ende der 1970er- bzw. Anfang der 1980er-Jahre kam es zu technischen Revolutionen. Nach dem WM-Gewinn von Mario Andretti im Lotus 79 dominierten die so genannten Ground-Effect -Rennwagen, bei denen durch Seitenkästen mit umgekehrtem Flügelprofil sowie einem durch bewegliche Seitenschürzen seitlagen, abgedrieturgen, einergen, zeitlich, abgedrieturgen, einende, warkönen, abgedrieturgen, en .Zum Teil bizarre Konstruktionen wie der so genannte «Staubsauger» -Brabham, mit dem Niki Lauda beim Rennen im schwedischen Anderstorp 1978 einmalig antreten und gewinnen konnte, der sechsräd P34 von Tyrrell Scheme, der der sechsräd P34 von Tyrrell Deparder, 1976, denboder, Патрик Шерделл, Дюрделл, Дерпеллер, 1976, день Тиррелл, Дерпеллер, Дерпеллер, 1976 -Lotus waren übertriebene Auslegungen des Regelwerks und wurden alsbald verboten bzw. nicht zugelassen.

Ab 1977 führte Renault Turbo-Motoren ein, mit denen 1979 der erste Sieg gelang. Noch im Jahre 1982 behielten die leichter zu fahrenden, kostengünstigeren, zuverlässigeren und sparsameren Saugmotoren in der Endabrechnung die Überhand, trotz immer deutlicheren Leistungsdefizits.

Die 1980er-Jahre

Ab 1983 Dominierten endgültig die leistungsstärkeren Turbos, die im Training kurzfristig weit über 1.000 PS freisetzen konnten und somit die Sauger-Piloten in den hinteren Teil der Startaufstellung verdrängten. Exorbitante Leistungsangaben sind dabei mit Vorsicht zu genießen, da kaum ein Prüfstand für die Messung derart hoher Motorleistungen ausgelegt war. Die Höchstgeschwindigkeiten waren jedenfalls nicht so groß, wie sie bei doppelter oder dreifacher Motorleistung zu erwarten wären.Die Spitzenleistung wurde bald durch Ladedruckbegrenzung gesenkt, im Rennen musste zusätzlich auf den Verbrauch geachtet werden, da die Tankgrößen berenzt bzw. Verringert Wurden.

Макларен Т.А.Г. Porsche, ein Beispiel der Turbo-Ära, 1985

Die bewährten Cosworth-Aggregate mit etwa 500 PS wurden daraufhin in der Formel 3000 weiterverwendet, die damalige Formel 2 mit ihren Rennmotoren (2.000 cm³, 320 PS) ablöste.

Als einer der stärksten Rennwagen der F1-Geschichte galt 1986 der Benetton-BMW mit geschätzten 1.350 PS im Training, der vom Österreicher Gerhard Berger gefahren wurde. Damit gewann er im selben Jahr den Großen Preis von Mexiko, Allerdings mit deutlich geringerer Dauerleistung. Später berichtete Berger, dass dieses Auto «vor lauter Kraft kaum noch laufen konnte».

Ab 1989 wurden die aufwendigen Turbos verboten und nur noch Sauger до 3.500 cm³ erlaubt (zur Unterscheidung von der F3000 mit 3.000 cm³ Hubraum), die in den Bauformen V8, V10, V12 und sogar W12 eingesetzt wurden. Von Renault wurde die pneumatische Ventilfederung eingeführt, bei der ein Hochdruck-Luftreservoir die bisherigen Stahlfedern ersetzte und — da das Problem der Resonanzkatastrophe bei Schraubenfedern umgangen werden konnteüreüzhen dutrlicin deutlicante 12 Stehzahn deutlicahin deutlicante 12.000 / мин hinaus erlaubte.

Die erfolgreichsten Fahrer der 1980er-Jahre waren der Brasilianer Nelson Piquet mit drei WM-Titeln in den Jahren 1981, 1983 и 1987 sowie der Franzose Alain Prost mit ebenfalls drei Titeln 1985, 1986 и 1989. Die weiteelt Formel-1-Wings ден Австралиер Алан Джонс, ден Финнен Кеке Росберг, ден Остеррайхер Ники Лауда и ден Бразилианец Айртон Сенна. Die Titel des Konstrukteursweltmeisters teilten sich Williams mit vier Titeln in den Jahren 1980, 1981, 1986, 1987, McLaren mit ebenfalls vier Titeln 1984, 1985, 1988, 1989 и Ferrari mit zwei Titeln in den Saisons 1982 и 1983.

Die 1990er-Jahre

Der Beginn der 1990er-Jahre war geprägt von elektronischen Entwicklungen wie aktiven Fahrwerken, Traktionskontrollen und ABS, wobei Williams-Renault die best Technik hatte. Diese Fahrhilfen wurden zur Saison 1994 запрещено.

Nach der von zwei tödlichen Unfällen überschatteten Saison 1994 wurde der Hubraum ab 1995 wieder auf 3.000 cm³ reduziert, die Leistung sank von etwa 750 auf 650 PS.

1996 год, только Ferrari от традиций, новый двигатель и двигатель V12 с двигателем V10, новый пилот Михаэль Шумахер, известный как Rennen gewinnen konnte.Schon 1997 hatte man wieder das alte Leistungsniveau von etwa 750 PS erreicht, die Drehzahlen stiegen auf mehr als 17000 / мин.

In den 1990er-Jahren gewannen je zweimal der Brasilianer Ayrton Senna, der Deutsche Michael Schumacher und der Finne Mika Häkkinen sowie je einmal der Brite Найджел Мэнселл, дер Франзоз Ален Прост, дер Брит Дамон Хилл унд Вахрерве де Канадье.

Die 2000er-Jahre

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Teilweise auf dem Stand von vor 2009… — Chaddy · D DÜP — 16:47, 3 июня 2011 г. (CEST)
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel. Weitere Informationen im WikiProjekt.

Die Hauptautoren wurden noch nicht informiert. Bitte benachrichtige sie!

Ab der Saison 2005 wurde die Zylinderzahl zunächst auf V10, ab 2006 dann auf V8 beginzt.Des Weiteren mussten die Aggregate zwei Rennwochenenden (bis zu 1.200 km) ohne Wechsel durchhalten, um Kosten zu senken und um eine weitere Leistungssteigerung (etwa 900 PS bei 19.000 / min) zu bremsen. Zum Ende der Saison 2005 hatten die best Teams nach Ermittlungen eines unabhängigen Motoreningenieurs jedoch bereits wieder rund 925 PS по 19.800 / min erzielt. Ein Schlupfloch im Reglement, das es den Teams ermöglichte, in der Schlussrunde durch eine vermeintliche Aufgabe doch zum nächsten Rennen einen neuen Motor einzubauen, wurde nach dem ersten Saisonrennen durch Konkretisieren.

Die Saison 2007 wurde von einer Spionage-Affäre überschattet.

Im Dezember 2008 stieg Honda aufgrund der weltweiten Finanzkrise offiziell aus der Formel 1 aus, wie Konzernchef Takeo Fukui auf einer Pressekonferenz bekannt gab. Im März 2009 übernahm Ross Brawn den Rennstall, работает в Brawn GP umbenannt wurde. [6]

Für die Saison 2009 wurde beschlossen, die Fahrzeuge mit der Bremsenergie-Rückgewinnung KERS auszustatten. Diese Leistung können die Fahrer dann als kurzzeitige zusätzliche Leistungssteigerung nutzen. [7] Durch die Erhöhung des Mechanischen und Die Senkung des aerodynamischen Grips rechnete man mit deutlich mehr Überholmanövern, da so die Fahrzeuge im Windschatten ein nicht mehr ganz so ausgeprägtes, diffiziles Fahrverdenhalten haben. Weitere Änderungen waren ein breiterer Frontflügel sowie ein schmalerer, aber höherer Heckflügel. [8]

Über die Mindestmasse, aktuell 605 kg für Fahrzeug mit Fahrer, wird aktuell wieder diskutiert. Ein Teil dieser Masse wird aktuell bereits durch künstliche Gewichte, etwa Wolframplatten, erreicht, die an fahrphysikalisch optimierten Stellen angebracht sind.

In den Jahren 2000 — 2004 gewann Michael Schumacher fünf Fahrer-Weltmeisterschaften в Фольге. 2005 и 2006 Triumphierte der Spanier Фернандо Алонсо. Die weiteren Weltmeisterschaften gewannen Кими Райкконен (2007), Льюис Хэмилтон (2008), Дженсон Баттон (2009) и Себастьян Феттель (2010, 2011).

Die Saison 2011 sollte ursprünglich am 13. März mit dem Großen Preis von Bahrain beginnen. Dieser wurde aufgrund politischer Unruhen abgesagt. Die Saison началось с 27 утра. До наступления утра 27. März mit dem Großen Preis von Australien und endete am 27.Ноябрь mit dem Großen Preis von Brasilien.

Райфен

Die Reifen gehören mittlerweile zu den wichtigsten Bestandteilen eines Formel-1-Autos. Der Grip, также die Haftung der Reifen, bestimmt wesentlich zum Beispiel die Kurvengeschwindigkeit, был wiederum die Gesamtzeit beeinflusst. Die Bedeutung guter Reifen wird auch darin deutlich, dass 2006 auf manchen Strecken mit vielen schnellen Kurven, wie beispielsweise dem Circuit de Catalunya, die Gesamtzeiten trotz Einführung etwa 200 PS z schwächerer V8-Motoren im Vergleichrich грех

Im Jahre 2005 waren Reifenwechsel während des Rennens verboten. Diese Anforderung stellte Reifenhersteller und Teams for Probleme, die schließlich während des Grand Prix von Indianapolis eskalierten. Die Reifen von Michelin waren den Belastungen, die insbesondere in der Steilkurve entstanden, nicht gewachsen, und es kam im Training zu Reifendefekten, die unter anderem zu einem schweren Unfall von Ralf Schumacher führten. Nachdem Michelin das Problem nicht zeitgerecht beheben konnte, wurde seitens des Reifenherstellers die Empfehlung gegeben, mit diesen Reifen nicht an den Start zu gehen.So kam es dazu, dass nur die sechs Fahrer von Ferrari, Jordan und Minardi, deren Boliden mit Bridgestone-Reifen ausgestattet waren, den Grand Prix bestritten. Das entsprechend langweilige Rennen wurde von den Zuschauern mit Unmutsäußerungen und Forderungen nach Rückzahlung des Eintrittsgeldes begleitet, zu der sich der Reifenhersteller Michelin schließlich auch bereterklärklär. Für die Formel-1-Saison 2006 wurden Reifenwechsel während des Rennens wieder erlaubt. Zudem müssen seit der Saison 2006 V8-Motoren mit Максимальный 2,4 литра Hubraum eingesetzt werden.

Die von 1998 bis 2008 eingesetzten Rillen-Pneus der Formel 1 ähnelten als Rennreifen в ихрере Variante für trockene Strecken eher Slicks und unterschieden sich sich somit stark von straßenzugelassenen Autoreifen.

Война с 2007 по 2010 год Bridgestone — nach dem Rückzug von Michelin — alleiniger Reifenfabrikant der Formel 1. Die weiche Reifenmischung wurde zur Unterscheidbarkeit für die Zuschauer mit einer weißen Rille markiert. Jeder Fahrer muss während eines Rennens mindestens einmal die weichen und einmal die harten Reifen benutzen.Diese Regel gilt Allerdings nicht für Regenrennen.

Mit Beginn der Saison 2009 kommen die seit 1998 verbotenen profillosen Slicks wieder zum Einsatz. Anstelle einer weißen Rille kennzeichnen nun zwei grüne Linien an den Flanken der Reifen die weichere der beiden zur Verfügung stehenden Mischungen. Ihre optimale Betriebstemperatur liegt bei rund 95 Grad. Dazu gibt es weitere Varianten der etwa 1000 Euro teuren Reifen, die auf spezielle Wetter- und Streckenanforderungen zugeschnitten sind.Pro Fahrer stehen an einem Wochenende sieben Sätze Trockenreifen, vier Sätze Intermediates für gemischte Verhältnisse und drei Sätze Regenreifen für sehr nasse Fahrbahnen zur Verfügung. Für die Saison 2007 была проведена для Testfahrten die Anzahl an Reifen pro Team auf insgesamt 300 Satz and einer maximalen Test-Distanz von 30.000 Kilometre runzt.

Ursprünglich war auch geplant, das Vorwärmen der Reifen durch die bisher eingesetzten Heizdecken zu verbieten, obwohl die Piloten bereits mehrfach reklamierten, dass dann die Gefahr eines Drehers bereits in der Box.engasseder ersten Kurve bestehen würde. Während Reifenhersteller Bridgestone берет на себя испытание и проверяет правильность результатов, [9] проверяет Fahrergewerkschaft GPDA nach einer gemeinsamen Linie. [10] Dieses Vorhaben wurde inzwischen broadrufen.

Am 2. Ноябрь 2009 gab Bridgestone bekannt, dass sie das Engagement in der Formel 1 am Ende der Saison 2010 aufgeben werden. [11]

Als neuer Reifenzulieferer ab der Formel-1-Saison 2011 start der italienische Reifenhersteller Pirelli. [12]

Aktuelle Saison

Technische Innovationen

Схема eines modernen
Formel-1-Lenkrades

In der Formel 1 wurden eine Reihe technischer Innovationen wie elektronische Kupplung или Datarecorder entwickelt und erprobt. Einiges davon, etwa doppelte Vorderachsen mit Vierradlenkung beim Tyrrell P34 von 1976, konnte sich aus technischen Gründen nicht durchsetzen. Entwicklungen wie die Aktive Radaufhängung wiederum verschafften einseitige Vorteile oder zusätzliche Unfallrisiken und wurden aus diesem Grunde verboten.Andere Innovationen wie Leichtbau mit Aluminium und Titan, Kohlefaser-Werkstoffe, keramische Scheibenbremsen или Drive-by-Wire waren wiederum vorher im Flugzeugbau üblich, gelangten aber über die Formel 1 erstmals in kfz-Bfz. Aktuelle Neuerungen wie die pneumatisch unterstützte Ventilsteuerung werden dagegen auch für Serienmotoren diskutiert.

Erstmals in der Saison 2009, мы производим ein als KERS bezeichnetes System zur Energierückgewinnung freigegeben, wie es ähnlich auch in Hybridfahrzeugen benutzt wird.

Unglücksfälle

Während der Trainingsrunden, Qualifikationen und Rennen der Formel-1-Grand-Prix gab es zahlreiche Unfälle, bei denen bisher insgesamt 26 Formel-1-Rennfahrer tödlich verunglückten. Weitere Rennfahrer starben bei Unfällen während Testfahrten sowie bei anderen Rennsportveranstaltungen (siehe auch Liste tödlich verunglückter Formel-1-Fahrer).

Wolfgang Graf Berghe von Trips verunglückte im September 1961 beim Großen Preis von Italien in Monza nach einer Kollision mit Jim Clark tödlich.Bei diesem auch als «schwarze Stunde der Formel 1» bezeichneten Unfall schleuderte der noch fast vollständig betankte Ferrari von Berghe von Trips auf den seitlichen Erdwall auf der Geraden vor der Parabolica-Kurve, undchall der der Parabolica-Kurve, undchall der der Parabolica-Kurve, undchall der der Parabolica-Kurve, ur der Parabolica-Kurve, und challaber der der Parabolica-Kurve, prallte gegen derden die Drangtér , wobei 15 Zuschauer getötet und 60 weitere verletzt wurden. Berghe von Trips wurde dabei aus dem Rennwagen geschleudert und war sofort tot.

Tragisch endete auch die Karriere von Jochen Rindt, der den Gewinn seiner Weltmeisterschaft nicht mehr erlebte.Rindt verunglückte beim Abschlusstraining zum Großen Preis von Italien в Монце, в сентябре 1970 г., tödlich. Er ist der einzige Fahrer, der postum den Weltmeistertitel zuerkannt bekam.

Speziell in den 1970er-Jahren häuften sich aufgrund der inzwischen extrem schnell gewordenen Fahrzeuge Unfälle mit tragischem Ausgang, auch weil tradesreiche Strecken wie Watkins Glen, Kyalami oder der der derähithermichring mens. Ein Beispiel dafür ist der Tod des Briten Roger Williamson 1973 в Зандворте.Nach einem zunächst relativ harlosen Unfall gelang es Williamson nicht, sich selbst aus dem brennenden Fahrzeug zu befreien. Die Streckenposten waren mit der Bergung des Fahrers überfordert, zu Hilfe eilenden Zuschauern wurde von Polizisten der Zugang zur Unfallstelle verwehrt. Einzig Fahrerkollege David Purley versuchte, Allerdings vergeblich, seinem Freund zu helfen. Als nach mehreren Minuten die Feuerwehr eintraf, война Williamson bereits tot. Er verbrannte in seinem Fahrzeug.

1977 Verlor auch der Waliser Tom Pryce bei einem Unfall sein Leben.Zwei Streckenposten überquerten beim Großen Preis von Südafrika в Kyalami die Rennstrecke an einer unübersichtlichen Stelle, um ein Feuer an dem liegen gebliebenen Fahrzeug von Renzo Zorzi zu löschen. Da die Unfallstelle direkt hinter einer Bergkuppe lag, waren die Marshals für die herannahenden Wagen nicht zu sehen. Pryce hatte keine Chance zu reagieren und erfasste den einen der beiden Streckenposten mit rund 280 км / ч. Пилот унд Хелфер посуду с полной массой, от 20 кг швере Фейерлёшер де 19-й линии Streckenpostens Frederick Jansen Van Vuuren den Rennfahrer am Kopf traf.Das Wrack von Pryce raste weiter unkontrolliert die Start- und Zielgerade herunter, bis es mit dem Fahrzeug von Jacques Laffite kollidierte.

Nach weiteren schweren Unfällen wurde auf Initiative der Fahrer selbst die aktive und passive Sicherheit in der Formel 1 seit Ende der 1970er kontinuierlich verbessert.

Die größte Häufung von schweren Unfällen in der jüngeren Formel-1-Geschichte ereignete sich beim Großen Preis von San Marino 1994. Im Freien Training hatte der brasilianer Rubens Barrichello einen Unfall, bei dem er sich die Nase brach.Barrichello verlor in der vorletzten Kurve die Kontrolle über seinen Wagen, hob ab und blieb kurz mit der Front seines Wagens in den Reifenstapeln hängen, wodurch dieser sich überschlug und danach kopfüber liegen blieb. Beim ersten Abschlusstraining am Samstag verunglückte dann der Österreicher Roland Ratzenberger tödlich. Der Frontflügel seines Simtek-Ford hielt der Belastung nicht stand und brach, sodass Ratzenbergers Wagen der Lenkbewegung aufgrund des fehlenden Abtriebs nicht mehr folgte und mit etwa 300 км / ч в eine Betonmauer raste.Das Wrack wurde auf die Strecke zurück geschleudert, der Österreicher war aufgrund eines Genickbruchs sofort tot. Während des Rennstarts am Sonntag gab es einen weiteren Unfall, bei dem mehrere Zuschauer auf der Haupttribüne durch umherfliegende Teile verletzt wurden: Der Benetton-Ford des Finnen JJ Lehto war am Start stehengeblieben. Педро Лами им Lotus-Mugen sah dies wegen der vor ihm fahrenden Autos zu spät und raste nahezu ungebremst auf das stehen gebliebene Fahrzeug. Es folgte eine Neutralisierung des Rennens durch das Safety-Car bis zur sechsten Runde.Nach dem Re-Start kam der Rennwagen des führenden Ayrton Senna in der Tamburello-Kurve von der Strecke ab und prallte mit etwa 240 km / h gegen eine die Strecke grenzende Betonmauer. Eine abgebrochene Fahrwerksstrebe durchschlug dabei das Helmvisier und fügte Senna tödliche Kopfverletzungen zu. Die Unfallursache wurde bis heute nicht eindeutig geklärt. Vermutungen zufolge könnte ein Bruch der Lenksäule dazu geführt haben. Nicht auszuschließen ist aber auch ein plötzlicher Abriss des Anpressdrucks aufgrund einer Bodenwelle.

Wenige Tage darauf kam es im Rahmen des Großen Preises von Monaco zu einem schweren Unfall von Karl Wendlinger, der eine lebensgefährliche Hirnprellung davontrug.

Senna ist bis heute der letzte Fahrer, der in einem Formel-1-Wagen im Rahmen der WM tödlich verunglückte. Auch in der Folgezeit waren immer wieder spektakuläre Unfälle zu beobachten, bei denen jedoch kein Fahrer mehr zu Tode kam. Das ist auch der enormen Verbesserung der Sicherheit zu verdanken, die vor allem in den letzten 15 Jahren von der FIA betrieben wurde.Trotzdem konnten die Unfälle в Монце 2000 [13] und Melbourne 2001 [14] [15] , bei denen jeweils ein Streckenposten durch ein weggeschleudertes Rad tödlich verletzt wurde, nicht verhindert werden. In der Zwischenzeit wurden aber auch die Sicherheitsvorkehrungen an den Rennstrecken erheblich verbessert.

Der Unfall des Polen Robert Kubica in der Saison 2007 dokumentiert, wie sicher die Monocoques der Formel 1 mittlerweile sind. Während des GP von Kanada war Kubica über das Hinterrad seines Konkurrenten Jarno Trulli aufgestiegen und in einem ungünstigen, stumpfen Winkel in die Streckenbegrenzung eingeschlagen.Der Wagen Kubicas wurde in der Folge über die Rennstrecke zurückgeschleudert und überschlug sich dabei, bis er schließlich auf der anderen Seite erneut einschlug und als völlig zerstörtes Wrack liegen blieb. Kubica gab zunächst keine Lebenszeichen mehr von sich, zu guter Letzt kam der Pole aber mit Prellungen sehr glimpflich davon.

Beim Qualifikationstraining zum Großen Preis von Ungarn 2009 schlug dem Brasilianer Felipe Massa bei voller Fahrt eine Stahlfeder gegen den Helm, wodurch er bewusstlos mit großer Wucht in die aus Reifenstapeln praeles Streckentegren.Bei dem Unglück zog er sich Verletzungen am Gehirn, am Schädel und an der Stirn zu. [16] Er konnte für den Rest der Saison kein Rennen mehr fahren.

Регламент

Die Historische und Zukünftige Entwicklung des Formel-1-Regelwerks wird im Artikel Formel-1-Regeln dargestellt.

Текущее состояние

Um höhere Zuschauerquoten zu erzielen, wurde der Qualifying-Modus zu Beginn der Saison 2006 in einen dreigeteilten Modus mit Ausscheidungsverfahren geändert, der größtenteils auch noch weiterhin gültig ist:

  1. Денерстен 20 минут квалификационной оценки по фахреру и егореру Валь стартовал.Jeder Fahrer darf in dieser Zeit Believebig viele Runden fahren, dabei wird eine Rangliste bezüglich der gefahrenen Rundenzeiten aufgestellt. Die sechs (seit 2010: sieben) schlechtestplatzierten Fahrer dürfen an den folgenden Ausscheidungsrunden nicht mehr teilnehmen, dürfen dafür aber für das Rennen nachtanken.
  2. In einem weiteren, 15-minütigen Durchgang werden nach dem gleichen Muster sechs (seit 2010: sieben) weitere Piloten aus dem Starterfeld ausgesiebt, die somit im dritten Durchgang nicht mehr um bessere Startpositionen mitfen düren.Auch sie dürfen für das Rennen nachtanken.
  3. Im dritten Durchgang werden innerhalb von 10 Minuten abschließend die Startplätze eins bis zehn ermittelt. Danach dürfen auch diese Piloten nochmals nachtanken. Das Nachtanken während des Rennens ist seit 2010 nicht mehr erlaubt.

Die Fahrer, die am dritten Qualifying-Abschnitt teilgenommen haben, müssen mit jenen Reifen ins Rennen start, mit denen sie im dritten Abschnitt ihre schnellste Zeit erzielt haben. Diese Regel entfällt bei einem Regenrennen.

Während des gesamten Qualificationing herrschen Parc-Fermé-Bedingungen. Dies bedeutet, dass an den Wagen keine technischen Änderungen mehr vorgenommen werden dürfen, ausgenommen die Änderung der Spritmenge und Reifenwechsel innerhalb der ersten 30 Minuten. Piloten, die dabei ihre letzte gezeitete Runde nach Ende des eigentlichen Qualifyings wasden, müssen die so genannte Outlap zu Ende fahren, был их Spritkalkulation bzw. das Tankstoppfenster beeinflussen kann.

Trockenreifen (Slicks) müssen seit 2009 kein Profil beziehungsweise keine Rillen mehr aufweisen.Der seit der Saison tätige Monopolist Pirelli als Reifenlieferant bietet pro Rennwochenende zwei Trockenreifenmischungen an. Diese sind an der Flanke farblich gekennzeichnet, um dem Zuschauer einen besseren Überblick zu gestatten. Pro Rennwochenende stehen einem Fahrer Максимальный эльф Sätze Trockenreifen, und zwar sechs der härteren und fünf der weicheren Gummimischung, vier Sätze Intermediates и drei Sätze Regenreifen zur Verfügung. Ein Reifensatz muss immer aus vier Reifen der gleichen Bauart bzw.Mischung bestehen. In den Training und im Qualification steht den Fahrern die Reifenwahl frei, im Rennen muss jede der beiden Mischungen aber für zumindest eine volle Runde zum Einsatz kommen. Для получения информации о минимальных размерах Breite 365 миллиметров, максимальных размерах Breite 380 миллиметров. Für die Vorderräder gelten eine minimale Breite von 305 Millimetern и eine maximale Breite von 355 Millimetern. Der maximale Raddurchmesser ist mit 660 Millimeter für Trockenreifen und 670 Millimeter für Regenreifen festgeschrieben.

Seit der Saison 2006 werden statt der vorherigen 3,0-Liter-V10-Motoren leistungsschwächere 2,4-Liter-V8-Motoren eingesetzt. Eine Ausnahme bildete hierbei das italienische Team Toro Rosso, das während der Saison 2006 einen gedrosselten V-10-Motor einsetzen durfte. Als Treibstoff wird handelsübliches bleifreies Super-Plus-Benzin eingesetzt. Weitere Additive sind nur grenzt zulässig. Pro Rennsaison и Auto darf ein Максимальный результат команды Motoren verwenden. Für jeden zusätzlich eingesetzten Motor werden die Fahrern des Monoposto im nächsten Rennen mit einer Rückversetzung um zehn Positionen in der Startaufstellung bestraft.Das Getriebe darf nach fünf Rennwochenenden ohne Strafe gewechselt werden. Sollte ein früherer Wechsel fällig werden, wird der Teilnehmer im nächsten Rennen mit einer Rückversetzung um fünf Positionen in der Startaufstellung bestraft.

Ein Mindestgewicht von mindestens 640 килограмм чернил. Fahrer und Aller Flüssigkeiten darf am gesamten Rennwochenende nicht unterschritten werden.

Seit 2009 sind zwecks Kostensenkung die Tests während der laufenden Saison verboten.

Motorenregelement ab 2014

Ursprünglich sollte im Rahmen mehrerer Regeländerungen die Formel 1 ab 2013 ein neues, günstigeres und ressourcenschonenderes Motorenkonzept bekommen.Hierzu war lange Zeit ein Reihenvierzylinder mit Turbolader im Gespräch. Da die Teams sich aber über dieses Konzept nicht mit der FIA einig wurden — Ferrari z. B. wollte keinen Vierzylinder aufgrund der fehlenden Nähe zu seinen Straßenfahrzeugen — wurde die Änderung auf 2014 verschoben. Auch technisch änderten sich noch Подробности. Так странно, что V-Motor mit 6 Zylindern, 1,6 Litern Hubraum и Mono-Turbolader kommen. Da es Sorgen seitens der Hersteller und auch der Rennstreckenbetreiber gab, dass mit dem neuen Motorenformat die typische Geräuschkulisse fehlt und somit weniger Zuschauer an die Strecke kommen würden, wurde die geplante Drehzahl von 12.000 auf 15 000 erhöht. Auch das KERS-System wird weiter verbaut, und darf zukünftig mehr Leistung abgeben.

Страфен

Wenn sich die Fahrer unerlaubt verhalten, zum Beispiel, wenn sie einen Frühstart verursachen oder die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Boxengasse (80 км / ч im Training bzw. 100 км / ч im Renngean, wedrigiste nedrigiste dérésété nédédéné déréné déréné déréné déréné de Rennés, wennéste nédédéné dédé ré réné réné dérénén Bauart der Boxengasse erfordert) überschreiten, werden von der Rennleitung Strafen gegen sie verhängt.Die Schwere des Vergehens entscheidet, Welche Strafe ausgesprochen wird.

Flaggenzeichen

Gelbe Flagge унд «SC» — ребенок: Das Автомобиль безопасности ist auf der Strecke. Auf der gesamten Strecke herrscht Überholverbot.

Die Flaggen dienen zur Kommunikation zwischen den Streckenposten respektive der Rennleitung und den Fahrern, um diese beispielsweise rechtzeitig auf Gefahrensituationen hinzuweisen. Seit der Saison 2007 werden die Flaggen auch auf einem Display am Lenkrad angezeigt.Beim GP von Singapur 2008 — dem ersten Nachtrennen der Formel 1 — kamen erstmalig auf der gesamten Strecke digitale Flaggen (Matrix-Lichtanlagen mit der jeweiligen Flaggenfarbe) zum Einsatz. [17]

Bei der Formel 1 gelten die von der FIA festgelegten internationalen Flaggenzeichen.

Система пунктов

Das Punktesystem dient in der Formel 1 wie in anderen Rennserien dazu, im Verlauf einer Saison den besten Fahrer und den besten Konstrukteur (Hersteller des Fahrzeugs, nicht immer identity mit der Einsatzmannschaft, также demmittel Team) zu.Für verschiedene Platzierungen im Rennen werden daher unterschiedlich viele Punkte vergeben. Die durch die Fahrer und Konstrukteure erzielten Punkte werden jeweils addiert. Am Ende einer Saison werden der Punktbeste unter den Fahrern sowie der Konstrukteur mit den meisten Zählern zu Weltmeistern erklärt. Die weiteren Platzierungen in der WM-Tabelle ergeben sich ebenfalls aus der Anzahl der Punkte. Haben zwei oder mehr Fahrer bzw. Konstrukteure gleich viele Punkte, entscheidet die Anzahl der Siege, der zweiten Plätzen usw.Получите все результаты, чтобы получить идентичную информацию, лучше, чем FIA den Weltmeister laut den ihrer Meinung nach angemessenen Kriterien.

Zwischen 1950 und 1959 erhielten jeweils die ersten fünf platzierten Fahrer eines Grand-Prix-Rennens Weltmeisterschaftspunkte (Verteilung: 8, 6, 4, 3 и 2). Der Pilot mit der schnellsten Rennrunde erhielt einen zusätzlichen Punkt. Ab 1960 fiel der Punkt für die schnellste Rennrunde weg, dafür erhielt der Sechstplatzierte einen Zähler. 1961 wurde der Sieg aufgewertet, statt der bisherigen acht, gab es nun neun Punkte.Bis einschließlich 1990 blieb diese Punkteverteilung (9, 6, 4, 3, 2 и 1) gleich.

Zudem gab es zwischen 1950 und 1990 sogenannte Streichresultate. Das bedeutete, dass nicht alle Ergebnisse für die Weltmeisterschaft berücksichtigt wurden. В Abhängigkeit von der Anzahl an Saisonrennen zählten nur die besten x Resultate, wobei x im Laufe der Jahre eine Variable blieb. Lediglich zwischen 1981 und 1990 ergab sich eine gleichbleibende Regelung, nach der jeweils die besten elf Ergebnisse aus 15 oder 16 Rennen zählten.

1950 — 1953 wurden nur die besten vier Ergebnisse aus sieben bis neun Rennen berücksichtigt. 1954–1957, 1959, 1961–1962 sowie 1966 zählten dagegen die besten fünf Ergebnisse aus ebenfalls sieben bis neun Rennen. 1958, 1960 и 1963–1965 гг. Wurden die besten sechs Ergebnisse aus zehn bis elf Rennen gewertet. In den Jahren 1967 — 1978 wurde die Saison jeweils in zwei Hälften geteilt, wovon wiederum je ein Ergebnis nicht gewertet wurde. 1979 zählten nur jeweils vier Resultate jeder Saisonhälfte (aus 15 Rennen) и 1980 jeweils fünf (aus 14 Rennen).

So konnte es passieren, dass Fahrer in der Endabrechnung weniger Punkte für die Weltmeisterschaft angerechnet bekamen, als sie tatsächlich durch Platzierungen errungen hatten. Besondere Bedeutung hatte diese Regel im Jahr 1988, as Ayrton Senna seine erste Weltmeisterschaft mit 90 zu 87 Punkten gegen Alain Prost gewann. Ohne Streichresultate hätte sich ein Punktestand von 105 zu 94 zum Vorteil Prosts ergeben.

1991 wurde der Sieg nochmals auf zehn Punkte aufgewertet und die restliche Punkteverteilung blieb bestehen — аллергические реакции, вызываемые аффективными результатами Streichresultate weg.Bis einschließlich 2002 galt der Verteilungsschlüssel 10, 6, 4, 3, 2 и 1.

С 2003 по 2009 год bekamen die ersten Acht eines Rennens Zähler, die Punkteverteilung wurde daher wie folgt modifiziert:

  • 1. Platz: 10 Punkte
  • 2. Platz: 08 Punkte
  • 3. Platz: 06 Punkte
  • 4. Platz: 05 Punkte
  • 5. Platz: 4 Punkte
  • 6. Platz: 3 Punkte
  • 7. Platz: 2 Punkte
  • 8.Platz: 1 Punkt

Ein Vorschlag zu einer erneuten Veränderung des Punktesystems stammte von Bernie Ecclestone, der in der Saison 2009 umgesetzt werden sollte. Es sollten — wie beim Medaillensystem — nur noch die Anzahl der Siege für den zu vergebenen Weltmeistertitel ausschlaggebend sein. Der Fahrer mit den meisten Saisonsiegen wäre somit Weltmeister. Bei einem Gleichstand (ex aequo) zwischen zwei Piloten wäre die Anzahl an Punkten ausschlaggebend, genau wie für die weiteren Plätze. [18] Nachdem sich die Formel-1-Teams (FOTA) einstimmig dagegen aussprachen und nötigenfalls einen Protest einlegen wollten, kündigte die FIA ​​in einer Pressemitteilung an, in diesem Fall die Regeländerben zum verschrieung bis 2010. [19]

Aufgrund des Teilnehmerfeldzuwachses von vier Autos wurde am 10. декабря 2009 г. от FIA ein neues Punktevergabesystem veranlasst. [20] Anfangs war jedoch nicht klar, ob ein erweitertes Punktesystem 2010 tatsächlich angewendet werden sollte, da die FIA ​​bei der Entscheidung über das neue System gegen das gültige Concorde Agreement verstoßen hatte.Demnach dürfen die Teams und die FIA ​​nur über Regeländerungen entscheiden, die von der gemeinsamen Arbeitsgruppe vorgeschlagen wurden. Die FIA ​​beschloss das neue System jedoch im Alleingang. [21] Anfang Februar gab die FIA ​​dann bekannt, dass das Punktesystem, nach leichter Modifikation, gültig ist. [22]

Nach diesem neuen Vergabemodus, der seit der Saison 2010 gilt, werden die Punkte wie folgt verteilt:

  • 1. Platz: 25 Punkte
  • 2.Platz: 18 Punkte
  • 3. Platz: 15 Punkte
  • 4. Platz: 12 Punkte
  • 5. Platz: 10 Punkte
  • 06. Platz: 8 Punkte
  • 07. Platz: 6 Punkte
  • 08. Platz: 4 Punkte
  • 09. Platz: 2 Punkte
  • 10. Platz: 1 Punkt

Damit kann ein Fahrer pro Rennen maximal 25 и Konstrukteur maximal 43 Punkte erreichen.

Grundsätzlich позолотой unabhängig фон дер vergebenen Punktezahl, Дасс им Fälle Эйнес vorzeitig abgebrochenen Rennens (beispielsweise Wegen starken Regens Одер Эйнес schweren Unfalls) умирают halben Punktezahlen vergeben Werden, Венна дер führende Fahrer mindestens Zwei Runden absolviert шлем унд Weniger ALS 75 Prozent дер ursprünglich vorgesehenen Renndistanz erreicht wurden.В 1950-е годы Jahren war es zudem möglich, im Falle eines vorzeitigen Ausfalles das Auto eines Teamkollegen zu übernehmen und damit das Rennen zu beden. In diesem Falle wurden die Punkte zwischen den jeweiligen Fahrern ebenfalls geteilt. Gleiches galt, wenn mehrere Piloten zeitgleich die schnellste Rennrunde erzielt hatten. So kommt es, dass die Punktekonten früherer Fahrer ungewöhnliche Nachkommazahlen aufweisen (zum Beispiel Juan Manuel Fangio mit 277,64 Punkten).

Организация

Verbände

Die sportliche Aufsicht Obliegt all der FIA, welche die maßgeblichen Regeln festlegt: Международный спортивный кодекс (allgemeine Rennsportregeln), Спортивные правила Формулы-1 (Reglement des Ablaufs der Weltmeisterschaft und Einzelrenula Technical Rules Formula One Technical Rules) für die Fahrzeuge).

Коммерческое предприятие, занимающееся спортом, и спортивная жизнь FIA, и штамп Formula One Administration Ltd. (FOA) Окончательный вид товара Formula One Management Ltd. (FOM) ausüben lässt. Diese bilden zusammen mit Formula One Licensing BV die Formula One Group. [23] Sowohl FOA als auch FOM werden faktisch von Bernie Ecclestone kontrolliert, der somit maßgeblich die Formel 1 bestimmt.

Als weitere Organization existiert noch die Konstrukteurs-Vereinigung Formula One Constructors Association (FOCA) , welche früher die Aufgaben von FOA und FOM erfüllte, heute aber praktisch ohne Bedeutung ist.Die Verteilung der Einnahmen aus der Formel 1, FIA, FOM / FOA и команды sowie weitere Vereinbarungen sind im nicht veröffentlichten so genannten Concorde Agreement geregelt. Dieses Werk находился в Sitz der FIA, на площади Согласия в Париже. 2008 gründeten die Formel-1-Teams die Formula One Teams Association (FOTA) , um ihre Interessen bezüglich Reglement und Concorde-Agreement besser vertreten zu können. Die Fahrer vertreten ihre Interessen durch die Ассоциация водителей Гран-при (GPDA) .

Wirtschaft

Besitzer der FOM ist die Slec Holdings, deren Geschäftsführer Bernie Ecclestone etwa 25% der Firmenanteile besitzt. Weiterhin sind folgende Banken an Slec Holdings beteiligt: ​​BayernLB, Lehman Brothers и JPMorgan Chase. Die Formel-1-Teams besitzen nur einen Anteil, der mit einem Vetorecht versehen ist. Die Kontrolle über den Bankenanteil lag seit dem 19. Oktober 2005 vorübergehend bei der Bayerischen Landesbank.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (bspw.Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Hilf bitte der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Am 25. Ноябрь 2005 г. kaufte sich die Investmentgruppe CVC Capital Partners über die neu gegründete Firma Alpha Prema in die Slec Holdings ein.Alpha Prema übernahm dabei умирает 50% от Bayerischen Landesbank и 25% от Bernie Ecclestones sogenannter Bambino Holding. Allerdings haben sowohl Ecclestone persönlich als auch die Bambino Holding Anteile bei Alpha Prema. Der Vorstand setzt sich mutmaßlich aus dem Geschäftsführer Ecclestone, dem derzeitigen Slec-Holdings-Vorsitzenden Герхард Грибковски, Дональд Маккензи фон CVC и einem noch nicht benannten Mitarbeiter der Bambino-Holding zusammen. Die Vereinbarung ist primär auf Betreiben Gribkowskys, einem Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesbank, in die Wege geleitet worden.Ziel war es, die für die Bank branchenfremden Anteile an der Formel 1 ohne Verluste an einen seriösen Investor mit langfristigen Zielen und Erfahrungen im Motorsport zu veräußern.

Angeblich hatte Ecclestone zuvor ein Angebot der asiatischen Investmentgruppe Hutchinson Whampoa über 1,2 Milliarden Euro abgelehnt. Durch die neue Verflechtung ist ein verstärktes Drängen auf ein stabiles Reglement aus Sicht der Motoren- und Chassishersteller zu erwarten, был в einer baldigen Verabschiedung eines neuen Concorde Agreement gipfeln sollte.

Das FOM vermarktet die Fernseh- und Werberechte an den Formel-1-Veranstaltungen. Einen Teil der Einnahmen aus den Fernsehrechten erhalten die Formel-1-Teams. In der Saison 2005 teilten sich die zehn antretenden Команды 47% der etwa 85 Mio. Доллар США hohen Einnahmen.

Der Jahresetat eines Formel-1-Teams отстает в сезоне 2010 zwischen etwa 70 и 230 Mio. Евро. Узнайте больше о командах Virgin Racing, Lotus и Toro Rosso с большим бюджетом и McLaren-Mercedes, Red Bull, Ferrari и Mercedes GP с большим бюджетом.

Siehe auch

Портал: Motorsport — Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Motorsport

Einzelnachweise

  1. ↑ Gazzetta dello sport, 5 февраля 2009 г.
  2. ↑ Ecclestone gegen Roms Formel-1-Pläne, Zeit-Online-Artikel vom 13. января 2011 г., abgerufen am 16. января 2011 г.
  3. ↑ http://www.formula1.com/races/calendar.html Стенд до 16 января 2011 г.
  4. ↑ http://www.sport1.de/de/formel1/formel1_grandprix/newspage_299359.html
  5. ↑ Tom Distler: Lella Lombardi — Frauenpower in der Königsklasse! Formel 1 — Historisches. В: motorsport-magazin.com . adrivo Sportpresse GmbH, 1 января 2005 г., abgerufen am 9 января 2012 г.
  6. ↑ http://sport.de.msn.com/formel1/news/news_artikel.aspx?cp-documentid=11613401
  7. ↑ Ab 2010 soll die Formel 1 mit Hybridantrieben fahren
  8. ↑ http://www.spox.com/de/sport/diashows/0811/Formel1/williams-neue-aerodynamik-2009/williams-neue-aerodynamik-2009.html
  9. ↑ http://www.motorsport-aktuell.com/artikel_2600.html
  10. ↑ http://www.motorsport-total.com/f1/splitter/2008/04/GPDA_beraet_ueber_Verbot_der_Reifenwaermer_08042412.html
  11. ↑ «Bridgestone kündigt Formel 1-Rückzug an»
  12. ↑ FIA-Weltrat: Pirelli erhält den Zuschlag, motorsport-total.com, от 23 июня 2010 г .; Зугриф А.М. 19 августа 2010 г.
  13. ↑ Число погибших в автоспорте: Паоло Гислимберти (englisch)
  14. ↑ B.Z .: Der Sieg gerät zur Nebensache — Ein australischer Streckenposten wird von einem Rad tödlich getroffen
  15. ↑ Число погибших в автоспорте: Грэм Беверидж (englisch)
  16. ↑ OnlinePresse.info: Formel 1: Massa erleidet Hirnverletzung (Обновление) , aufgerufen am 26. Juli 2009
  17. ↑ Digitale Flaggen в Сингапуре
  18. ↑ «Saisonsiege machen künftig den Weltmeister» ( Focus Online am 17. März 2009)
  19. ↑ «Zurück zum Start» (ORF-Pressemeldung vom 20. März 2009)
  20. ↑ «Пресс-релиз F1 Commission» (FIA-Pressemitteilung vom 10. Dezember 2009, englisch)
  21. ↑ «FIA unterlief Verfahrensfehler — Punktesystem нелегально» (Motorsport-Magazin.com am 15. декабря 2009 г.)
  22. ↑ «FIA-Kommission ändert Punktesystem» (Motorsport-Magazin.com am)
  23. ↑ www.formula1.com: Юридические уведомления

Literatur

  • Jörg-Thomas Födisch, Erich Kahnt: 50 Jahre Formel 1. Die Sieger . Heel Verlag, Schindellegi 1999, 215 S., ISBN 3-89365-615-4.
  • Питер Грюнер: Das Formel-1-Lexikon . ECON, Düsseldorf 1997, 474 Seiten, ISBN 3-612-26353-6.
  • Брюс Джонс: Formel 1 Enzyklopädie.Fahrer, Teams, Rennen und Legenden . Sportverlag Berlin, Берлин 1999, ISBN 3-328-00848-9.
  • Willy Knupp (Hrsg.): Kampf am Limit. Die Formel 1 Chronik 1950–2000 . RTL Buchedition. Zeitgeist Verlag, Düsseldorf / Gütersloh 2000, ISBN 3-89748-277-0.
  • Ulrich Kühne-Hellmessen (Hrsg.): Verrückte Formel 1. Mit kompletter Chronik und Super-Statistik . Sportverlag Europa, Цюрих 2004 г., ISBN 3-9522779-6-7.
  • Питер Шерер: Пилоты за 50 лет Гран-при Великобритании .1999, 233 Seiten, ISBN 0-9530052-8-3.
  • Ахим Шланг: Die Formel-1-Asse unserer Zeit . Motorbuch Verlag, Штутгарт 1984, 213 Seiten, ISBN 3-613-01035-6.
  • Koen Vergeer, Formel 1. Geschichte einer fanatischen Liebe, Rütten & Loening: Berlin 2001, 270 Seiten, ISBN 3-352-00638-5.
  • Андреас П. Питтлер: Faszination Formel 1 . Аврора, Вена, 2002 г., 328 Seiten, ISBN 3-9501566-0-7.

Ссылки

Формель 1

Große Preise der Formel 1

.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.